Folge 839: Zu Gast waren Sveta, Nine und Faro von Molly Punch

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Arbeitsscheu Reich — Immer Voll Da — Was Kostet Die Welt
Molly Punch — Hemingway — Animal Kingdom
Lorda Red — Tib — Gorod
Molly Punch — Molly — Live
Señor Pilz — Sag mir wie — Des Kaisers neue Lieder
Ripya Hart — Pubic Hair — Killakee Cat
Molly Punch — Hemingway — Live
Cold Kids — Krank — Sektempfang bei Scheele
Tanzkommando — Kill Myself — EP

763
Folge 763: Zu Gast war Lars von RilRec

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Penadas Por La Ley — Aborto Libre — Hirugarrena
La Twal — Cache Cache — La Twal
Cocktailbar Stammheim — Aufstehen, Überlegen, wieder ins Bett gehen — Es wird ja auch nicht lustiger
Respect My Fist — Ich Blute — wütend überzeugt radikal tanzbar
Hotel Energieball — Kein Applaus fuer Scheiße — Kein Applaus für Scheiße
Brutale Gruppe 5000 — Ich will keine Blume sein — Zukunftsmaschine II
Respect My Fist — Liebeslied — wütend überzeugt radikal Tanzbar

721
Folge 721: Zu Gast ist Niels von der Punkstelle

Songliste: Interpret, Titel, Album
Jingle –– Geld et Nelt
The Baboon Show — High Five With The Guys — Damnation
Loser Youth — Zerstören — Livin‘ La Vida Loca
Fickfehler — Deutschland Du Aschloch — Alarmstufe Oi!
Oiro — Baumarkt — Meteoriten der große Idee
Los Fastidios — Fiumi Di Parole — Siempre Contra
Die Strafe — N.O.T. — Krunk
Steakknife — One Eyed Bomb — One Eyed Bomb
Screama Ballerina — Rich Kids —
Lucky Malice — Dead — Lucky Malice
Abbruch — Resitanz — Bunt ist besser
The Ghost Wolves — Attack, Attack, Attack — Man, Woman, Beast
The Atomaren Übermenschen — Bei mir vorre Tür — Demo
Youth Avoiders — Affliction — Youth Avoiders


Folge 579: Zu Gast war die Band Auf Bewährung

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt – Jingle
Auf Bewährung — Milch & Honig — Schnauze Voll!
Kotzreiz — Pfandflaschenmessi — Punk bleibt Punk
Telekoma — Unwichtig — Anfang Oder Ende
Auf Bewährung — Tanzverbot — Schnauze Voll!
The Jim Tablowski Experience — hooray!!! lightning!!! — Demo Tape
Agent Krüger — Agent Krüger — Der Fuchs ist aus dem Bau
Auf Bewährung — Seelenfresser — Schnauze Voll!
Auf Bewährung — Leute Wie Du — Schnauze Voll!


RILREC-Labelparty und neue Releases im Oktober: Nonstop Stereo und The Kleins
Vom Essener Label RILREC gibt es pünktlich zum Herbstanfang sonnige Neuigkeiten zu vermelden: Nonstop Stereo, die Nachfolgeband von Ex-BASH!-Sänger Frank Ludes, veröffentlicht am 15.10. ihren zweiten Longplayer. Auf „Wenn Du loslässt erledigt die Schwerkraft den Rest“ (CD) geht es dabei hörbar schneller zur Sache als auf ihrem Debutalbum „Solides Grundrauschen“ (2007). Gleichzeitig gibt es von der Duisburger Rock´n´Roll-Punk-Kombo „The Kleins“ neue Klänge zu hören: „Pavlovian Dogs“ wird auf CD und LP erscheinen. Die LP (die in Zusammenarbeit mit Bunten Records veröffentlicht wird) kommt in weißem Vinyl daher. Einer limitierten Auflage von 100 Exemplaren liegt kostenlos die CD dabei. Alle anderen Exemplare werden mit MP3-Downloadcode für das komplette Album geliefert.


14 Tage später feiern RILREC im Druckluft Oberhausen. Nach der erfolgreichen Labelparty 2008 wird die Neuauflage auf zweite Tage verteilt: Am Freitag, den 29.10. werden die Londoner GUITAR GANGSTERS, THE KLEINS, FAST FOOT und DIE PUCKS zum Tanze aufspielen. Einen Tag später (Sa. 30.10.) greifen ZWAKKELMANN, NONSTOP STEREO (ausnahmsweise zur dritt auftretend), KARATE DISCO und INCOMING LEERGUT ins Geschehen ein. Beginn ist jeweils pünktlich (!) um 19.15 Uhr. Der Eintritt beträgt pro Tag läppsche 6 Euro. Weitere Infos gibt es auf www.rilrec.de weiterlesen →

Der Bermudafunk, das Freie Radio Rhein-Neckar, feiert am 20.11.2010 in der Alten Feuerwache Mannheim seinen 10. Geburtstag und lädt ein zur großen Contestshow mit Glitzer, Glamour, Preisverleihung und Jubiläumsparty.

Für den Contest im Showteil suchen wir für ein möglichst vielfältiges Programm KünstlerInnen aus den Bereichen Musik (alle Formate, alle Genres), Performance, Tanz, Theater, Comedy/Spoken und andere.

Teilnahmebedingungen:
Die Darbietung muss in irgendeiner Form das Thema „Radio“ enthalten.
Dauer: 1 bis 30 Minuten – inklusive Umbauzeit!

Die SiegerInnen werden durch das Publikum bestimmt. Den TeilnehmerInnen winkt ein Auftritt auf der Feuerwachenbühne, ein großartiges Publikum, eine Stunde echte bermuda.funk-Sendezeit und viele weitere Überraschungen.
(Die KünstlerInnen können leider keine Gage bekommen, aber Verpflegung, Getränke und ewigen Ruhm!)

Bei Interesse bitte bis Freitag, den 16.7.2010 bewerben unter: radiostar@bermudafunk.org

Wir brauchen folgende Infos:

Was macht ihr? Beschreibung (wenn möglich mit Bild, Musik oder Video)
Wie sieht eure Besetzung aus?
Was für Technik (idealerweise möglichst unaufwändig!) ist notwendig?
Kontaktdaten nicht vergessen!

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Alten Feuerwache Mannheim und dem Kulturamt der Stadt Mannheim.

Das Freie Radio Rhein-Neckar Bermudafunk ist ein zugangsoffenes, basisdemokratisches und werbungsfreies Mitgliederradio, in dem die Trennung von Sendenden und Hörenden aufgehoben ist. Nicht Einschaltquoten bestimmen die Inhalte des Programms, sondern die Mitglieder. Senden kann jede(r) mit Sendungsbewusstsein, also jede(r), der oder die eine Idee für eine Sendung und Lust hat, diese umzusetzen. Der bermuda.funk bietet Raum für IndividualistInnen wie auch für Gruppen und Initiativen. Zu hören gibt es im bermuda.funk Musiksendungen fernab des Mainstream, aber auch Literatur- und Sportsendungen, Kulturelles, Wissenschaftliches, Politisches und Fremdsprachiges. Aktuell hat der Bermudafunk über 300 Mitglieder, davon sind rund 120 Sendende.

Das gesamte Jubiläums-Programm findet ihr im Netz unter www.bermudafunk.org/jubilaeum.html

Weitere Informationen über den Bermudafunk gibt es unter www.bermudafunk.org

Reviews

| Dezember 4th, 2009

CAR DRIVE ANTHEM – Time To Steal Away
(CD, Sums Records)
Ohje, ’ne amtliche Autofahr-Hymne klingt in meinem fahrenden Müllcontainer aber anders. Ein dahingehauchter Schmachtfetzen von Miss Stevie Hicks zum Beispiel, oder meinetwegen auch „Ein schöner Satz Reifen“ von Eisenpimmel. Aber bestimmt nicht diese schmalzgewichste Prinzessin-Lillifee-Version von Boysetsfire auf Valium. Tut mir leid, Jungs, da seid ihr beim Falschen gelandet (obwohl- eigentlich tut’s mir gar nicht leid, wenn ich ehrlich bin…). Und Tschüss. Snitch weiterlesen →



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Das liest eh keiner Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen