Folge 791: Zu Gast waren Daniel und Thorsten von H-Bomb Holiday Camp

Play
Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
H-Bomb Holiday Camp — We Choose! — Close To The Borderline
H-Bomb Holiday Camp — Down At The Parking Lot — Close To The Borderline
Infant Mortality — Respectable Man — Infamous
H-Bomb Holiday Camp — Amazing Maze — Close To The Borderline
Petty Problems — Abbreviations — Parts
H-Bomb Holiday Camp — Close To The Borderline — Close To The Borderline
H-Bomb Holiday Camp — Ballad Of The Nitpicker — Close To The Borderline


Folge 785: Zu Gast sind Thorsten und Ecki von Glück Umsonst

Play
Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Glück Umsonst — schemische — Demo
H-Bomb Holiday Camp — Close to the borderline — Youtube
The Schöne Hubätz — Corpse on holiday — 7′ Inch
Glück Umsonst — 40 Minuten Nächstenliebe — Schöne Grüße von der Hausverwaltung
Pogendroblem — Utopie: Studierendenstadt — raus
Gedrängel — Wallraff — Die Nacht, in der die Pizza kam
Dackelblut — Friseur — Schützen & Fördern

Examensarbeit-Punk-in-Köln.pdf

700
Folge 700: Zu Gast ist Thorsten von Glück Umsonst

Play
Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Christmas — Lose your illusion — Lose your illusion
Giulio Galaxis — Maulwurf — Giulio Galaxis
Notgemeinschaft Peter Pan — Generation Spaß Macht Ernst — Dirigenten. Dompteure. Diktatoren
Die BlumentoPferde — An einem schönen Samstagmorgen — Helden der Provinz
Glück Umsonst — Irgendwie Doch Nicht — Kellermodelleisenbahn
Lost Girls — Anne — Isegrim
Egotronic — von nichts gewusst — Egotronic, C´est Moi!
The Dwarves — How It’s Done — Come Clean
Van Dante — Old-People-Shit — Pfosten
The Kings Of Nuthin‘ — Banned From The Pubs — Over The Counter Culture
Jugendrente — Da wo die Punks sind — Punk macht alt
Glück Umsonst — Busfahren deluxe — Schöne Grüße von der Hausverwaltung
The Vordränglers — Siegertyp — Scheiße, Arschloch!
Christmas — Barfly — Lose your illusion

628
Folge 628: Zu Gast war Thorsten von Glück Umsonst

Play
Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Kackschlacht — Geladen — 7″
Schmutzstaffel — Punx not Dad — Demo (2013)
Glück Umsonst — Ratte — Kellermodelleisenbahn
Rattenkönig — Stullenbart — Bahnhofsvorplatz im Herzen
Sickerschacht — Elses Frittenschmiede — Die Stile
Mülheim Asozial — Bier gegen Bullen und Deutschland — Familie & Beruf
Glück Umsonst — Sinnlos — Kellermodelleisenbahn
Ersatzkopf — Arbeitsamt, Dosenpfand — Geiler Wirds Nicht
Stage Bottles — Adress Unknown — Fair Enough
Glück Umsonst — KVB im Morgengrauen — Irgendwas ist immer


Folge 510: Zu Gast war Thorsten von Glück Umsonst

Songliste: Interpret, Titel, Album
Mysterioius Tretfux & Danstahl — Pogoradio Jingle mit Vera
Modern Pets — Affected People — Same
Glück Umsonst — Wasserspritzgewehr — Irgendwas ist immer
Glück Umsonst — Ratte — Kellermodelleisenbahn
Karmacopter — xdiscoknechtx — California
Ausgang Ost — God bless Mike Ness — Mach mir die Schere!
Brat Pack — Much Like Gravity — Stupidity Returns
Raptus — Komplize — Generation Drogen
Riot Reiser — Stop it or God will destroy the USA — Tape
Glück Umsonst — Auf Wiedersehen — Irgendwas ist immer
Ludger — Fieber — Monsignore Krusenotto
Glück Umsonst — Match und Knochen — Irgendwas ist immer
Club Déjà-Vu — Mit Captain Brass auf Du und Du — Mondphasenfriseur
Autobot — Danke, danke, Internet — Total Mutiert!
Thilo mit h — Flamingo — Üben fürs Debüt

Tipp fürs Wochenende

Play

(CD, Mad Butcher)
Und wieder ein neuer Stern am Early Reggae-Himmel! Bobby Pins & The Saloon Soldiers sind eine 9-köpfige Band aus Dresden, die sich ganz dem Reggae der späten 60’s verschrieben hat. Gesungen wird von drei Frauen, die sich ganz stilsicher im 60’s-Look auf dem Cover präsentieren. Aber nun zum Wichtigsten, der Musik! Die insgesamt 14 Songs bieten richtig guten Reggae mit viel Orgel. Gleich der Opener ist ein geniales instrumentales Italo-Western-Stück. Insgesamt muss ich sagen, dass die Instrumental-Nummern mir besser gefallen, da der Gesang nicht immer 100 Prozent den Ton trifft und auch einfach zu „weiß“ klingt für die Art von Musik. Herauszuheben ist noch das Stevie Wonder-Cover „Place In The Sun“, wobei man sich hier natürlich eher an der Version von David Isaacs orientiert hat. Sehr schön! Negativ ist leider die etwas lieblose Aufmachung der CD ohne richtiges Booklet mit Texten. Auf jeden Fall aber eine talentierte Band mit Zukunft, wenn man noch etwas am Gesang arbeitet. Thorsten

Big Shot #6

| März 26th, 2010

(A5, 68 Seiten, 2 Euro + Porto, www.bigshotzine.net )
Hat diesmal ganz schön lange gedauert, die neueste Big Shot-Ausgabe. Entsprechend hoch waren natürlich auch meine Erwartungen. Und, wie soll’s auch anders sein, enttäuscht wurde ich nicht! Gleich das Cover, gestaltet von Chema Skandal, über den auch ein Artikel im Heft ist, ist der Hammer! Talentierter Mann! Ansonsten gibt es wieder viel Informatives. Berichte über Jackie Opel, das Merritone-Label (mein persönlicher Favorit), 20 Jahre Pork Pie, Dubplate Teil 2 und Ska Down Under. Dazu kommen neben den gewohnten Rubriken wie Reviews auch Interviews mit Pat Kelly, Toots Hibbert (!) und Agent Jay von den Slackers. Was soll ich anderes sagen, als wieder mal eine gelungene Ausgabe des Big Shot. Ich hoffe nur, dass ich auf die #7 nicht wieder so lange warten muss! Thorsten



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen