777
Folge 777: Zu Gast war Marc von Pinguin Flugschau
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Chefdenker — Die Welt In 2-3 Minuten — Eine Von Hundert Mikrowellen
Pinguin Flugschau — In einem unbekannten Land vor gar nicht allzu langer Zeit — Äquator
Pinguin Flugschau — Hotel zur Sonne — Äquator
Pinguin Flugschau — Jonathan Ahab — Äquator
Pinguin Flugschau — Zahnfleisch vegan — Äquator
Kontrollpunkt — Bunt statt Braun — Laut gegen rechts
Oiro — Trio zu zweit — Meteoriten Der Grossen Idee
Datenschmutz — Kinderblut — Trümmertouristen

smarslies
Folge 728: Gäste waren Peter, Thomas und Markus von den Smarslies
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Outsiders Joy — Selbst Wenn — Yes We Can
Smarslies — Enthirnungsgefahr — Enthirnungsgefahr
Terrorgruppe — Namen Vergessen — Melodien Für Milliarden
Wizo — Schlechte Laune — Uuaarrgh!
Swoons — Mach mal das Licht an! — Magnetsignale aus dem Nichts
Smarslies — Ein Sonnenstrahl — Enthirnungsgefahr

Konzert am 13.11.2015 im Tsunami Club


Am 15. Juni 2012 erscheint nach vielen Jahren ein neues Album von Slime. Das singende Fußballstadion, Dirk Jora, hat angekündigt Gedichte von Erich Mühsam neu zu vertonen.

Erich Kurt Mühsam (* 6. April 1878 in Berlin; † 10. Juli 1934 in Oranienburg) war ein anarchistischer deutscher Autor und Publizist. Als politischer Aktivist war er maßgeblich an der Ausrufung der Münchner Räterepublik beteiligt, wofür er zu 15 Jahren Festungshaft verurteilt wurde, und nach fünf Jahren im Rahmen einer Amnestie frei kam. In der Weimarer Republik setzte er sich er in der Roten Hilfe für die Freilassung politischer Gefangener ein.
In der Nacht des Reichstagsbrandes wurde er von den Nationalsozialisten verhaftet und am 10. Juli 1934 von der SS-Wachmannschaft des KZ Oranienburg ermordet. Quelle: Wikipedia

Hier mal ein Gedicht von Erich Mühsam, das auf dem neuen Slime-Album erscheinen wird:

Der Gefangene
Ich hab’s mein Lebtag nicht gelernt,
mich fremdem Zwang zu fügen.
Jetzt haben sie mich einkasernt,
von Heim und Weib und Werk entfernt.
Doch ob sie mich erschlügen:
Sich fügen heißt lügen!

Ich soll? Ich muß? – Doch will ich nicht
nach jener Herrn Vergnügen.
Ich tu nicht, was ein Fronvogt spricht.
Rebellen kennen beßre Pflicht,
als sich ins Joch zu fügen.
Sich fügen heißt lügen!

Der Staat, der mir die Freiheit nahm,
der folgt, mich zu betrügen,
mir in den Kerker ohne Scham.
Ich soll dem Paragraphenkram
mich noch in Fesseln fügen.
Sich fügen heißt lügen!

Stellt doch den Frevler an die Wand!
So kann’s euch wohl genügen.
Denn eher dorre meine Hand,
eh ich in Sklavenunverstand
der Geißel mich sollt fügen.
Sich fügen heißt lügen!

Doch bricht die Kette einst entzwei,
darf ich in vollen Zügen
die Sonne atmen – Tyrannei!
Dann ruf ich’s in das Volk: Sei frei!
Verlern es, dich zu fügen!
Sich fügen heißt lügen! hier gibt’s noch mehr davon


Folge 504: Zu Gast war Jürgen Schattner von Rookie Records

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld Et Nelt — Jingle
206 — Keine Sonne Keine Cola — Republik Der Heiserkeit
Genepool — Spalter — Spalter
Pascow — Je Ne Sais Pas Wo’s Lang Geht — Alles Muss Kaputt Sein
Spermbirds — Columbus Feeling — A Columbus Feeling
Spermbirds — Die Sgt Landry — Something To Prove
Kick Joneses — No One Likes Us We Don’t Care — True Freaks Union
Puta Madre Brothers — Grandes Pelotas del fuego — Queso Y Cojones
Your Inner Durden — That One — Every Day is a Holiday
Genepool — We are stars — Spalter

2. April 2011 in Köln: Rookie Records Geburtstagsparty


Dieses Jahr hab ich mich mit dem Fotografieren etwas zurückgehalten. Der Grund dafür war, dass extrem viel Leute Fotos gemacht haben und man ja nicht alles doppelt und dreifach knipsen muss. Zudem war es sehr heiß und staubig. Da waren die Hände meist mit Durstlöscherbehältnisse schwer im Einsatz.

Tausende Fotos von den Bands habe ich euch erspart, da die Bühne gefühlte fünf Meter hoch war und diese zu erklimmen viel zu anstrengend.

Hier eine kleine Auswahl der Bilder, die ich der werten Öffentlichkeit zumuten kann. Jugendgefährdendes Material wurde natürlich sofort wieder gelöscht und so manch einer kann aufatmen.

Zur Fotogalerie: Ruhrpott-Rodeo Festival 2010

Absolut klasse Fotos vom Festival gibt es bei Marc Gärtner

… und noch mehr bei Zeitraster

Zurück vom Ruhrpott-Rodeo

| Mai 24th, 2010

Wir sind wieder zurück vom Ruhrpott-Rodeo Festival. Um es kurz zu machen: Es war megageil! Slime und Wizo übertrafen jede Erwartung. Über 8000 Menschen feierten friedlich und betrunken unter der heißen Sonne. Dank Sonnenschutzfaktor 50 keine Verbrennungen. Snuff und Sniffing Glue waren auch supi und ich geh jetzt die nächsten Tage nicht mehr aus dem Haus. weiterlesen →

Reviews

| Dezember 4th, 2009

CAR DRIVE ANTHEM – Time To Steal Away
(CD, Sums Records)
Ohje, ’ne amtliche Autofahr-Hymne klingt in meinem fahrenden Müllcontainer aber anders. Ein dahingehauchter Schmachtfetzen von Miss Stevie Hicks zum Beispiel, oder meinetwegen auch „Ein schöner Satz Reifen“ von Eisenpimmel. Aber bestimmt nicht diese schmalzgewichste Prinzessin-Lillifee-Version von Boysetsfire auf Valium. Tut mir leid, Jungs, da seid ihr beim Falschen gelandet (obwohl- eigentlich tut’s mir gar nicht leid, wenn ich ehrlich bin…). Und Tschüss. Snitch weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen