Folge 841: Zu Gast waren Berny, Martin, Guido und Pom von Helden von Gestern
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Amen 81 — Kotze vom Fass mit Schuss — Attack of the chemtrails
Helden von Gestern — Asi mit Nivoo — live
Youth Avoiders — Between Disparate Lines — Relentless
Razzia — Als Haus Wärst Du ’ne Hütte — Ausflug mit Franziska
Helden von Gestern — Absoluter Wahnsinn — live
Helden von Gestern — Auf Wiederseh’n — live
Pep im Kühlschrank — Punxboottour — Gegen Alle


Folge 803: Zu Gast war Thommy von Loser Youth
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Loser Youth — IKEA — Es gibt viele schöne Plätze in Deutschland. Die Schönsten sind für uns Arbeitsplätze.
Contra Real — G20 = Sachschaden — Demo
Restmensch feat. Katastrophen-Peter — Aufruf zur Aktion — Demo
Loser Youth — Frad Punx –Es gibt viele schöne …
Bierdosen Freunde — Nichts zu erben — Bierdosen Freunde
Loser Youth — Die Entdeckung der neuen Welt — Es gibt viele schöne …
Loser Youth — Club Cala Pada — Es gibt viele schöne …
Loser Youth — Vandalismus, yeah! — Es gibt viele schöne …
Loser Youth — Fasching — Es gibt viele schöne …
Loser Youth — Ich seh rot — Es gibt viele schöne …
Loser Youth — Vitamine und Mineralien — Es gibt viele schöne …

Punkstelle
Folge 759: Zu Gast waren Nils und Niels von der Punkstelle
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
White Lung — Two Of You — White Lung EP
Señor Karōshi — Wasted On The Young — Señor Karōshi // Außer Ich – Split
Außer Ich — Eine Frage Der Ähre — Señor Karōshi // Außer Ich – Split
Night Birds — Escape From New York — Born to Die in Suburbia
Los Bierholn — Jenny — Alles andere ist verboten!
Morning Glory — Punx Not Dead, I Am — War Psalms
Auf BewährungStadt der Sünde — Nachtschatten
Beatpoeten — Hipster bedrohen unser Leben — #Geheul
Blut + Eisen — Darf ich es wagen das zu sagen — Schrei doch!
Star Fucking Hipsters — Ana Ng — From The Dumpster to the Grave
Cult Values — A Blinding Light — Nothing Nice To Say
Kannibal Krach — Satan sammelt Paybackpunkte — Untermenschen in der Überzahl

753
Folge 753: Zu Gast war Pia (Yoga Punx)
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Hysterese — Useless — Hysterese
Vånna Inget — Vart Tar Du Vägen — Ingen Botten
Gurr — Joseph Gordon-Levitt — Demo
Femme Krawall — Krieg im Kopf — s/t
Downtown Boys — Tall Boys — Full Communism
Beyond Pink — Jag är en hund — Against the Universe

718
Folge 718: Zu Gast waren Daniel und Joscha aus Bonn.
Sie stellen den 3. Bonn-Sampler „Beethovens Fluch“ vor.

[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Mofabande — Wie viel noch — Beethovens Fluch
1982 — Anarchie und Bier — Beethovens Fluch
F*cking Angry — Ordnungsamt — Beethovens Fluch
Molotow Soda — Ghetto für die reiche Minderheit — Beethovens Fluch
Waterpistol Suicide — Silvan sabbelt — Beethovens Fluch
Die Bonner Hartchøre — Kaiserpfalzlied / Punx — Beethovens Rache

FreiRaum Festival Bonn/Beuel am 26.9.

697
Folge 697: Zu Gast ist Oma Arschgeburt vom Bauwagenplatz Osterinsel.
Dieser feiert am 4. April sein 12. Jubiläum.

[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Mann Kackt Sich In Die Hose — Neuer Deutscher Herbst — Nowosibirsk
A.F.K — 03 – Bad Mood Rising — Bad Mood Rising Demo
Raptus Di Follia — Läbsch? — Free Download Album
Auweia! — Punk, aller! — There’s no freedom, there’s nur Scheisse!
G.A.U. — Go To Hell — G.A.U/ E.C.D. „Distort Berlin“ split LP
Miztake — Krautsalat — Demo
E-Egal — Esel — Ich hätt gern Pommes zu der Wahrheit
Arbeitsscheu Reich — Honigkuchenpferd — Arbeit/Macht/Scheiße
Inerdzia — Io — Tre Venezie – Skins & Punx United
A.F.K — Borrowed Prosperity — Bad Mood Rising Demo

667
Folge 667: Zu Gast waren Hanna und Peter von den
Squatting Days Hamburg

[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Bijou Igitt — Chaosteam Im Dackelstress — Demo 2014
Ludger — Raus aufs Land — Auf Eis
Aufbruch — Abend in der Stadt — Abend in der Stadt
Stahlschwester — Drang — V/A Punk ist tot aber die Punx nicht!
Notgemeinschaft Peter Pan — HH Polizeistadt — Mit Herzblut Und Narrenhand
Pascow — Häuser der Reichen — Pascow
Die Shitlers — Hamburg — Gold – Ihre größten Erfolge
Robinson Krause — Fokker 100 — Gyros Ramazzotti

665
Folge 665: Zu Gast war Oliver
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Loser Youth — Noch 2cl bis Babylon — Loser Youth
The Sonics — Strychnine — Psycho-Sonic
Gedrängel — Ja Ja — dookie
Urinprobe — Zahme Punx — Hetzjagd
Wildschweineimer — Musikfascho — Vernunft ist heilbar
Blessed Noise — Puta sociedad — Riot Grrrl is not Dead!
Kuballa — So Wie Jeden Tag — Kein Land In Sicht
Pantychrist — No Gods No Masters — Assault & BATtery
Nervous Assistant — Calyx — Demotape

Wir spielten während der Sendung noch eine Menge Songs via Youtube an. Hier eine Liste, die ich aus meinem Browser-Verlauf rauskopiert habe: weiterlesen →

Martin Seeliger
Folge 657: Zu Gast war Martin Seeliger
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Die Shitlers — Bochum darf sich niemals verändern! — Gold – Ihre größten Erfolge
Die Shitlers — Hamburg — Gold – Ihre größten Erfolge
Gedrängel — Ja Ja — dookie
Die Shitlers — Cordon Sport Massenmord — Früher haben die Nazis Power gemacht, heute machen wir Power
Punx Army — Saustaat — Demo
Gedrängel — Keine Ahnung — dookie
Die Shitlers — Punks aus der Wissensgesellschaft — Früher haben die Nazis Power gemacht, heute machen wir Power
Die Shitlers — Kein Piercing, kein Tattoo — Früher haben die Nazis Power gemacht, heute machen wir Power

felix scharlau
Folge 653: Zu Gast war Felix Scharlau.
Er ist Text-Chef bei Intro und Buchautor von  „Fünfhunderteins“.

[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Peggio Punx — No Mai — P.E.A.C.E./ War
Bum Khun Cha Youth — Hungern Gegen Den Staat — Alarm! Hanns-Martin Ist Verschwunden
Bommel und die Bömmelchens — Schnappschütze — back to punk
Glitzer — Contergan auf der Autobahn — Könnt schlimmer sein
Soda Bomb — Slugz — The Future is Gonna Suck
Egotronic — Frettchen in Frieden und Freiheit — Gegengerade
Ausgang Ost — Bei mir vorre Türe — Mach mir die Schere!

633
Folge 633: Zu Gast war Nelt von Geld et Nelt
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Fucking Angry — Born angry — Demo
The Movement — Fools Like You — Fools Like You
Geld et Nelt — zeisch her! — Gegenhand et Wunderhuhn
Schrappmesser — Auf alles reimt sich saufen, zum Beispiel auf Bier — Schlachtrufe Stimmungshits
COR — Lampedusa Blues — Demo
Wølfenstein — Kill Yourself — Demo
Static Me — Safety Lines — s/t

628
Folge 628: Zu Gast war Thorsten von Glück Umsonst
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Kackschlacht — Geladen — 7″
Schmutzstaffel — Punx not Dad — Demo (2013)
Glück Umsonst — Ratte — Kellermodelleisenbahn
Rattenkönig — Stullenbart — Bahnhofsvorplatz im Herzen
Sickerschacht — Elses Frittenschmiede — Die Stile
Mülheim Asozial — Bier gegen Bullen und Deutschland — Familie & Beruf
Glück Umsonst — Sinnlos — Kellermodelleisenbahn
Ersatzkopf — Arbeitsamt, Dosenpfand — Geiler Wirds Nicht
Stage Bottles — Adress Unknown — Fair Enough
Glück Umsonst — KVB im Morgengrauen — Irgendwas ist immer

Frustus
Folge 603: Zu Gast war Frustus von Kannibal Krach
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt –– Jingle
Blumen am Arsch der Hölle — 1987 — Blumen am Arsch der Hölle
Hamburger Abschaum — Hamburger Abschaum — Demo
Bazooka Zirkus — Straight Outta Lützel — Der Gang vor die Hunde
Glorious Thieves — Was Weiß Ich Denn — Kurs Auf Eisberg
Mülheim Asozial — Scheiße Geil — Straight Edge Kids would never do this
Die Nerven — Haut & Knochen — Fluidum
Sau-Kerle — Untergrund Ist Strategie — DDR Von Unten
Bloodstains — No friends at all — Bloodstains/Mofabande Split 7″
Razzia — Kranke Geister – Kranke Leiber — Ausflug mit Franziska
Bluttat — Filmriss — Nkululeko
Napoleon Dynamite — Hipster Punker — Fickt Euch Alle
Oma Hans — Ideale Fadenkreuze — Oma Hans


Folge 546: Zu Gast war Höflich

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt – Jingle
Die Dorks — Zivilbullentango — Servus, Gruezi Und K.O.
Bronko Kudlicka — Welcome to the Freakshow! — dressed in black with red cheeks
Kotzen — Woraus wir sind — Endlich der sichere Sand
Idiophon — Schreiende Wände — Am Apparat EP
Konny — Alkohol — Wenn das Wort vielleicht nicht wär …
Thilo mit h — Punkrock Akkustik — Üben fürs Debüt
Autobot — Total mutiert — Total Mutiert!
Not und Elend — Timo — Demo
Höflich — R.A.F. — Demo
Isolation — Unsichtbar — Mopp-Action
So What! — Shopping Mall — Gutter or miss

Die 16. Ausgabe meines DIY-Anarcho-Punk-Fanzines „Proud to be Punk“ ist soeben fertiggestellt worden und erscheint im Laufe der nächste Woche. Nun suche ich nette Mitmenschen, die besagtes Blatt kaufen bzw. weiterverkaufen möchten. Der Einzelpreis liegt wie gewohnt bei 2,- Euro. Der Weiterverkaufspreis beträgt 1,50 Euro (jeweils zuzüglich Porto). Tausch ist natürlich auch möglich!
Auf 80 prall gefüllten, schwarz/weiß-kopierten A5-Seiten erwartet die werte LeserInnenschaft diesmal:
• Interview mit Bernd Langer von der Initiative „Kunst und Kampf“
• Interview mit Sebastian Kalicha (u.a. Mitautor des Buches „Von Jakarta bis Johannesburg – Anarchismus weltweit“)
• Interview mit Leidkultur (HC-Punk mit Köpfchen)
• Interview mit Holger Burner (Klassenkampf-Rap)
• Artikel über Homophobie in der Punk- und Hardcore-Szene
• 3. Teil der Anarcho-Punk-Resistance-Serie – diesmal mit Heimatlos aus Frankreich
• Bandvorstellung mit Human Risk
• Weißrussland-Szene-Report
• Artikel über den Film „Noise and Resistance“
• Artikel über die Flüchtlingslager in der Westsahara
• Artikel über die Anarchosyndikalistische Jugend Leipzig
• Artikel über Simon Wiesenthal, den so genannten „Nazi-Jäger“
• Bericht über das Fanzine-Treffen „Zine-Attack“ in Leipzig
• Bericht über das 7. DIY-Hardcore-Punk-Fest im polnischen Gdynia
• Buchvorstellung zu dem Buch „Unter dem Jolly Roger – Piraten im Goldenen Zeitalter“ von Gabriel Kuhn
• 16. Teil des Sachsen-Szene-Reports
• Kurzgeschichten
• Reviews

Bei Interesse bitte einfach kurz bei mir melden! Allen Interessierten wünsche ich schon einmal viel Spaß beim Lesen!
Up the Punx! A//E Jan
Kontakt: jan.sobe@t-online.de

SN-Punx #8

| Mai 15th, 2011

(A5, 32 Seiten, 1 Euro + Porto, www.sn-punx.de )
Das SN-Punx ist wohl eher ein kleines und relativ dünnes Fanzine, das sich auf die lokale Szene konzentriert – also auf Schwerin und Umgebung. Für mehr bietet der Inhalt aber auch kaum Ansatzpunkte. Okay, die Jungs sind mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement am SN-Punx-Label und einigen örtlichen Einrichtungen (z.B. Café Subversiv) wahrscheinlich auch zu ausgelastet, um jetzt noch das große Presse-Ding auf den Markt zu schmeißen. Und so wird das Fanzine eher dazu genutzt, dem geneigten Lesevolk einen Rundbrief mit Erlebnisberichten zu präsentieren. Natürlich nicht ganz uneigennützig wird dann schon mal mit Borderpaki eine Label-Band gefeaturt. Kann man, muss man aber nicht. Heraus gekommen ist trotzdem ein ganz nettes Interview, in dem es um Bandgeschichte, das neue Album, das Taugenix und die heimatliche Szene in Neumünster geht. Ansonsten gibt’s wie gesagt hauptsächlich Berichte von irgendwelchen Fahrten zu Festivals und Konzerten. Das reißt mich jetzt nicht gerade vom Hocker und solche Artikel sind sowieso ja auch höchstens mal für Leute interessant, die die Schreiber auch kennen. Dem Rest dürfte das hier so ziemlich am Arsch vorbei gehen. Ist auch alles nur so semi-lustig bis zusammenhanglos und oberflächlich. Stöfn hat allerdings mal seine Gedanken zum Thema „Was darf ein Punk-Konzert heutzutage eigentlich kosten?“ zusammengefasst und ist zu einem sehr vernünftigen Ergebnis gekommen. Das könnte ich so auch unterschreiben. Und irgendwelche Hohlbirnen, die meinen sechs Euro für vier Bands wären deutlich zu viel, können mir sowieso gestohlen bleiben. Okay, das SN-Punx-Zine ist mir zwar inhaltlich viel zu dünn – ich meine nicht den Umfang, sondern das was in den Texten vermittelt wird – und hat nach oben noch ganz viel Luft, aber ich würde mal sagen, daran kann man was ändern. An der Attitüde gibt’s rein gar nichts auszusetzen. Bitte unbedingt weiter machen. Obnoxious

… noch mehr Reviews:

| März 29th, 2011

Naja und schon geht es weiter mit den Shortcuts. Schließlich hat sich in den letzten paar Monaten einiges hier angesammelt, was mal mehr, mal weniger erwähnenswert ist. Klar, über Geschmack lässt sich nicht streiten. Dann schaut mal, was für euch dabei ist:

Charge 69 – Retour Au Front
Scheinbar juckt es die alten Recken um Combat Rock Macher Caps doch mal wieder in den Fingern und die Franzosen hauen vier neue Songs als CD-EP raus. Ob das die Vorboten zu einem neuen Album sind, mag ich weder bestätigen noch leugnen. Was aber bestimmt gesagt werden kann, ist, dass alle Songs astreine Punkrock-Nummern in der 1980er England Tradition sind.

Kapelle Vorwärts – Brot und Rosen
Mike wäre nicht der verrückte Metzger (Mad Butcher), wenn er nicht hin und wieder bemerkenswerte Combos an den Start bringt. Die Kapelle hier vertont alte Arbeiterlieder neu und will sie nach eigenen Worten von der Lagerfeuer-Atmosphäre befreien. Funzt bei mir bloß bedingt, Polit-Leute hingegen werden dabei sicher feucht.

Produzenten der Froide – Ready 2 Rumble
Vor Kurzem stand die Band aus verschiedenen Gründen im Kroizfoier (dafür will ich den Doppeloi!-Orden!), weil sie sich offen gegenüber Kollegen äußerte. Wie ich das beurteilen kann, insgesamt etwas ungeschickt, da unter den Angegangenen auch Labelmates waren, die wirklich keine Deppen sind. Egal, kurzerhand verließ man das alte Label und fand Unterschlupf bei Mad Butcher in Göttingen. Bemerkenswert, dass die Songs auf Ready 2 Rumble dem Album auf dem anderen Label geradezu gleichen. Deftiger deutschsprachiger Oi!-Punk, mit einer geballten Faust gegen Neo-Nazis. Fein so!
weiterlesen →

Hey!
Die 15. Ausgabe meines DIY-Anarcho-Punk-Fanzines „Proud to be Punk“ ist soeben fertiggestellt worden und erscheint im Laufe der nächsten beiden Wochen. Nun suche ich nette Mitmenschen, die besagtes Blatt kaufen bzw. weiterverkaufen möchten (Kontakt siehe unten). Der Einzelpreis liegt wie gewohnt bei 2,- Euro. Der Weiterverkaufspreis beträgt 1,50 Euro (jeweils zuzüglich Porto). Tausch ist natürlich auch möglich!
Auf 80 prall gefüllten, schwarz/weiß-kopierten A5-Seiten erwartet die werte LeserInnenschaft diesmal:

– Interview mit The Minc (D-Beat aus Russland)
– Interview mit Reisegruppe Morgenthau (Deutschpunk aus Falkensee)
– Interview mit Mitgliedern des Vereins Bon Courage e.V., die aktiv Asylsuchende im Landkreis Leipzig unterstützen
– Artikel über das Taringbabi-DIY-Punk-Kollektiv aus Indonesien
– Artikel über Genitalverstümmelung bei Frauen in Afrika weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen