Auf 80 prall gefüllten, schwarz/weiß-kopierten A5-Seiten erwartet die werte LeserInnenschaft diesmal:

Interview mit WWK (Hardcore-Punk-Legende)
Interview mit Gabriel Kuhn (Buchautor und anarchistischer Aktivist)
Interview mit Sookee (Hip Hop)
Selbztjustiz / One Step Ahead – Tourbericht
Bandvorstellung mit Defaced (Grinding Hardcore)
Anarcho-Punk-Resistance-Serie (diesmal mit Counter Attack)
RASH-News (Red and anarchist Skinheads Leipzig)
Artikel über Leipziger Meuten (oppositionelle Jugendliche im 3. Reich.)
Artikel über den Militärputsch in Honduras und die daraus resultierenden Probleme für die dortige Landbevölkerung
Artikel über Riot Grrrl
Artikel über Taqwacore (Verschmelzung von Islam und Punk)
Artikel über die Initiative gegen Isolation (Hilfe für Asylsuchende)
Artikel über das Netzwerk 360 Grad (Vernetzung antifaschistischer Gruppen im Leipziger Raum)
Buchvorstellung „Network of friends – Hardcore-Punk der 80er Jahre in Europa“
Sachsen-Szene-Report
Persönliche Gedanken
Reviews uvm.
Inklusive Netzwerk 360 Grad-Aufkleber!

Bei Interesse bitte bei jan.sobe@t-online.de melden

Die 16. Ausgabe meines DIY-Anarcho-Punk-Fanzines „Proud to be Punk“ ist soeben fertiggestellt worden und erscheint im Laufe der nächste Woche. Nun suche ich nette Mitmenschen, die besagtes Blatt kaufen bzw. weiterverkaufen möchten. Der Einzelpreis liegt wie gewohnt bei 2,- Euro. Der Weiterverkaufspreis beträgt 1,50 Euro (jeweils zuzüglich Porto). Tausch ist natürlich auch möglich!
Auf 80 prall gefüllten, schwarz/weiß-kopierten A5-Seiten erwartet die werte LeserInnenschaft diesmal:
• Interview mit Bernd Langer von der Initiative „Kunst und Kampf“
• Interview mit Sebastian Kalicha (u.a. Mitautor des Buches „Von Jakarta bis Johannesburg – Anarchismus weltweit“)
• Interview mit Leidkultur (HC-Punk mit Köpfchen)
• Interview mit Holger Burner (Klassenkampf-Rap)
• Artikel über Homophobie in der Punk- und Hardcore-Szene
• 3. Teil der Anarcho-Punk-Resistance-Serie – diesmal mit Heimatlos aus Frankreich
• Bandvorstellung mit Human Risk
• Weißrussland-Szene-Report
• Artikel über den Film „Noise and Resistance“
• Artikel über die Flüchtlingslager in der Westsahara
• Artikel über die Anarchosyndikalistische Jugend Leipzig
• Artikel über Simon Wiesenthal, den so genannten „Nazi-Jäger“
• Bericht über das Fanzine-Treffen „Zine-Attack“ in Leipzig
• Bericht über das 7. DIY-Hardcore-Punk-Fest im polnischen Gdynia
• Buchvorstellung zu dem Buch „Unter dem Jolly Roger – Piraten im Goldenen Zeitalter“ von Gabriel Kuhn
• 16. Teil des Sachsen-Szene-Reports
• Kurzgeschichten
• Reviews

Bei Interesse bitte einfach kurz bei mir melden! Allen Interessierten wünsche ich schon einmal viel Spaß beim Lesen!
Up the Punx! A//E Jan
Kontakt: jan.sobe@t-online.de

Back To Future 2011

| Juli 3rd, 2011

Am 15. und 16. Juli 2011 BACK TO FUTURE Open Air in Glaubitz:
Gerade mal 4 Wochen ist es noch hin bis zum Back To Future Festival 2011. Am 15. + 16. Juli gibt es dann in Glaubitz bei Riesa wieder die gesunde Mischung zwischen Punk, Ska und Psychobilly. Am Start sind solche Kracher wie Los Fastidios, Pascow, Eisenpimmel, Demented Are Go oder die Überflieger Modern Pets. Na und wie jedes Jahr dürfen natürlich die Lokalmatadore nicht fehlen. Ein weiterer Headliner sind Slime. Von den Bands abgesehen, ist das Festival auf jeden Fall von der Atmosphäre, das beste von den größeren Punk Open Airs überhaupt! Deshalb einfach mal alle kommen und sich überzeugen lassen.
SLIME – das einzige reine Punk-Open Air für Dicken, Elf & Co. in 2011
DRITTE WAHL – das zweite Mal beim BTF, mit sensationeller neuer LP „GIB ACHT“
LOKALMATADORE – zum 11ten Mal in Folge beim BTF, die Haus – und Hof-Band
EISENPIMMEL – einer der seltenen Auftritte dieser geilen Ruhrpott-Assis
LOS FASTIDIOS (I) – Antifa Hooligans aus Italien
DEMENTED ARE GO (UK) – eine der ersten Psycho-Bands mit unglaublicher Bühnenshow
SKARFACE (FRA) – eine der angesagtesten Skabands seit 20 Jahren!
PASCOW – die Senkrechtstarter des deutschsprachigen Punk
TOTAL CHAOS – die HC/Punk – Legende ist zurück! Gestylt wie eh und je
SUPERNICHTS – die „gutgekleideten“ Kölner jetzt bei IMPACT-Records! Zynismus pur!
NABAT (I) – die erste italienische OI! – Band beim einzigen Deutschland – Konzert 2011
… und viele, viele andere coole Bands, die ihr nicht überall und zu jeder Zeit zu sehen bekommt.

Weitere Infos zum Line Up und Bandbeschreibungen findet ihr unter: http://www.back-to-future.com/lineup.php

TICKETS IM VORVERKAUF:
FESTIVALTICKET 34,00 € TAGESTICKET FREITAG 20,00 € TAGESTICKET SAMSTAG 25,00 €
unter: http://www.back-to-future.com/ticket.php
weiterlesen →

Proud To Be Punk #14

| Februar 9th, 2011

(Jan Sobe, jan.sobe@t-online.de)
Huch, schon wieder? Jan gibt ja mächtig Gas beim Veröffentlichen seines Zines. PTBP #14 geht weiterhin in die gleiche Richtung, wie die Ausgaben zuvor. Sprich es werden neben Musik und Polit-Themen besonders regionale Geschichten aus dem Osten der Republik abgedeckt. Namentlich gibt es in dieser Ausgabe Interviews mit dem Macher des tschechischen Fanzines „Drunk nach Osten“, Leuten aus den selbst verwalteten Läden Juwel (Gotha) und Schuldenberg (Plauen), den Machern der Utopia-Zeitung und Chris vom Commi Bastard (Redskin Fanzine). Außerdem gibt es Artikel mit Infos zur Geschichte des Ungdomshuset, den unmöglichen Umständen an Europas Außengrenzen, einen Artikel über Überlebende des Holocaust, eine Beleuchtung des Schaffens der Bands Paragraf 119 und Skarpretter, Reviews, kurze Geschichten bzw Erlebnisberichte, den Sachsen Szenereport … Ein ganzer Haufen Zeug. Besonders gut gefällt mir bei Jans Interviews, dass er sich nicht nur mit den Standardfragen begnügt, sondern mit Hintergrundwissen glänzt und bei seinen Berichten teilweise nicht unbedingt Fanzine-typische Themen aufgreift. Jedoch fiel mir auf, dass das (ja eigentlich voll authentische und so) Schnipsel-Layout mit Ellenlangen Zeilen mir zunehmend Probleme beim Lesen bereitet, ich werde wohl auch nicht jünger. Chris

Hey!
Die 15. Ausgabe meines DIY-Anarcho-Punk-Fanzines „Proud to be Punk“ ist soeben fertiggestellt worden und erscheint im Laufe der nächsten beiden Wochen. Nun suche ich nette Mitmenschen, die besagtes Blatt kaufen bzw. weiterverkaufen möchten (Kontakt siehe unten). Der Einzelpreis liegt wie gewohnt bei 2,- Euro. Der Weiterverkaufspreis beträgt 1,50 Euro (jeweils zuzüglich Porto). Tausch ist natürlich auch möglich!
Auf 80 prall gefüllten, schwarz/weiß-kopierten A5-Seiten erwartet die werte LeserInnenschaft diesmal:

– Interview mit The Minc (D-Beat aus Russland)
– Interview mit Reisegruppe Morgenthau (Deutschpunk aus Falkensee)
– Interview mit Mitgliedern des Vereins Bon Courage e.V., die aktiv Asylsuchende im Landkreis Leipzig unterstützen
– Artikel über das Taringbabi-DIY-Punk-Kollektiv aus Indonesien
– Artikel über Genitalverstümmelung bei Frauen in Afrika weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen