Punkrock Almanach 2014

| Januar 15th, 2015

punkrockalmanach
Maks, bekannt als der Typ von Rilrec, besucht so ziemliche jedes Punkrock-Konzert im Ruhrpott und angerenzenden Landstrichen.

Immer mit der Kamera im Anschlag und ne Menge Bier im Kopf, steht er in der ersten Reihe vor der Bühne und feiert mit den Bands und seinen Freunden.

Jetzt ist sein zweiter „mittelgroßer Punkrock-Almanach“ erschienen. Darin befinden sich all die Geschichten, die ihm am nächsten Morgen nach einem Punkrock-Konzert hängen geblieben sind. Authentisch und liebenswert. Das zweite zeitgeschichtliche Meisterwerk über den aktuellen Zustand der Punkrockkonzert-Szene.

87 eigenwillige Konzerteberichte aus 2014 auf 210 quadratischen Seiten (21 x 21 cm). Untermalt mit etlichen Fotos und inklusive dem Realroman „Auf der Suche nach der Goldenen Pommesgabel“. Gibbet auch in geringer Auflage (50 Stück, davon gehen 30 in der Verkauf) mit Hardcover. Ab sofort hier bestellbar.

Letztes Jahr hatten es die Bottrops-Organisatoren ja leider nicht so ganz geschafft, Weihnachten zu verhinden, jetzt nehmen sie 2010 einen mutigen zweiten Anlauf und werden dabei dann auch gleich größenwahnsinnig:
Ganz nebenbei soll auch noch „Der Weltuntergang“ als solcher abgeschafft werden … zum Beispiel diese Geschichte mit der Klimakatastrophe, also heiße Tage im Sommer (mit Sonnenschein) und Schnee im Dezember … und auch kalt … Schuld an der ganzen Misere in der Atmosphäre sind nämlich die 100.000 Megatonnen Methangase, welche Millionen kleine, mit Schokolade und Lebkuchen gemästete Wohlstands-Wänster jedes Jahr zur Dezemberzeit in den Himmel blähen. (Sagen führende Panikforscher )
Also: Weihnachten verhindern = Weltuntergang verhindern!
Und da der Weltuntergang ja jetzt quasi täglich vor der Tür steht und sich im letzten Jahr „Weihnachten verhindern“ doch schwieriger als gedacht entpuppt hatte, treffen sich dieses Jahr alle Aktivisten schon eine Woche eher (nämlich am 17.12.) zur großen Massen-Manifestation im Kreuzberger SO36, um diesmal hoffentlich RECHTZEITIG eine deutliche musikalische Mahnung an die Weltöffentlichkeit auszusenden!

Es engagieren sich die folgende Musikgruppen und Interpreten mit ihren wichtigen Beiträgen: weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen