linus volkmann
Linus Volkmann hat diesen Artikel im letzten Plastic Bomb veröffentlicht. Hier hat er ihn noch mal in seinen Blog gestellt. Was er sich da aus den Fingern getippt hat, weiß wahrscheinlich nur er. Jedenfalls hat den Artikel in meinem Bekanntenkreis niemand verstanden.
Die Einsamkeit eines Genies, oder so.

Hier noch mal den Link zur Sendung mit Linus Volkmann und Martin Seeliger:

Pogoradio-Sendung vom 4. November 2015


Folge 494: Zu Gast war Niels von der Punkstelle

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld Et Nelt — Jingle
Anne Tanke — Einsen und Nullen — Wenn Du schon mal gehst
Pogo — Youth’s Song — From Moscow With Love
Atropin — Eure Welt — Giftgryn
Vantroi — Contrabando En Los Huevos — ¡¿…Otra Vez Frijoles?!
OI-Melz — Ohne Herz und Verstand — Oi-Stress
The Rätz — Stepping Out Of Line — Uniformed Youth EP
Hatóságilag Tilos — Õsz — Filmek
Borssum Allstars — Poesie statt Strategie — Konsequenz der Isolation
Herr Binner — Der Suff — Realismus

Reviews

| Dezember 4th, 2009

CAR DRIVE ANTHEM – Time To Steal Away
(CD, Sums Records)
Ohje, ’ne amtliche Autofahr-Hymne klingt in meinem fahrenden Müllcontainer aber anders. Ein dahingehauchter Schmachtfetzen von Miss Stevie Hicks zum Beispiel, oder meinetwegen auch „Ein schöner Satz Reifen“ von Eisenpimmel. Aber bestimmt nicht diese schmalzgewichste Prinzessin-Lillifee-Version von Boysetsfire auf Valium. Tut mir leid, Jungs, da seid ihr beim Falschen gelandet (obwohl- eigentlich tut’s mir gar nicht leid, wenn ich ehrlich bin…). Und Tschüss. Snitch weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen