(CD, PLY)
Geliebt, gehasst, differenziert geliebt. So könnte ich in Kürze meine drei Beziehungs-Stadien benennen, die ich zu Deadline habe. Im Gegensatz dazu ist meine Meinung zu ihrem neuen Album wesentlich deutlicher auf den Punkt zu bringen, da es mir musikalisch wieder uneingeschränkt gut gefällt. Die Stimme von Sängerin Liz fasziniert mich schon seit die Band vor rund 10 Jahren gestartet ist und daran hat sich nichts geändert. In der Tat zuckersüß schafft sie es in jedem Song ihre Zuhörerschaft um den Finger zu wickeln oder wenn nötig, mal ordentlich aufzustampfen. Auch die Lyrics des Titelsongs gefallen mir recht gut, da es darum geht eine gute Zeit zu haben und in Verbindung mit dem Cover einen Scheiß auf den Staat gegeben wird. Trotzdem will es mir nicht in den Kopf, wieso man bei solchen Deppen wie KrawaIIbrüdern auf nem Festival spielt. Ein wunderbares Album, einer mich leider immer noch überraschenden Band. Bocky

punk radio
[podcast]http://www.pogoradio.de/chaos/20100224_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 449: Zu Gast war Mieschka Mayonaise,
Schlagzeuger von Die Bockwurschtbude

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Sunflower Girl — Chil Chil Michil — Sarcastic games
Ich hab 21 neue Freunde bei MySpace — Die Bockwurschtbude — Ein Ende am Licht des Tunnels
Pacman Frog — Pacman Frog — Demo
Bernau Punkrockleague — Oxo 86 — Kommen Sehen Und Singen
Na Na Na — Deadline — Bring The House Down
Nie gedacht — Die Bockwurschtbude — Ein Ende am Licht des Tunnels
Hackfleisch — Praxis Dr. Shipke — Hackfleisch + Personenschäden
Mein Liebster Feind — Popperklopper — Was Lange Gärt, Wird Endlich Wut!
Unschreibbar — Die Bockwurschtbude — Demo
Break here to stand — Royal Rabbit — Demo
Isch liebe disch so fürschterlisch — Geld et Nelt — Liebe
Immer wieder sonntags — Die Bockwurschtbude — Demo

MP3-Download (56 MB)

Hingehtipp für Samstag den 27. Februar: radioaktiv LOUD & Villa Nachttanz präsentieren Sidewalk in der Villa Nachttanz Heidelberg. Ab 22 Uhr, 3,50 Euro

Punkradio
[podcast]http://pogoradio.de/chaos/20100210_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 447: Zu Gast waren Holm und Cris,
die Veranstalter vom Freak’n’Art Festival

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
To be honest — Tower Blocks — Demo
Es ist nie zu spät — Die Kassierer — Musik für beide Ohren
Dispo Beat — Radio City Rockers — Radio City Rockers
CDU Sick Of You — The Omnipresent Disease — OPD/GERD Split 7“
Farmer Boy — The Liverish — Demo
Rasur — Praxis Dr. Shipke — Hackfleisch + Personenschäden
Sin And Tonic — Scheiße Minnelli — The Crime Has Come
What’s Going On — Deadline — Bring The House Down

Tipp fürs Wochenende:
13. Februar: Große Anti-Nazi Demo in Dresden www.dresden-nazifrei.com
Mannheim: Punkkonzert im JUZ



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen