Folge 784: Zu Gast war Gerd aus Augsburg. David übernahm die Moderation
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Supernichts — Last Exit Ascheberg — Gitarre, Schlagzeug, Bass, Gesang
Antitainment — Autonom — Gymnasiastik
Propagandhi — Hadron Collision — Failed States
Pascow — Hidden Track — Richard Nixon Discopistole
Fischmob — Bonanzarad — Männer können seine Gefühle nicht zeigen
SNFU — Drunk On A Bike — The One Voted Most Likely To S
Praxis Dr. Shipke — Fahrradkette — … und ihr seid scheiße

Das Blau feiert „50 Jahre Beatles“
mit Filmen und Musik von KLAUS BEYER

Samstag, 13.11.2010

BLAU
Jungbuschstr. 14
68159 Mannheim

www.blau-jungbusch.de

Einlass: 20.00
Showbeginn: 21.00
weiterlesen →


Folge 477: Zu Gast war Richard und berichtete vom Pod Parou Festival

Songliste: Interpret, Titel, Album
Konflikt — Mŕtva planéta II — sapere aude
Ilegality — Obcan Ryba — Sami Proti Sebe …
Totální Nasazení — Byznysbejbypanknrol — Website
Dimenzia X — Cista Loz — Punk Rock – Made in Slovakia
Spinaci Spendlik — Cile — Website
The Adicts — Steamroller — The Best Of The Adicts
N.V.Ú. — Kalamajka — Tak jsme do˚li…
EA 80 — Die Gescheiterte Revolution — 2 Takte Später
Kannibal Krach — Akademikerliebe — Hardcore war gestern
Jeden Sonntag — Die Letzten Tage — Komplikament
Grizou — Shopping — Split 7″
The Bangers — Little Lives — Dude Trips
Klasse Kriminale — La Musica Della Strada — The Rise And Fall Of The Stylish Kids … Oi! Una Storia

MP3-Download (56 MB)

Tipp fürs Wochenende: 11. September: EA 80 im JUZ-Mannheim

Pogoradio

Folge 441: Zu Gast war Richard

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Falsch — Biestig — Nebenan
Niemand nennt sein Wunschkind Dörte — Napoleon Dynamite — Nur Hits!
viva suicide — Telemark — Viva suicide
Das Beil — Blutjungs — Godzilla Auf Speed
Amoklauf — Mono Für Alle — Das Internet-Album
Lochfrass — Boxhamsters — Brut Imperial
Schatten — Die Aeronauten — Hallo Leidenschaft!
Dein Freund ist Polizist — Herr Binner — Dasein ist kein Mannschaftssport
Niemals älter werden — Raptus — Generation Drogen
Polen Boxparty Bericht
Halli Hallo — Oxo 86 — So beliebt und so bescheiden
Wohlstandsslum — Affenmesserkampf — seine Freunde kann man sich nicht aussuchen
Absconding From The Gate — MDC — Mobocracy: The Restarts / MDC Split
Hättehättehätte — Die Phils — BNim Nulla Feu Feum

(CD, Teenage Rebel)
1994 erschien der Longplayer zum ersten Mal, heute kommt er remastert und mit zusätzlichen sieben Titeln aus Sampler-Beiträgen und US-Veröffentlichungen in den Verkauf. Heikle Themen wie Gewalt in der Gesellschaft, Spannungen zwischen den Geschlechtern, Drogenkonsum u.a. werden direkt und kompromisslos angegangen. Vielschichtig und sensibel sind die Texte, die von Geschichten und Erfahrungen aus dem eigenen Leben und dem von Freunden berichten. Ein Stück Leben, das mittels der Musik an den Zuhörer getragen wird, ihn schockiert und nachdenklich zurück lässt. Richard

www.poebel-und-gesocks.com

Folge 279: Zu Gast waren Richard und Klaus

Songliste: (Titel, Zeit, Interpret, Album)
Mein Mitbewohner — Supernichts — Hamburg Köln Belgrad
If There Was A God — Kick Joneses — Streets Full Of Idiots
Scene Police — Das frivole Burgfräulein — Demo
No Lesson Learned — Red Union — Black Box Recorder
Maroöko – Cesta na koncert — Konflikt — sapere aude
H‰user der Reichen — Die Goldenen Zitronen — Kampfstern Mallorca dockt an
Ich mag Dich — Ausgang Ost — Mach mir die Schere!
Wunderschˆn gearscht — Supernichts — Hamburg Köln Belgrad
Nazi fun — The Freeze — Land of the lost
Four Bullets — The Despised — Music to Driveby
Do You Wanna Triumph? — VCR — Power Destiny
Vicous Rumours — Yakuzi — One to all!

File Download (59:58 min / 17.2 MB)

Reviews 5

| Januar 1st, 2006

V.A. – Dirty Faces Vol 1 ½ The EPs 2005
(CD, Dirty Faces)
Was etwas konzeptlos daherkommt stellt sich als Cheapo-CD-Compilation der Dirty Faces-Vinyl-Veröffentlichungen aus dem Jahr 2005 heraus. Als erstes hätten wir da die 7“ „The Kids Just Wanna Riot“, auf der die vier Bochumer Bands District, Die Kassierer, Revolvers und Punx Army jeweils einen Song abgeliefert haben und die vom Reggae-Punk, Schunkel-Punk über Glam-Punk und Streetpunk keine Wünsche offen lassen. Also gut. The Creeks aus Dresden sind mit ihrer Debüt-7“ „Aktion“ vertreten. Sie bieten vier Songs, die mich schwer an The Shocks und Terrorgruppe erinnern. Also auch gut. Zum Schluss gibt’s dann noch die fünf Songs von der einseitig bespielten Kamikatze-12“. Die drei Mädels aus Schweden machen Katzenmusik in Rotzlöffelmanier. Riot Girl-Punk wie er sein muss – schnell, dreckig und laut! Also sehr gut. Fassen wir zusammen: Eine etwas verwirrende Zusammenstellung, an der es aber nach mehrmaligem Hören rein gar nix auszusetzen gibt. Für Schnäppchenjäger sehr zu empfehlen. Obnoxious
weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen