Folge 826: Zu Gast waren Thomas, Lukas und Hannes von Mercedes Jens

Play
Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Schutt — Vorschlag — The Niklas Experience
Mercedes Jens — Songs über Jutta — Heimlich Bausparen
Terrorfett — Krebs für Gauland — Die Boys vom Barbershop
Gordon Bleu — die trostlosesten Bahnstrecken Deutschlands — Kind Of Bleu – Demo
Catch As Catch Can — Paranoia — Buddy-Positive
Seelengulasch — Wen — Heimlich Arbeiten
Dullenschlag — Bierfabrik — Demo
Empty Bones — Lo-Fi Lovesong — Suck
Mercedes Jens — Du bist nur hier wegen mein Mofa — Heimlich Bausparen


Folge 778: Zu Gast waren Lars, Messer und Laura

Play
Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Trümmerratten — Bürgerwehr — Wohlstand für Alle
Blutgruppe Korn — Wer hat in die Ecke erbrochen? — Viel Zu Hell!
Trümmerratten — Elbe — Wohlstand für Alle
Trümmerratten — Scheiss in die Bahn — Auferstanden aus Urin
Don Karacho — Fresst Sternenstaub, ihr Fucker! — Split w// Neat Mentals
Blutgruppe Korn — Seelen, Bier & Punkrock! — Viel Zu Hell!
Toylettes — Tiefschlaf — Tape
Loser Youth — Astro Punks Fuck Off — Livin‘ La Vida Loca
Brutale Gruppe 5000 — Glyphosat — Zukunftsmaschine II
Trümmerratten — Wohlstand für Alle — Wohlstand für Alle
Urinprobe — Fuck Off — Ödlandziegen


Folge 579: Zu Gast war die Band Auf Bewährung

Play
Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt – Jingle
Auf Bewährung — Milch & Honig — Schnauze Voll!
Kotzreiz — Pfandflaschenmessi — Punk bleibt Punk
Telekoma — Unwichtig — Anfang Oder Ende
Auf Bewährung — Tanzverbot — Schnauze Voll!
The Jim Tablowski Experience — hooray!!! lightning!!! — Demo Tape
Agent Krüger — Agent Krüger — Der Fuchs ist aus dem Bau
Auf Bewährung — Seelenfresser — Schnauze Voll!
Auf Bewährung — Leute Wie Du — Schnauze Voll!

Trust #143

| Januar 11th, 2011

(A4, 68 Seiten, 2,50 Euro + Porto, PF 110762, 28087 Bremen)
Nachdem ich mit der 142 vom Trust ja nicht ganz so zufrieden war, war ich auf die folgende Ausgabe schon recht gespannt, wie’s weiter geht. Aber auch hier wechseln sich Licht und Schatten wieder ab. Nach den üblichen Kolumnen am Anfang, muss ich mich erstmal durch den Gastbeitrag zum Thema „Krise“ quälen und wäre beinahe selbst in eine gestolpert. Hab aber rechtzeitig aufgehört zu lesen. Ist einfach nicht meine Baustelle, dieses diskursive Polit-Gedöns. Das folgende Telemark-Interview hat mir dagegen fast schon wieder den Tag gerettet… Kompetente Fragen, gute Antworten. Und dann kommt auch schon das absolute Hochlicht der Ausgabe: Cliff Hanger von The Freeze gibt tiefe Einblicke in seine Person und Seele. Ganz schöner Striptease den der Herr da abliefert und großer Respekt von mir, dass er so freimütig den Leser daran teilhaben lässt, denn man bietet mit solchen Offenbarungen wie hier ja auch jede Menge Angriffsfläche. Deshalb Hut ab. Dazu gibt’s natürlich auch noch einen Arsch voll Infos zur sehr geilen und inzwischen ja auch schon steinalten Band aus Boston. Einziges Manko: Eigentlich ist das Teil für eine Band wie The Freeze viel zu kurz und hätte gerne doppelt so lang sein können. Nach Cliff Hanger befragt Jan dann auch gleich noch die One-Man-Band Flight, die wohl ziemlich einen auf Lo-Fi macht, mich aber im Gespräch nicht unbedingt neugierig macht. Oh Gott, und dann die Befragung mit den drei selbsternannten God Free Youth-Bands Fargo, Remember und Sundowning. Das Ergebnis ist dünn wie Butterbrotpapier und lässt einen hilflos mit ganz vielen Fragezeichen im Kopf zurück. weiterlesen →



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen