Folge 817: Zu Gast war Richy. Wir feierten schon mal 17 Jahre Pogoradio
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Inwiefern — Kein Bock auf Arbeit — Irgendwas ist immer
Suspect Parts — Seventeen Television — 7“
Knochenfabrik — — Warum Jetzt? — Cooler Parkplatz
The Shocks — Aufdrehn — Bored to be in Zero 3
Modern Pets — Dead but smelly — Modern Pets
Kick it! — Society Control — Kick it!
Hammerhead — Hochhaus — Farbe Color
Mr. T Experience — Even Hitler had a girlfriend — Our bodies our selves


Folge 779: Zu Gast war Chris Scholz
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Hammerhead — Dennis — Opa war in Ordnung
Peter & The Test Tube Babies — Busy Doing Nothing — Supermodels
Robinson Krause — Heben und Nehmen — Danke Düsseldorf
Ein Gutes Pferd — Unter Menschen — Zwischen den Zeilen ist noch Platz
Wheelponk — Weihnachtslied — Au Kacke, Bärenattacke
The Vordränglers — Siegertyp — Scheiße, Arschloch!
The Adicts — I’m So Cool — Rise And Shine
Gartenschlouch — Das Lied Vom Tüddeln Und Vom Schlagen — Hände Hoch, Vorurteil!
Gedrängel — Kickflip — Die Nacht, in der die Pizza kam
Bizarro Welt — Amok Punkrock Amok — Plastic Bomb – CD-Beilage #97
Arbeitstitel: Bullenblut — Rock aus der Region — Das viel zu poppige zweite Album
Hans-Dieter X. — Rentner raus! — 2016
Normahl — Fraggles — Single

773
Folge 773: Zu Gast war Aaron von der Band Ein Gutes Pferd
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Ein Gutes Pferd — Schalldämpfer — Zwischen den Zeilen ist noch Platz
Ein Gutes Pferd — Schwäne — Zwischen den Zeilen ist noch Platz
Dackelblut — Rest Von Seinem Geschirr — Fluten Und Tauchen
Ein Gutes Pferd — Fratze — Zwischen den Zeilen ist noch Platz
Ein Gutes Pferd — Scheinwerferaugen — Zwischen den Zeilen ist noch Platz
Moloch — Korrekt IV — Frag/Mente

754
Folge 754: Zu Gast war Niels von der Punkstelle
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Kick it! — fuck love — Kick it!
Todeskommando Atomsturm — Woran hälst du dich fest — Hunger der Hyänen
Rasender Stillstand — Blumen aus Beton — Alarm
Captain Planet — Kette — Ein Ende
Curlee Wurlee! — Agathe — She’s a pest
Oi!tercreme — Der schlimmste Tag seit gestern — Youtube
KloriX — Neupfarrplatz — Verwahrlost aber Frei!
Fahnenflucht — Grenzen — Angst und Empathie
Böller — Dosenpfand — Jacke Voll
Meggi — Blut auf der Straße — demo
Disco Oslo — Allesfresser — s/t
Kaptain Kaizen — Herr Reiher — Einatmen, Ausatmen
Paddelnohnekanu — Startposition — Wunschkind
Schmutzstaffel — Jugendschmutzgesetz — Fehler.

702
Folge 702: Zu Gast waren Alex und Richy [powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Gedrängel — Fünf — dookie
The About: Blanks — New Time — Ignore This Product Free EP
Dirty Fences — White Lies — Too High To Kross
Guitar Wolf — Jet Satisfaction — Spacebattleshiplove
Kackschlacht — Bulle — Demo 2012
Loser Youth — Die Bombe — Loser Youth
Rattenkönig — Ich wasch mich nie — Bahnhofsvorplatz im Herzen
Schmutzstaffel — Dorfgemeinschaft — Fehler.
Dengue Fever — Kiss Of The Bufo Alvarius — Cannibal Courtshp

697
Folge 697: Zu Gast ist Oma Arschgeburt vom Bauwagenplatz Osterinsel.
Dieser feiert am 4. April sein 12. Jubiläum.

[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Mann Kackt Sich In Die Hose — Neuer Deutscher Herbst — Nowosibirsk
A.F.K — 03 – Bad Mood Rising — Bad Mood Rising Demo
Raptus Di Follia — Läbsch? — Free Download Album
Auweia! — Punk, aller! — There’s no freedom, there’s nur Scheisse!
G.A.U. — Go To Hell — G.A.U/ E.C.D. „Distort Berlin“ split LP
Miztake — Krautsalat — Demo
E-Egal — Esel — Ich hätt gern Pommes zu der Wahrheit
Arbeitsscheu Reich — Honigkuchenpferd — Arbeit/Macht/Scheiße
Inerdzia — Io — Tre Venezie – Skins & Punx United
A.F.K — Borrowed Prosperity — Bad Mood Rising Demo

659
Folge 659: Zu Gast waren Oli, Thomas und Dirk von TipTop
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
TV Eye — Poppycock Announcement — TV Eye – Mythoman LP
TipTop — Wir haben keine Probleme — Demo
TipTop — Scheißegal — Live bei Pogoradio
Rattenkönig — An die Wand gedeutscht — Bahnhofsvorplatz im Herzen
TipTop — Hirntod — Live bei Pogoradio
Sunpower — Busted — Sunpower – Concrete Blues LP
TipTop — Wo ist Pepe — Demo
Leusemia — Diarrea — Leusemia
Jugendrente — Da wo die Punks sind — Punk macht alt
TipTop — Zwei Akkorde — Live bei Pogoradio
Notgemeinschaft Peter Pan — Reclaim Your Pub! — Mit Herzblut Und Narrenhand
The Poor Devils — No Room for the Youth — Tower of Strength

649
Folge 649: Zu Gast war Oma Arschgeburt vom Bauwagenplatz Osterinsel
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Butthole Surfers — Booze, Tobacco, Dope, Pussy, Cars — Widowermaker!
No Hope For The Kids — Rainy Day — No Hope For The Kids
DivaKollektiv — Whisky in the Jens — Futter
Cocktailbar Stammheim — Ein Meter Platz — Same
False Prophets — Scorched Earth — False Prophets
Z.R.M. — Jači Pokret — Yu Punk Vol.2 (1983-1986)
Macskanadrág — Fortuna — Modern Szerenad
Peter P. — Punkrock — Up & Down Sampler

628
Folge 628: Zu Gast war Thorsten von Glück Umsonst
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Kackschlacht — Geladen — 7″
Schmutzstaffel — Punx not Dad — Demo (2013)
Glück Umsonst — Ratte — Kellermodelleisenbahn
Rattenkönig — Stullenbart — Bahnhofsvorplatz im Herzen
Sickerschacht — Elses Frittenschmiede — Die Stile
Mülheim Asozial — Bier gegen Bullen und Deutschland — Familie & Beruf
Glück Umsonst — Sinnlos — Kellermodelleisenbahn
Ersatzkopf — Arbeitsamt, Dosenpfand — Geiler Wirds Nicht
Stage Bottles — Adress Unknown — Fair Enough
Glück Umsonst — KVB im Morgengrauen — Irgendwas ist immer

(Hörspiel, Der Hörverlag, 6 CDs, 291 Minuten, 29,95)
„Keine Panik!“ steht in leuchtender Schrift auf dem wichtigsten Buch des Universums, dem Handbuch „Per Anhalter durch die Galaxis“. Warum auch? Warum um alles in der Welt sollte man Panik schieben, wenn man morgens aufwacht und bemerkt, dass sein Haus abgerissen werden soll. Ist doch weiter nicht schlimm. Schlimmer wäre es wenn der Heimatplanet plötzlich, mir nichts dir nichts, unangemeldet einer intergalaktischen Umgehungsstraße Platz machen sollte. Arthur Dent ist vor beide Probleme gestellt. Das ist doof und überraschend … und irgendwie schiebt er Panik. Und das obwohl sein bester Freund sich als Außerirdischer entpuppt, der ihn vor dem garantierten Untergang retten will. Und das auch macht. Klingt jetzt erstmal nicht so lustig. Aber seit ungefähr dreißig Jahren bin ich absoluter Fan von Arthur Dent und seinen haarsträubenden Abenteuern im Universum. weiterlesen →

Sendung vom 11. Februar 2009

| Februar 12th, 2009

399
[podcast]http://pogoradio.de/pogo/20090211_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 399: Zu Gast waren Linda und Cris.
Sie erzählen vom Freak’n’Art Festival in Karlsruhe

Songliste:(Titel, Interpret, Album)
Jingle — Geld Et Nelt
Du Bist So Anders — Knochenfabrik — Cooler Parkplatz
Für deine Szene bin ich Punk — Supernichts — Personennahverkehr
Dollar Short — Kill Deville — Let It Burn
Anne Wand — Lokalmatadore — Punk Rock makes the world go round
Wasted Time — The Nopes — Too Krank To Wank
Where Do You Wanna Go? — The Higgins — Who the fuck are you?
Fantapolitika — Figli di Madre Ignota — Fez Club

Nazi Dogs Interview

| Januar 22nd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk mitten in die verwöhnte Fresse.
weiterlesen →

Nazi Dogs Interview

| Januar 3rd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal  in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk  mitten in die verwöhnte Fresse.

weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen