775
Folge 775: Zu Gast war Nelt von Geld Et Nelt
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Geld et Nelt — Russlond — Demo
Die Walter Elf — Kaiserslautern — Oh hängt sie auf!
Kick Joneses — Give You Up Girl — Unexpected Gift
Weiche — Verpuzzelt — Weiche
James First — Anti-Fascist Crowd — Plastic Bomb #96
Geld et Nelt — Unn Ich Schäm Mich So — Ca. 10.000 Jahre Geld Et Nelt
Lulu & die Einhornfarm — Ihr seid alle scheiße — Ihr seid alle scheisse
The Shitty Limits — Beware The Limits — Beware The Limits

642
Folge 642: Zu Gast waren Wolfgang und Marc von Raptus
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Razzia — Kaiserwetter — Ausflug mit Franziska
Raptus — Krieg — Was, wenn Supermann ein Arschloch ist
Egotronic — Die Band Der Vollidioten (feat. Crackhuren-Chor) — Die Natur Ist Dein Feind
Raptus — Sänger in ner Punkrockband — Was, wenn Supermann …
EA 80 — Licht! — III
Raptus — Runter kommen — Was, wenn Supermann ein Arschloch ist
Schließmuskel — Idylle — 1986-89
Raptus — Was, wenn Supermann ein Arschloch ist — Was, wenn …
Pascow — Zuviel Für Berlin — Nächster Halt Gefliester Boden
Raptus — Langer Tunnel — Was, wenn Supermann ein Arschloch ist
Die Walter Elf — Kaiserslautern — Oh hängt sie auf!

15 Jahre Rookie Records

| Januar 11th, 2011

Rookie Records feiert 15-jähriges Bestehen mit großem Geburtstagskonzert im Kölner Gebäude 9
Am 2. April feiert Rookie Records seinen 15. Geburtstag mit einem bombigen Konzert im Gebäude 9 in Köln. Die Labelbands Genepool, Pascow und Spermbirds werden dort für Rookie und seine Freunde aufspielen. Kaum zu glauben, dass dieses kleine, schnuckelige Label, das Jürgen Schattner 1996 – eigentlich aus Verlegenheit – gründete, noch immer existiert. Und nicht nur das: Was damals als kleine Notlösung begann und in den folgenden zehn Jahren als nebenberufliche Liebhaberei stattfand, hat Jürgen in der Zwischenzeit zu einer festen Größe in der Punkrock- und Indieszene etabliert. Wie es kam?

Als Jürgen und seine damalige Band Attention!Rookies 1996 kein Label für ihre erste Platte fanden, gründete er kurzerhand Rookie Records und brachte die Scheibe selbst heraus. Der Freundeskreis freute sich, denn kurz darauf erschienen die Vinylversion des ersten Kick Joneses Albums und später die Neuauflagen der frühen Walter Elf und Spermbirds. Anfang 1999 zog Jürgen nach Freiburg und machte bei Flight13 auch hauptberuflich in Musik. Die kleine Liebhaberei wurde größer und größer, neue Bands wollten ihre Werke auf Rookie Records herausbringen und das Gesamtprogramm wuchs nicht nur quantitativ, sondern auch stilistisch. weiterlesen →

Eine Kooperation zwischen Yeahyeahfestival, Keinbockaufnazisfestival und Initiative für Toleranz hat dazu geführt, dass das gute alte Wunderlichtfestival in den ehrwürdigen Mauern der Burg Lichtenberg eine Renaissance erlebt.
Vom 20.- 21. August findet bei Kusel/Kaiserslautern das gemeinsame Festival statt:

Line Up „Yeah Yeah- Festival“ (Freitag, den 20. August):

Line Up “Kein Bock Auf Nazis- Festival” (Samstag, den 21. August):

weiterlesen →

Neues von Walter ELF

| März 31st, 2010

… kann eine Band, die nicht mehr existiert, eine neue Single aufnehmen? Selbstverständlich! So sie Walter Elf heißt, kann und darf sie alles. Gut wie sie ist, die alte Walter Elf, gibt sie sich für einen ebenso guten Zweck her und spielt am 21. August auf dem Festival „Kein Bock auf Nazis“ auf der Burg Lichtenberg bei Kusel. Und vorher kommt tatsächlich eine neue Single (also: N E U !!!), „Männer in Rot“, rechtzeitig vor dem Saisonstart des FCK in die 1. Bundesliga. Und wenn es nicht mit dem Teufel zugeht, müsste der Song unbedingt die neue Stadionhymne auf dem Betze werden. Freut euch drauf! Und bucht schon mal Übernachtungen in Kusel und Umgebung, denn für Camping sind wir ja doch ein bisschen zu alt. Der Vorverkauf startet am 4. April, mehr Infos hier:
http://keinbockaufnazisfestival.blogsport.de
weiterlesen →

(CD, Rookie Records)
Nicht nur den ursprünglichen Heimatort haben Kick Joneses mit den legendären Spermbirds und der semiprominenten Walter Elf gemeinsam. Nein, sie teilen sich auch einen nicht unerheblichen Teil an Bandmitgliedern. Trotzdem sei gesagt, dass die dritte bekannte Punkband aus Kaiserslautern musikalisch nicht wirklich viel mit den beiden anderen verbindet. Es ist kein genialer Hardcore und kein Funpunk, es ist in erster Linie Powerpop. Hat aber hie und da eindeutige Reminiszenzen zu Britpop oder auch den Hives. Das kommt daher, dass öfter mal geschickt ein Keyboard als Orgel oder Synthesizer genutzt wird. Ein Stilmittel, welches der Band den ganz eigenen Sound verleiht und das im jetzigen dritten Album viel klüger eingesetzt wird. Witzig find ich den Text von „Where Were You In 82“, der erinnert mich ganz arg an Spermbirds „No Punks In K-Town“, weil er ebenfalls davon handelt, damals Punker in der etwas verschlafenen Barbarossa-Stadt gewesen zu sein. Ein großartiges Poppunk-Album, das nicht bloß im Digipack kommt, sondern im farbigen Vinyl mit Downloadcode erscheinen wird. Bocky
Webseite
… mehr Reviews in der aktuellen Ausgabe des Punkrock-Fanzines

Rookie Records präsentiert

| März 6th, 2009

Tourdaten für: Hard-Ons, Big John Bates & The Voodoo Dollz, Heartbreak Stereo, I Walk The Line, Kick Joneses, Spermbirds, Walter Elf, Yakuzi,
weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen