Folge 797: Zu Gast war Stephan von Punkshows.de

Play
Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Bloodstains — Girlfriend — Live at the Sonic Ballroom
Supernichts — ich will nicht so enden wie die ganzen Ramones — Live in Römmershagen
Pinguin Flugschau — Zahnfleisch Vegan — Sonic Ballroom 2016-12-26
Die Tunke — H. Kohl — live am 11.10.1986
Die Netten Jungs von Nebenan — Bandito de la soy — Blue Shell 2017-01-22
Kommando Petermann — Sabrina — MTC 2016-10-08
Red Eye — Problems — Sonic Ballroom 2017-01-04

http://www.pogoradio.de/wp-content/uploads/2010/09/flyer1_seite1-281x400.jpg 281w, http://www.pogoradio.de/wp-content/uploads/2010/09/flyer1_seite1.jpg 305w" sizes="(max-width: 120px) 100vw, 120px" />Wir, Antikoerper-Export, Damage Device Records und Start A Fire Records, haben einen Mailorder gebaut!
Der heißt DISARMARE und ist wirklich gaaanz neu. Zum einen gibt es natürlich die labeleigenen Releases zu erwerben, aber auch jede Menge andere Musik. Von Punk über Emo bis zu Hardcore gibt es von allem etwas!
CD, Tape, Vinyl und Merchandise soll es zu möglichst fairen Preisen geben.
Das Angebot wird mit der Zeit wachsen und wir probieren natürlich jederzeit so up to date wie möglich zu sein, so lange es der Rahmen, in dem wir uns bewegen, zulässt.
Zu Beginn gibt es bei uns nen fetten Labelsampler zum kostenlosen Download, außerdem gibt es ein Vinyl und CD Packagedeal mit labeleigenen Releases zu wirklich günstigen Preisen!
In Zukunft werden auch alle Pre-Order Angebote unserer Labels über den Shop laufen.

Wenn ihr irgendwelche Fehler findet, sagt uns bitte Bescheid auch für Kritik, Anmerkungen und Ideen könnt ihr uns jederzeit gerne über den Shop anschreiben.
Und jetzt geht mal gucken: www.disarmare.com

Nazi Dogs Interview

| Januar 22nd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk mitten in die verwöhnte Fresse.
weiterlesen →

Nazi Dogs Interview

| Januar 3rd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal  in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk  mitten in die verwöhnte Fresse.

weiterlesen →



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen