763
Folge 763: Zu Gast war Lars von RilRec
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Penadas Por La Ley — Aborto Libre — Hirugarrena
La Twal — Cache Cache — La Twal
Cocktailbar Stammheim — Aufstehen, Überlegen, wieder ins Bett gehen — Es wird ja auch nicht lustiger
Respect My Fist — Ich Blute — wütend überzeugt radikal tanzbar
Hotel Energieball — Kein Applaus fuer Scheiße — Kein Applaus für Scheiße
Brutale Gruppe 5000 — Ich will keine Blume sein — Zukunftsmaschine II
Respect My Fist — Liebeslied — wütend überzeugt radikal Tanzbar

Punkrock Almanach 2014

| Januar 15th, 2015

punkrockalmanach
Maks, bekannt als der Typ von Rilrec, besucht so ziemliche jedes Punkrock-Konzert im Ruhrpott und angerenzenden Landstrichen.

Immer mit der Kamera im Anschlag und ne Menge Bier im Kopf, steht er in der ersten Reihe vor der Bühne und feiert mit den Bands und seinen Freunden.

Jetzt ist sein zweiter „mittelgroßer Punkrock-Almanach“ erschienen. Darin befinden sich all die Geschichten, die ihm am nächsten Morgen nach einem Punkrock-Konzert hängen geblieben sind. Authentisch und liebenswert. Das zweite zeitgeschichtliche Meisterwerk über den aktuellen Zustand der Punkrockkonzert-Szene.

87 eigenwillige Konzerteberichte aus 2014 auf 210 quadratischen Seiten (21 x 21 cm). Untermalt mit etlichen Fotos und inklusive dem Realroman „Auf der Suche nach der Goldenen Pommesgabel“. Gibbet auch in geringer Auflage (50 Stück, davon gehen 30 in der Verkauf) mit Hardcover. Ab sofort hier bestellbar.

Nonstop Stereo bei Pogoradio

| November 10th, 2014

Nonstop Stereo Kontraklang

Nonstop Stereo feiern am 15.11.2014 Record-Release-Party. Ihre neueste Platte erscheint. Ein Grund mehr die Jungs in die Sendung einzuladen.

Heute Abend (10.11.) ab 20 Uhr könnt ihr live bei der Pogoradio-Aufzeichnung für den Mittwoch dabei sein. http://www.pogoradio.de/live

Mehr zu der neuen Nonstop Stereo Platte erfahrt ihr in der Sendung. Es werden natürlich die besten Stücke des neuesten Machwerks „Kontraklang“ vorgestellt.

639
Folge 639: Krankheitsbedingt mit Maks Rilrecowski eine Sendung via Skype produziert. Thema dieser Sendung: RILREC Label Party im Druckluft Oberhausen
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
BeateXOuzo — I Hate My World — Frust X Wut X Tristesse X
Dreigroschengabi — Amibvalent — Demo
Karate Disco — Taubenschlag — Discostress
Hotel Energieball — Durch die Wand — Neustart
Bazooka Zirkus — An den Gleisen — Der Gang vor die Hunde
Zwakkelmann — Ja vielleicht bin ich asozial — Zwakkelmania LIVE
2nd District — Wherever You Are — whats inside you
Nonstop Stereo — Hammerschlageffekt — Hammerschlageffekt
Milenrama — Solo Somos — Rilrec Label Sampler
So What! — Cockpit Collins — Gutter or miss

636
Folge 636: Gemeinsam auf Streife mit Chris Scholz
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Mülheim Asozial — Bier gegen Bullen und Deutschland — Straight Edge Kids would never do this
Schnurrbartkumpels — Bullenwagen klauen — Alles Super!
Die Ärzte — Bullenschwein — 5,6,7,8 Bullenstaat
Die Dorks — Zivilbullentango — Servus, Gruezi Und K.O.
Bash! — Scheiße Die Bullen — Erwischt und bestraft
Scheissediebullen — Scheiße Die Bullen — Aufschwung
Die Kleinen Strolche — Der schönste Polizist der Stadt — Demo
Hans Am Felsen — Bulle — Bulle EP
Kackschlacht — Bulle — Demo 2012
Atonal — Bulle — Guten Abend!
Notgemeinschaft Peter Pan — HH Polizeistadt — Mit Herzblut Und Narrenhand
The Boys — Cop Cars — The Boys
Gleichlaufschwankung — Knüppel raus — Punks Verstehen Keinen Spaß!
Hans-A-Plast — Polizeiknüppel — Hans-A-Plast

597
Folge 604: Durch diese Sendung begleitete uns Maks von RilRec
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt –– Jingle
So What! — Shopping Mall — Gutter or miss
Beate X Ouzo — Von Schlagwörtern und Brandsätzen — Aus dem Leben eines Taugenichts
Bazooka Zirkus — Ballastwissen — Der Gang vor die Hunde
La Flingue — Hass Hass Hass — Kleb-Stoff Zéro-Deux
Snuff — In the Stocks — 5-4-3-2-1-Perhaps?
Mike Zero — Doctor, Doctor — Now
Attentat Sonore — Fascine par le declin — Barricades
Triple J — OLB Oberlippenbärte — 15 Jahre
Bazooka Zirkus — Duschvorhang — Der Gang vor die Hunde
Gravedigger and the Teacher — Cocaine Blues — Demo

597
Folge 597: Durch diese Sendung begleitete uns Maks von RilRec
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt –– Jingle
Karate Disco — Ans Meer — Discostress
Bazooka Zirkus — Schöner Proll — Kurze Hose Holzgewehr
Nonstop Stereo — Niemals Feierabend — Wenn Du Loslässt, Erledigt Die Schwerkraft Den Rest
Notgemeinschaft Peter Pan — Genie & Wahnsinn — Mit Herzblut Und Narrenhand
Iwan IAE — Inne Kneipe — endlich
So What! — No Doubt About It — Gutter or miss
Snuff — Soul Limbo — Six Of One, Half A Dozen Of The Other


Folge 558: Zu Gast war Maks von Rilrec

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt – Jingle
Zwakkelmann — Kein Punk — Briefmarkenalbum
So What! — Cockpit Collins — Gutter or miss
Bazooka Zirkus — Nochmal So Gut — Kurze Hose Holzgewehr
Zwakkelmann — Beim Hiesigen Gemeindefest — Briefmarkenalbum
Schließmuskel — Grappschgesellschaft — 1986-89
Milenrama — Solo Somos — Rilrec Label Sampler


Folge 555: Zu Gast waren Frank und Marcy von Nonstop Stereo

Songliste: Interpret, Titel, Album
Danstahl — Pogoradio Jingle
Nonstop Stereo — Überhaupt nicht sorry about it — Hammerschlageffekt
Nonstop Stereo — Mehr Zeit wofür Du willst — Hammerschlageffekt
Kommando Petermann — Genau da für — Jimmy Hartwig
Nonstop Stereo — Hammerschlageffekt — Hammerschlageffekt
Bash! — Lebenskreis — Erwischt und bestraft
Nonstop Stereo— In meinem Zimmer — Hammerschlageffekt
Kotzreiz — Berlin — Du Machst Die Stadt Kaputt
Die Pucks — ’ne Möglichkeit — Rilrec Label Sampler

Im Herbst dieses Jahres erscheint das neunte Album der Londoner GUITAR GANGSTERS. Nachdem RILREC bereits vor zwei Jahren das Vorgängeralbum „Badge Of Honour“ auf CD präsentierte, wird es auf dem Essener Label „Class Of `76“ auch auf Vinyl samt Downloadcode geben. Das genaue Release-Datum steht noch in den Sternen, dafür haben wir schon mal die Tourdaten parat:

31.07.2011: Force Attack Festival, D-Klingendorf
01.10.2011: Oktoberfest, E-Girona
27.10.2011: Goldmarks, D-Stuttgart
29.10.2011: Randal Club, SK-Bratislava
30.10.2011: Collosseum, SK-Kosice
31.10.2011: Chemiefabrik, D-Dresden
01.11.2011: Klub Circus, CZ-Usti nad Labem
02.11.2011: Arenabeisl, A-Vienna
04.11.2011: Barbie Music Bar, I-Vizenca
05.11.2011: Galvanik, CH-Zug
http://www.rilrec.de/

(CD, RilRec)
Haa, auch sechs Jahre nach Auflösung der Vorgängerband Bash! hören sich Nonstop Stereo auf ihrem neuen Tonträger noch ziemlich nach Bash! an. Aber das ist ja auch nicht unbedingt ein Fehler. Bash! mochte ich immer sehr gerne. Was nicht zuletzt an Masterminds Franks Gesang und Gitarre lag. Und genau das ist es auch was Nonstop Stereo erneut prägt. Ziemlicher cooler Scheiß zwischen Knochenfabrik, Rasta Knast und eben Bash! Kann ich mir ein paar Mal nacheinander am Stück anhören, ohne gelangweilt zu werden. Trotz deutscher Texte. Und das will schon einiges heißen. Aber kein Wunder, Frank bleibt sich in seinen Themen treu und schreibt seine Texte über den kranken Alltag in dieser Republik. Immer aus der Sicht des Berufsjugendlichen, den er schon seit Jesu Einschulung gibt. Hut ab vor dieser feinen Veröffentlichung. Wenn ich in einer „Deutschpunk-Band“ spielen würde, dann wäre ich gerne bei so was wie Nonstop Stereo dabei. Oder bei Pascow. Ach, was weiß ich? „Wenn du loslässt …“ ist einfach ein augenzwinkenderes, unterhaltsames und kurzweiliges Punkrock-Album. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und es darf auf jeden Fall auf ewig bei mir wohnen bleiben. Feines Cover, schönes Booklet und immer schön Punkrock pur, bei dem der Spaß nicht zu kurz kommt. Irgendwie schon sehr geil! Obnoxious


Folge 498: Zu Gast war Maks von RilRec

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld Et Nelt — Jingle
Milenrama — Solo Somos — Rilrec Label Sampler
Incoming Leergut — That Show — Rilrec Label Sampler
Guitar Gangsters — Smile — Rilrec Label Sampler
Nonstop Stereo — Lutsche — Wenn Du Loslässt, Erledigt Die Schwerkraft Den Rest
Zwakkelmann — Kontrolliertes Trinken — Kulturbeutel 2010
The Kleins — Black Room — Pavlovian Dogs

Tipp fürs Wochenende: Spermbirds im JUZ Mannheim


RILREC-Labelparty und neue Releases im Oktober: Nonstop Stereo und The Kleins
Vom Essener Label RILREC gibt es pünktlich zum Herbstanfang sonnige Neuigkeiten zu vermelden: Nonstop Stereo, die Nachfolgeband von Ex-BASH!-Sänger Frank Ludes, veröffentlicht am 15.10. ihren zweiten Longplayer. Auf „Wenn Du loslässt erledigt die Schwerkraft den Rest“ (CD) geht es dabei hörbar schneller zur Sache als auf ihrem Debutalbum „Solides Grundrauschen“ (2007). Gleichzeitig gibt es von der Duisburger Rock´n´Roll-Punk-Kombo „The Kleins“ neue Klänge zu hören: „Pavlovian Dogs“ wird auf CD und LP erscheinen. Die LP (die in Zusammenarbeit mit Bunten Records veröffentlicht wird) kommt in weißem Vinyl daher. Einer limitierten Auflage von 100 Exemplaren liegt kostenlos die CD dabei. Alle anderen Exemplare werden mit MP3-Downloadcode für das komplette Album geliefert.


14 Tage später feiern RILREC im Druckluft Oberhausen. Nach der erfolgreichen Labelparty 2008 wird die Neuauflage auf zweite Tage verteilt: Am Freitag, den 29.10. werden die Londoner GUITAR GANGSTERS, THE KLEINS, FAST FOOT und DIE PUCKS zum Tanze aufspielen. Einen Tag später (Sa. 30.10.) greifen ZWAKKELMANN, NONSTOP STEREO (ausnahmsweise zur dritt auftretend), KARATE DISCO und INCOMING LEERGUT ins Geschehen ein. Beginn ist jeweils pünktlich (!) um 19.15 Uhr. Der Eintritt beträgt pro Tag läppsche 6 Euro. Weitere Infos gibt es auf www.rilrec.de weiterlesen →

NONSTOP STEREO haben die Aufnahmen zu ihrem zweiten Album gerade im Kasten (VÖ im Herbst), da müssen sie ihren Lead-Gitarristen ersetzen. Tom verlässt nach leider nur kurzem Gastspiel aus privaten Gründen die Band. Nichtsdestotrotz muss die entstandene Lücke so schnell wie möglich gefüllt werden, da mit dem neuen Album im Gepäck nicht nur die RILREC-Label-Party Ende Oktober (29./30.10., Druckluft Oberhausen) auf dem Programm steht, sondern auch andere Städte darauf warten, von der Krefelder Kombo bereist zu werden. Interessenten können über die Myspace-Seite www.myspace.com/nonstopstereo Kontakt mit den Jungs aufnehmen und finden dort auch weitere Informationen.
weiterlesen →

rilrecAm 16.04.2010 erscheinen die neuen Alben von Zwakkelmann („Kulturbeutel 2010“, CD) und Karate Disco („Discostress“, CD/Digipack, LP/oranges Vinyl+Downloadcodes+Aufkleber+Poster) auf RILREC (vertrieben von Broken Silence). Am gleichen Tag werden beide Bands im Essener PANIC ROOM (Viehofer Platz 2, Essen-Innenstadt) ein gebührendes Release-Konzert geben. Der Beginn ist pünktlich um 20.15 Uhr und der Eintritt ist frei!! Anschließend werden noch die Londoner „Four Wheel Drive“ aufspielen.

www.rilrec.de

(MCD, Ril Rec)
Wow, Die Schwarzen Schafe gibt es immer noch. Seit 1985 treiben sich die Düsseldorfer nun schon in Sachen Deutschpunk herum. Zwischen 1987 und 2006 gab es 20 offizielle Veröffentlichungen und einen genau so großen Arsch voll mit Samplerbeiträgen. Nach einer ungewöhnlich langen Zeit des Wartens erscheint nun 2 ½ Jahren nach der letzten VÖ mit der MCD „Schrei“ ein neues Lebenszeichen von den Schafen. Sechs Songs in 19 Minuten bringen in der bandtypischen Old School-Deutschpunk-mit-Pop-Einschlag-Manier einen Vorgeschmack auf das für 2009 angekündigte nächste Album. Nicht zum ersten Mal fällt übrigens die – zumindest teilweise – musikalische und textliche Nähe zu einer anderen Düsseldorfer Band auf, wenigstens als diese noch halbwegs ernst zu nehmen war. Egal, die dem Booklet voranstehenden Gedanken ziehen sich wie ein roter Faden durch das Mini-Album. Demnach geht es in „Schrei“ darum, seinen eigenen Weg zu suchen, sich gegen äußere Zwänge zu wehren und sich nicht unterkriegen zu lassen. Wobei der Rauswerfer „Neue Rituale“ sich gegen die fortschreitende gegenseitige Zerfleischung von sich eigentlich nahestehenden Subkulturen stellt und mit einem Unite And Win-Spirit durchs Land zieht. Ob’s hilft, sei in Frage gestellt. Trotzdem gilt: Die alten Hasen, äähhh Schwarzen Schafe haben noch immer eine ganze Menge relevantes Zeug zu sagen. Und das ist gut so. Obnoxious
Webseite
… mehr Reviews in der aktuellen Ausgabe des Punkrock-Fanzines

(CD, Ril Rec)
Geil unverkrampft! Ich nehme die Spannung mal raus und verrate euch direkt das Endergebnis, die Debüt-CD geht gut nach vorne und bleibt länger in Erinnerung als so mancher „Alcoholiday“. Die Krefelder Antwort auf Langeweile und konstruierte Texte lautet Incoming Leergut. Klar, kommen aus Krefeld, der Metropole am Niederrhein, noch andere gute Bands, aber die haben sich entweder schon aufgelöst, spielen jetzt hier keine Rolle oder haben Gesandte geschickt und diese ebenso perfide in der „Alcoholidays“ platziert wie z.B. Frank, Sänger von Nonstop Stereo und anderen Gastsängern. Der Album-Titel des Debüts lässt schon nahezu erraten, wer hier in großem Umfang die Muse gespielt hat, genau König Alkohol. In erster Linie Bier. Doch nicht etwa diese grässliche Mischplörre, die sich nach der Stadt Krefeld, oder andersherum benannt hat! Kalifornischer, sowie schwedischer Punkrock der Marke Satanic Surfers gehört mit Gewissheit auch zu den Hörgewohnheiten der vier Pfandrocker, nein der Begriff stammt nicht von mir, obwohl ich bis vor kurzem deep ins Flaschenbusiness involviert war. Die Texte sind fast alle auf Deutsch und erzählen Geschichten von Haselnuss-Eis und Konterbier, alles recht partytauglich und heiter aus dem NOFX-Pulli geschüttelt. Mit 19 Songs ist das ein ganz schön dickes Einsteigerpaket. Ich empfehle einen Satz gute Freunde plus eine Handvoll Bölkstoff, zum perfekten Hörgenuss. Macht viel Spaß! dennisdegenerate
Webseite
… mehr Reviews in der aktuellen Ausgabe des Punkrock-Fanzines



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen