640
Folge 640: Zu Gast waren Nils und Niels
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Hysterese — Vogue — Hysterese 12“
Fucking Angry — Born angry — Demo
Die Nerven — Die Bösen — Fluidum
Hass — Tote Fische — Kacktus
Zwei — Weiter Flur — Raus
Auslaufmodell — Schwarze Märchen — Schwarze Märchen
Außer Ich — Astra — Punkmonium
Pascow — Die Realität ist schuld, dass ich so bin — Diene der Party
Clox — N.S.A. — Demo

STONED ALIENS – Moralwaschtag

| November 19th, 2010

(CD, Alienated But Striving Records)
Zum 15-jährigen Bandbestehen „ballerten“ (wie sie es selbst schreiben) die Stoned Aliens (warum ein englischer Name, wenn man allergrößtenteils auf Deutsch singt?) ihren ersten Longplayer auf dem bandeigenen Label raus. Da haben sie scheinbar mächtig lange dran gefeilt. Unter „ballern“ stelle ich mir allerdings etwas komplett anderes vor, als den vorliegenden „Moralwaschtag“-Quatsch. Ich schwanke in meiner Beschreibung zwischen „bemühter Tote Hosen-Punk“, „sozialkritischer Studentenpunk“ und „idealistischer Gutmenschen-Punk“. Schöne Worte. Ist aber doch alles irgendwie auch der selbe Nonsens. Nonsens im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich erkenne darin keinen Sinn und schon gar keinen tieferen. Man beruft sich auf Terrorgruppe und die frühen Boxhamsters. Haben sie bestimmt auch schon mal gehört. Aber verarbeitet? Mehr schlecht als recht. Politik kommt auch drin vor, Selbstironie wohl auch. Jedoch ist das alles auf so unterschwelligem Niveau, dass ich eigentlich keine Lust habe, mich mit der CD weiter zu befassen. Und deshalb tue ich es auch nicht! Obnoxious

Verbotene Früchte 16

| März 29th, 2010

(A6, 112 Seiten, 55 Cent Porto)
Karsten und die Bande feiern zehn Jahre Verbotene Früchte – Herzlichen Glückwunsch zur Ausdauer und so. Das Format kann ganz klar als A6 bezeichnet werden und somit passt das Fanzine fast überall rein, z.B. in alle möglichen Taschen, leider aber auch in Sofaritzen oder man verwechselt es mit Taschentüchern, die gerne mal mitgewaschen werden… so viel zur praktischen Handhabung des Hefts. Inhalt und Optik sind jetzt nicht sooo geil, find ich. Komplett DIY, ohne Werbung und Trara, aber auch ohne Hand und Fuß. Wenn man die Verbotene Frucht aufschlägt findet man gefühlte 100 Konzertberichte, u.a. The Bottrops, Toten Hosen, Depeche Mode… , welche sich teilweise so spannend wie die Todesanzeigen im Lokalblatt lesen (können sehr spannend sein) und definitiv den Schwerpunkt des Heftes bilden, kurze Vorwörter, Plattenreviews, ein interessantes Interview mit Andre von People Like You und noch ein interessantes Interview mit Mofa. Eine Befragung mit Liedermacher Thilo mit H wäre fast untergegangen, da sie nahtlos an das Tote Hosen Konzertgeschichtchen anknüpft. Ein kleiner Trennbalken, ein Absatz und schon erkennt man es auf den ersten Blick. Das Cover mit der von Obama in den Arsch gefickten Merkel nervt! Wichtigste Botschaft ist, das Zine kostet nix und ich finde das wird auch ordentlich transportiert
dennisdegenerate
www.verbotenefruechte.de.tl

Reviews

| Dezember 4th, 2009

CAR DRIVE ANTHEM – Time To Steal Away
(CD, Sums Records)
Ohje, ’ne amtliche Autofahr-Hymne klingt in meinem fahrenden Müllcontainer aber anders. Ein dahingehauchter Schmachtfetzen von Miss Stevie Hicks zum Beispiel, oder meinetwegen auch „Ein schöner Satz Reifen“ von Eisenpimmel. Aber bestimmt nicht diese schmalzgewichste Prinzessin-Lillifee-Version von Boysetsfire auf Valium. Tut mir leid, Jungs, da seid ihr beim Falschen gelandet (obwohl- eigentlich tut’s mir gar nicht leid, wenn ich ehrlich bin…). Und Tschüss. Snitch weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen