Folge 817: Zu Gast war Richy. Wir feierten schon mal 17 Jahre Pogoradio
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Inwiefern — Kein Bock auf Arbeit — Irgendwas ist immer
Suspect Parts — Seventeen Television — 7“
Knochenfabrik — — Warum Jetzt? — Cooler Parkplatz
The Shocks — Aufdrehn — Bored to be in Zero 3
Modern Pets — Dead but smelly — Modern Pets
Kick it! — Society Control — Kick it!
Hammerhead — Hochhaus — Farbe Color
Mr. T Experience — Even Hitler had a girlfriend — Our bodies our selves


Folge 797: Zu Gast war Stephan von Punkshows.de
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Bloodstains — Girlfriend — Live at the Sonic Ballroom
Supernichts — ich will nicht so enden wie die ganzen Ramones — Live in Römmershagen
Pinguin Flugschau — Zahnfleisch Vegan — Sonic Ballroom 2016-12-26
Die Tunke — H. Kohl — live am 11.10.1986
Die Netten Jungs von Nebenan — Bandito de la soy — Blue Shell 2017-01-22
Kommando Petermann — Sabrina — MTC 2016-10-08
Red Eye — Problems — Sonic Ballroom 2017-01-04

Illegale Farben

| März 13th, 2016

Vorschau für nächsten Montag (14.3.2016) ab 20 Uhr:
Zu Gast sind Illegale Farben
Hier hört ihr dann bei Punkrockers-Radio den Live-Stream

Illegale Farben Tourneeplan:
16.03. – Frankfurt, Elfer
17.03. – Essen, Don’t Panic
18.03. – Trier, Lucky’s Luke
19.03. – Koblenz, Circus Maximus
01.04. – Köln, Stereo Wonderland (Album-Release-Show)
02.04. – Köln, Gebäude 9 (20 Jahre Rookie Records)
16.04. – Köln, Underdog Records (Record Store Day)
06.05. – Hamburg, Molotow
07.05. – Ochtrup, Café Freiraum
14.05. – Oberhausen, Druckluft
20.05. – Nürnberg, Club Stereo
21.05. – München, Strom
17.06. – Wiesbaden, Schlachthof

721
Folge 721: Zu Gast ist Niels von der Punkstelle
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Jingle –– Geld et Nelt
The Baboon Show — High Five With The Guys — Damnation
Loser Youth — Zerstören — Livin‘ La Vida Loca
Fickfehler — Deutschland Du Aschloch — Alarmstufe Oi!
Oiro — Baumarkt — Meteoriten der große Idee
Los Fastidios — Fiumi Di Parole — Siempre Contra
Die Strafe — N.O.T. — Krunk
Steakknife — One Eyed Bomb — One Eyed Bomb
Screama Ballerina — Rich Kids —
Lucky Malice — Dead — Lucky Malice
Abbruch — Resitanz — Bunt ist besser
The Ghost Wolves — Attack, Attack, Attack — Man, Woman, Beast
The Atomaren Übermenschen — Bei mir vorre Tür — Demo
Youth Avoiders — Affliction — Youth Avoiders

690
Folge 690: Zu Gast waren Jürgen (Rookie Records) und Beppo (Spermbirds)
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Black Sheriff — Seven Shades — Party Killer
The Heartburns — Cold Hell Below — Single
Love A — Stühle-Radioversion — Jagd und Hund
The Baboon Show — The History — Damnation
CanYouCanCan — Step By Step — Step By Step
The Dickies — Eve of Destruction — The Incredible Shrinking Dickies
Flys — Waikiki Beach Refugees — The Flys – Best Of
Koeter — Klima der Angst — Caribbean Nights
Genepool — Seapeople — Komplex

664
Folge 664: Zu Gast war Jürgen von Rookie Records
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Statues On Fire — Rules on Demand — Phoenix
Wasted — Tragedy — Here Comes the Darkness
The Sigourney Weavers — TSW — Blockbuster
The Baboon Show — The Shame — Damnation
Pascow — Die Realität ist schuld, dass ich so bin — Diene der Party
Bob Mould — Kid With Crooked Face — Beauty & Ruin
H.D.Q. — Soon Get Sick of the Sea — Lost in Translation
Kick Joneses — No One Likes Us We Don’t Care — True Freaks Union
Fluten — Sur L’eau — Splitter
The Dictators — Who Will Save Rock And Roll? — D.F.F.D
Talco — A la patchanka — 10 Years

Schrappmesser
Folge 643: Zu Gast waren Christian Waterdown, Ingo Donot und Phil Waterdown von Schrappmesser. Die Co-Moderation übernahm Richy.[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Schrappmesser — Kreuzweise — Schlachtrufe Stimmungshits
Schrappmesser — Seuken und Kapottmaken — The Shape Of Platt To Come
The Baboon Show — Damnation — Damnation
Schrappmesser — 3 Süöp, 1 Föhrt — The Shape Of Platt To Come
Schrappmesser — Auf Alles Reimt Sich Saufen, Zum Beispiel Auf Bier — Schlachtrufe Stimmungshits
Schrappmesser — Strophe, Refrain, Strophe, Refrain, Krümmer Absägen, Cuppini Lenker, Refrain — Schlachtrufe Stimmungshits
Schrappmesser — Schrappmesser Party Program — Schlachtrufe Stimmungshits
Schrappmesser — 1. April Im El Kaida Hauptquartier — Schlachtrufe Stimmungshits

Korrektur: Ich meinte natürlich die PS 4

ruhrpottrodeo2013Sa, 18.05.2013
Hauptbühne: 14:00-14:30 — Kein Hass Da
Hauptbühne: 14:40-15:10 — Nothington
Hauptbühne: 15:20-15:50 — Bonsai Kitten
Hauptbühne: 16:00-16:35 — The Generators
Hauptbühne: 16:45-17:25 — Argy Bargy
Hauptbühne: 17:40-18:20 — Strung Out
Hauptbühne: 18:35-19:20 — UK Subs
Hauptbühne: 19:35-20:35 — Die Kassierer
Kleine Bühne: 20:35-21:00 — Zwakkelmann
Hauptbühne: 21:00-22:00 — Cockney Rejects
Kleine Bühne: 22:00-22:30 — Eisenpimmel
Hauptbühne: 22:30-23:35 — Black Flag
Kleine Bühne: 23:35-00:00 — Das Pack
Hauptbühne: 00:00-01:00 — Sondaschule

So, 19.05.2013
Hauptbühne: 13:00-14:00 — Monsters of Liedermaching
Hauptbühne: 14:10-14:40 — The Baboon Show
Hauptbühne: 14:50-15:20 — Skatoons
Hauptbühne: 15:30-16:00 — Sonic Boom Six
Hauptbühne: 16:10-16:50 — Zaunpfahl
Hauptbühne: 17:00-17:35 — The Queers
Hauptbühne: 17:45-18:30 — Boskops
Kleine Bühne: 18:30-18:45 — Michel
Hauptbühne: 18:45-19:30 — Mad Sin
Hauptbühne: 19:40-20:30 — Dritte Wahl
Kleine Bühne: 20:30-20:50 — Tim Vantol
Hauptbühne: 20:50-21:45 — Mad Caddies
Kleine Bühne: 21:45-22:15 — Knochenfabrik
Hauptbühne: 22:15-23:45 — Ska-P
Kleine Bühne: 23:45-00:05 — El Fisch
Hauptbühne: 00:05-01:00 — The Adicts

Hier kannst du dir eine ganz persönliche Running Order fürs Festival zusammenstellen

www.ruhrpott-rodeo.de

598
Folge 598: Zu Gast waren Jürgen von Rookie Records
und Beppo von Spermbirds

[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt –– Jingle
The Night Marchers — Thar she blows — Allez, allez
The Fume — Living for the Weekend — Rock’n’Roll ain’t a seasonal thing
The Baboon Show — I Feel Like Winning — The Peoples Republic Of The Baboon Show Formerly Known As Sweden
The Promise Ring — Emergency! Emergency! — Very Emergency
Love A — Windmühlen — Irgendwie
Ida Maria — I Like You So Much Better When You’re Naked — Fortress ‚round My Heart
The High Hats — They don’t know — And then came cancer
Flys — Waikiki Beach Refugees — The Flys – Best Of
Jetz — Catch Me — The Anthology 1977-79
Diving For Sunken Treasure — Bridges — Motherfucker Jazz Bar


Folge 537: Zu Gast war Jürgen von Rookie Records

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
The Bone-Idles — Scum of the earth — Beware of …
Loaded — It Rains, It Pours, It All Goes To Hell — Bloodshots Forget-Me-Nots
Love-A — Ramones — Eigentlich
The Baboon Show — You Got A Problem Without Knowing It — Punk Rock Harbour
Pascow — Ich Bin Dann Mal Durch — Alles muss kaputt sein
Bungalow 7 — say yeah! yeah! yeah! — We are here
Aeronauten — Zementgarten — Demo
Wasted — Doom Train — Outsider By Choice
Loaded — Rebel Romance — Bloodshots Forget-Me-Nots

Die Amis Anti-Flag beweisen mal wieder, dass sie nicht nur die Guten sind, sondern auch nicht den Draht zur Szene verlieren! Im Juni spielt die Band zwei exklusive Clubshows (der andere Gig ist für den High Five e.V.), für die es jeweils nur etwas um die 100 Tickets, bzw. 200 Tickets gibt!
Na und da wir den Gay Edge Liberation Macher nicht nur interviewt haben, sondern er auch ein Kumpel ist, freuen wir uns doppelt! Wer ein Interview mit ihm lesen mag, kann gerne unsere #9 nachbestellen.

Zurück zum Thema. Alle weiteren Infos zu den beiden Benefit-Konzerten findet ihr hier:

07.06. Köln – Pro Anti Geheimclub, Benefiz-Show zugunsten „Gay Edge Liberation“
Support: I Refuse + Special Guest nur 100 Tickets!
Tickets: http://antiantiflag.bigcartel.com

08.06. München – Backstage (kleiner Saal) Benefiz-Show zugunsten High Five e.V. Support: Cashless, Punchers Plant nur 200 Tickets!! Tickets: (Link) oder natürlich beim Label: www.sideonedummy.de


JUZ Mannheim, Samstag 12. Februar, ab 21 Uhr

Es ist wieder soweit, die HC-Granate aus K-Town kommt wieder ins JUZ und wird den Laden wieder auseinander reißen. Freut euch auf:

Spermbirds – legendäre HC-Ikone

Kick Joneses – Lautrer Powerpoppunk Knalltüten

Bun Grave – Melodische Jungspunde aus Östringen

Direkt im Anschluss fette Aftershowparty im Blau mit den Jungs von Shake It Wild

Hier Fotos von 2006 im JUZ Mannheim mit Spermbirds und Kick Joneses

(CD, Snayle Records)
„Sie will nur ficken, röchel-schrei, doch ich will Zärtlichkeit. Sie will nur ficken, so wie man’s in Pornos macht…“ Äh? So und so weiter geht’s auf der aktuellen Scheibe von Krank. Reim dich oder ich fress dich, ist hier meist das Motto. Der Sänger, Viva-Moderator aus der Schweiz lebt hier seine verrückte Seite aus, Shows mit literweise Kunstblut und Bierdusche, dazu Schreigesang. Wilder als Marilyn Manson soll das sein, na dann, mir geht’s nicht rein.
Jetzt hör ich aber den Sänger bei Pogoradio und kann sagen, zumindest ist der da ganz lustig, live sollen die ja ’ne Bank sein, so Gwar-like mit viel rot. dennisdegenerate

www.radikalabnormal.com

Reviews

| Dezember 4th, 2009

CAR DRIVE ANTHEM – Time To Steal Away
(CD, Sums Records)
Ohje, ’ne amtliche Autofahr-Hymne klingt in meinem fahrenden Müllcontainer aber anders. Ein dahingehauchter Schmachtfetzen von Miss Stevie Hicks zum Beispiel, oder meinetwegen auch „Ein schöner Satz Reifen“ von Eisenpimmel. Aber bestimmt nicht diese schmalzgewichste Prinzessin-Lillifee-Version von Boysetsfire auf Valium. Tut mir leid, Jungs, da seid ihr beim Falschen gelandet (obwohl- eigentlich tut’s mir gar nicht leid, wenn ich ehrlich bin…). Und Tschüss. Snitch weiterlesen →

[singlepic id=852 w=120 h=240 float=right]… ich versteh zwar kein Wort, hört sich aber an wie Pogoradio auf spanisch:
Hier gibts die Sendungen in gewohnter Pogoradio-Manier als Podcast, Stream und Download:

www.colombiaNpunk.com/podcast
www.colombianpunk.com
Podcast-Feed

Zudem findet ihr auf ihrer Webseite eine Auflistung aller kolumbiansichen Punkbands mit Links auf ihre Webseite.
UPDATE: In der letzten Sendung wird eine Katze gequält, also nichts für zarte Gemüter!

AK Rock präsentiert

| Januar 31st, 2009

Am Samstag, den 7. Februar 2009, veranstaltet der Verein AK Rock wieder einmal ein Konzert im Jugendzentrum HoT Warendorf. Es treten vier Bands der Musikstile Punk, Metal und Hardcore auf. Die Münsteraner „Pi mal Daumen“ haben sich vor gut einem Jahr gegründet und werden nun ihr fünftes Konzert geben. Es wird ordentlich schnellen Deutschpunk zu hören geben, der dem Publikum einheizen wird. Mal sehn, was die vier Jungs sich diesmal als Show -Einlage einfallen lassen. Punkrock mit Hardcore-Elementen vom Feinsten werden die beiden Bands „Society Off“ und „Know Your Foe“ aus Koblenz liefern. „Society Off“ wird ihre neue EP „Nothing’s 4 Free“ auf ihrer gleichnamigen Tour präsentieren. „Know Your Foe“ werden sie als Support begleiten. Da sollte man die Chance nutzen, dass diese zwei klasse Bands auf ihrer Deutschlandtour auch hier Halt machen. Als vierte Band treten die Düsseldorfer von „Painwords“ auf. Ihre Musik betiteln sie als Rheincore, was eine Mischung aus Punk, Metal und Hardcore ist. Agressiver Gesang, harte Gitarrenriffs und ein schepperndes Schlagezeug regen zum Moshen und Wut rauslassen an.
Einlass ist 19 Uhr, Beginn zwischen 20 und 21 Uhr. Der Eintritt liegt bei 5 Euro, Speis’ und Trank gibt es für einen fairen Preis zu erwerben (Getränke ein Euro!). Der AK Rock hofft auf zahlreiche Besucher, um den Verein finanziell zu unterstützen. Weitere Infos unter www.waf-punx.de/ak-rock

Punk & Disorderly 2009

| Januar 30th, 2009

 PUNK & DISORDERLY FESTIVAL 2009
20. – 22. Februar in Berlin

weiterlesen →

Nazi Dogs Interview

| Januar 22nd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk mitten in die verwöhnte Fresse.
weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen