688
Folge 688: Zu Gast ist Uli Nachtigall von Bum Khun Cha Youth
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Pascow — Merkel-Jugend — Diene der Party
Bum Khun Cha Youth — Psychiatrie — Single
Doctorella — Ich brauche ein Genie — Single
Amen 81 — Millions of bonds of friendship — Single
Metallica Navratilova — Bands — Ca. 10.000 Jahre Geld Et Nelt
Egotronic — Immer So Weiter — Die Richtige Einstellung
Chefdenker — Immer In Gefahr — Eine Von Hundert Mikrowellen
Feine Sahne Fischfilet — Geschichten aus Jarmen — Scheitern Und Verstehen
Bum Khun Cha Youth — Myspace — Single

Neues Album von Gewapend Beton

| Januar 19th, 2011


Gewapend Beton sind nach wie vor ne junge Band, haben aber schon einiges auf dem Buckel und Kerbholz. Im April legen sie dann auch noch ein neues Album nach. Die ersten Eindrücke dazu kann man auf deren Myspace Seite anhören.
Ein totaler Hammer ist aber auch das Video zu „Big Dumb Kids“, das ihr hier sehen könnt

Zum Video

Interview mit Abfukk

| August 3rd, 2010


Deutschlands unterste Schublade beherbergt nicht mehr nur Bischoff Mixa’s abgelegten Magic Stick, die Typen am Oberhausener Bahnhof – da zwischen Dönerbude und Busbahnhof (respektive jeder andere BHF mit gepflegtem Kern-Asipack) und natürlich Menowin den feisten Lümmel, nein vor allem Abfukk geben jetzt ganz unten den Ton an.
Aus Wegberg, Nähe Mönchengladbach, also niederrheinischer Provinz entstammt dieser fünfzähnige Gossenköter, welcher derzeit hart auf den niedrigschwelligen Bühnen unserer AZ’s aufschlägt und für die nötige Portion Scum und Bisswunden im Getümmel, zwischen ultarcleanen und nichtsagenden Bands sorgt.
Deutschpunk trifft auf die Wucht von Hardcore, oder zumindest mit Kelle, ist nicht neu, gab es in den 80ern schon. Klar, aber jetzt ist Abfukk!
Live sind, dank Sänger Marcel, Shows von Abfukk und Sniffing Glue, bei denen er auch singt, immer eine Bank. Marcel klinkt regelmäßig aus, gibt alles und kommt auch manchmal mit einer Platzwunde am Kopf von der Bühne weil er sich vor Wut das Mikro in die Fresse gehauen hat. weiterlesen →

The Locators aus Kopenhagen

| August 3rd, 2010

Als ich das Debütalbum „The End Of The World“ der Dänen in den Player pfriemelte war ich umgehend von ihrem Sound total überrascht. Denn vom Cover her erwartete ich eine lackaffige Greaser-Kapelle, die von mörderisch viel Alkohol, langweiligen Kartenspielen und leicht bekleideten Tanten mit mindestens Körbchengröße D träumt. Doch stattdessen erwies sich die Scheibe als kleine Überraschung, da ihr Sound rein gar nicht aufgesetzt wirkt, stattdessen erstaunlich klar ist, weil er absichtlich nicht hinterher aufgemotzt wurde. Das machte mich natürlich neugierig. Denn um so authentisch bleiben zu können, muss man schon einiges an Erfahrung an seinen Instrumenten haben. So wunderte es mich nur wenig, dass ein Teil der Band ihre Fertigkeiten bei Nekromantix oder Gorilla Angreb unter Beweis gestellt hatten. Deshalb lasst euch erzählen, worin Sänger Simon die Parallelen zwischen den Ramones und Iggy Pop sieht, oder wie sein Verhältnis zu Musik ist.

Hi Simon, na wie war dein Tag, was hast du so gemacht?
Mein Tag war soweit in Ordnung, danke der Nachfrage. Ich bin um 5.30 Uhr aufgestanden, auf mein Fahrrad gesprungen und zum Schwimmbad gefahren. Nachdem ich 40 Minuten lang meine Bahnen gezogen habe machte ich mich auf den Weg zu meiner Druckwerkstatt, wo ich 10 Stunden Shirts gedruckt habe. Hinterher habe ich mir noch nen schönen Tag mit meiner Frau und unserem Hund gemacht. Wie du siehst der pure Rock ’n’Roll Lifestyle, haha. weiterlesen →

Datum: Sa. 18. September 2010
Location: Nürnberg, Desi (Brückenstr. 23, nähe U1 Gostenhof)
Einlass: 16 Uhr, Beginn: 16:30 Uhr

Bands: KLASSE KRIMINALE, RESTARTS, STAGE BOTTLES, ARTLESS, KOTZREIZ, TICKING BOMBS, HELLRATZ, LIFECORE 13,
Aftershow: KAMPFANSAGE SOUNDSYSTEM

Nachdem das erste Out of Control im K4 und das zweite im Z-bau stattfand, findet das dritte Festival in der Desi in Nürnberg statt und wird als Open Air aufgezogen. Das Line Up überrascht mal wieder mit hochkarätigen, internationalen Bands. Den Anfang werden aber die Schwaben von LIFECORE 13 machen. Super sympathische Jungs! Politischer Hardcorepunk. Die Ansagen zwischen den Songs erinnern ein wenig an die Anfangstage von RIOT BRIGADE, das war bevor die Band anfing hochdeutsch zu sprechen weiterlesen →

Punkrock Dschihad am 15. Mai

| April 22nd, 2010

Samstag, 15. Mai 2010: Youth Against Everything wants you for: Punkrock Dschihad mit:

SNOB VALUE
geiler, knackiger HC/Punk,“keep it short & simple!“, mit Beteiligung ehemaliger TATORT TOILET Mitglieder
www.myspace.com/snobvalue

MONKEY BUSINESS
geiler HC/Punk mit dem Gitarristen der leider viel zu früh aufgelösten TATORT TOILET. www.myspace.com/monkeybusinesshc

GRIND!NATION
derber Bastard aus Grind, Hc, Metal & Punk, der das Juz schon mehrfach in Schutt und Asche gelegt hat.
www.grind-nation.de

BEEFPETER
junge Punk-Band aus Mannheim, die mehr zu bieten hat als drei Akkorde.
www.myspace.com/beefpeter

im JUZ Mannheim:

ASHERS
The Unseen Sänger Marc mit neuer Gang. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, jeden Arsch zu kicken, der sich nicht sowieso schon bewegt.
www.myspace.com/asherstheband

TICKING BOMBS
Vier zackige Schweden. Äußerst kurz und prägnant angebunden. Doch ihre feinen Punkrockmelodien können ihre Herkunft nicht verschleiern.
www.myspace.com/tickingbombs

Check in: 20 Uhr
Take Off: 21.30 Uhr, Pünktlich
Landing: ca. 2 Std. später

Bis 21 Uhr 6 Euro, danach 8 Euro

punk radio
[podcast]http://www.pogoradio.de/chaos/20100224_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 449: Zu Gast war Mieschka Mayonaise,
Schlagzeuger von Die Bockwurschtbude

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Sunflower Girl — Chil Chil Michil — Sarcastic games
Ich hab 21 neue Freunde bei MySpace — Die Bockwurschtbude — Ein Ende am Licht des Tunnels
Pacman Frog — Pacman Frog — Demo
Bernau Punkrockleague — Oxo 86 — Kommen Sehen Und Singen
Na Na Na — Deadline — Bring The House Down
Nie gedacht — Die Bockwurschtbude — Ein Ende am Licht des Tunnels
Hackfleisch — Praxis Dr. Shipke — Hackfleisch + Personenschäden
Mein Liebster Feind — Popperklopper — Was Lange Gärt, Wird Endlich Wut!
Unschreibbar — Die Bockwurschtbude — Demo
Break here to stand — Royal Rabbit — Demo
Isch liebe disch so fürschterlisch — Geld et Nelt — Liebe
Immer wieder sonntags — Die Bockwurschtbude — Demo

MP3-Download (56 MB)

Hingehtipp für Samstag den 27. Februar: radioaktiv LOUD & Villa Nachttanz präsentieren Sidewalk in der Villa Nachttanz Heidelberg. Ab 22 Uhr, 3,50 Euro

443 Pogoradio
[podcast]http://pogoradio.de/chaos/20100113_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 443: Zu Gast waren Daniel und Horst

Songliste: Titel, Interpret, Album
Misunderstood — Mary’s Kids — Mastra
No Trademarks – Just Hatemarks — California Cult Crap — Split 10″ w/ Grind Nation
Skateboard the Freeway — Scheiße Minnelli — Myspace
last weeks trash — The Infamous Unknowns — Last weeks trash
Anarchist Black Cross — No Pasaran — Demo
Hate Anthem II — California Cult Crap — Split 10″ w/ Grind Nation
Identity — Farmer’s Boulevard — Red Carpet
Fucks With My Head — Limp Wrist — V/A Public Safety LP
Bombs Of Peace — Upright Citizens — bombs of peace 12″
Hate the neighbours — Bratpack — Hate The Neighbours
Skinhead Times — Produzenten der Froide — Demo
Doofe Rauch In Den Kinder Wagen Muttis — Alarmstufe Gerd — Demo
Negative Reaction — Fuck-Ups — FU82 EP
Quick Fix — Black SS — Terror Of The North East: 2004-2007
Violent Arrest — The Freeze — Double Dosed

MP3-Download (55 MB)

Tipp fürs Wochenende:
Am 16. Januar im JUZ Mannheim Punkrock Party 2,50 Euro Eintritt
Am selben Tag in Köln/Werkstatt: www.myspace.com/rheinpunkfestival (10 Euro)

Reviews

| Dezember 4th, 2009

CAR DRIVE ANTHEM – Time To Steal Away
(CD, Sums Records)
Ohje, ’ne amtliche Autofahr-Hymne klingt in meinem fahrenden Müllcontainer aber anders. Ein dahingehauchter Schmachtfetzen von Miss Stevie Hicks zum Beispiel, oder meinetwegen auch „Ein schöner Satz Reifen“ von Eisenpimmel. Aber bestimmt nicht diese schmalzgewichste Prinzessin-Lillifee-Version von Boysetsfire auf Valium. Tut mir leid, Jungs, da seid ihr beim Falschen gelandet (obwohl- eigentlich tut’s mir gar nicht leid, wenn ich ehrlich bin…). Und Tschüss. Snitch weiterlesen →

430
[podcast]http://pogoradio.com/pogo/20091014_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 430: Zu Gast war Martin von der Radiosendung Loud bei Radio Aktiv

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
The Sun Is Shining Out Of My Ass — Yakuzi — One For All
Consequences — The Bandgeek Mafia — Paint Your Target
2000 Jetzt — Krank — Bier, Blut, Bolzenschussgerät
Stadt, Land, Fluss — Die Bockwurschtbude — Contra Labelsampler 2
Riot — Homicidal Housepig — Riot Brew
make no difference — U-Lock Justice — Demo
Schlimmer Als Es Aussieht — Snørd — Demo
Kleinstadtrassisten — Surfing Hundekuchen — Kassensturz BRD II
Ich bin anders — A.B.M. — Demo
Gegen Morgen — Die Strafe — Schwarz

MP3-Download (55 MB)

am Samstag, 17.10.2009 um 19 Uhr im JUZ Mannheim
U-Lock Justice www.myspace.com/ulj
Orängättäng www.myspace.com/orangattang
Homicidal Housepig www.myspace.com/homicidalhc

Sendung vom 6. Mai 2009

| Mai 7th, 2009

Chaostage - We Are Punks
Am 8. Mai wird in Mannheim im Odeon-Kino der Film Chaostage – We Are Punks gezeigt. 22.30 Uhr. Karten reservieren unter der Telefonnummer: 0621 – 156 55 09

[podcast]http://pogoradio.de/pogo/20090506_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 410: Neuerscheinungen und alte Kamellen

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Fix Me — Black Flag — Nervous Breakdown
Staatsgewalt — Testosteron — Erheb dein Glas
Intro — Chaostage-Film — Chaostage-Film
Empty inside — The Droogs — Noble And Smart
Das hab ich nie gewollt … — Punker Lewis — Punkportal
Stop Stomp Stompin‘ — The Coathangers — Scramble
Skinheads alright — Razors in the night — Carry on!
Nobodys Girlfriend — Ninja Dolls — 1, 2, 3, Go!
Wzniesmy Piesci — Blade Loki — No Pasaran
Wenn du meinst — Das frivole Burgfräulein — Punkverräter
rekodessimellis — Geld et Nelt — Intu The Great White IF
Einstich — Hotelzimmer Inferno — Demo 2008
Eiskalt — Steinregen — Steinregen demo
Runnin’ Riot — Cock Sparrer — The Decca Years
Pirates Of The Oblivion — Powersolo — Bloodskinbones
В нирване — PTVP — Geksagen
Pielgrzymi — Klinika — Tourdion

MP3-Download (35 MB)

Sendung vom 29. April 2009

| April 30th, 2009

409
[podcast]http://pogoradio.de/pogo/20090429_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 409: Zu Gast war Max, Sänger von Verreckt

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Drink Fuckin Beer — The Loose Skrews — Born To Lose
Niemals älter werden — Raptus — Generation Drogen
Canned Love — Powersolo — Bloodskinbones
Golden Shower White Power — Produzenten der Froide — Ready for love
In dieser Zeit — Radau AG — Stempel Drauf
Bangtown — Big John Bates — Bangtown
Warheads — Donkey Shot — Demo
Broken Promise — A Pretty Mess — We Are The Damaged Youth
Dann Schrei — Ansicht X — BassBox
Froschschenkel — Urlaub Im Rollstuhl — Seveso Kids & Totenkult
Sell Out — Punks Not Dad — We Are The Dads
Party Aloa — Three in the Basement — Kellersongs
Gib mir Bier — Die Angepissten Turnbeutel — Au Backe!

MP3-Download (35 MB)

Obtrusive
Hey Leute, wir, OBTRUSIVE, suchen einen neuen Schlagzeuger oder eine neue Schlagzeugerin und einen neuen Lead-Gitarristen bzw. neueLead-Gitarristin. Da uns Marc und Tom leider verlassen werden, um sich mehr auf ihre berufliche Zukunft zu konzentrieren, suchen wir EUCH um bei uns mitzumachen!!! Ihr solltet im Umkreis von ca.200 km von Ravensburg wohnen und genügend Zeit mitbringen um viel zu touren und zu proben. Idealerweise seid ihr zwischen 18 und 30 Jahren jung und habt bereits Band- und Tourerfahrung.
Wenn ihr euch vorstellen könnt mit uns in einer Band zu spielen, zu touren, im Studio abzuhängen und feiern zu gehen dann meldet euch bitte unter: obtrusivepunx@yahoo.de
Infos zu uns findet ihr unter: www.myspace.com/obtrusive
Cheers Obtrusive

WILD GIFT – s/t

| März 16th, 2009

(CD, Plastic Bomb Rec.)
Ob sich die Damen und Herren nun tatsächlich nach dem Zweitling der Cali-Urgesteine X benannt haben, entzieht sich jetzt gerade mal lecker meiner Kenntnis. Passen würde es aber, denn neben dem räudigen Gesang von Yvonne, die rein stilistisch quasi eine Kombi aus eben Exene Cervenka und Annette von Hans-A-Plast darstellt, geht’s musikalisch durchaus in ähnliche Gefilde, wobei aber auch die Vergangenheit des Personals doch noch recht ordentlich zur Geltung kommt (Back Chats, Einleben, Monster Mud). Verkündet werden die eher nicht so frohen Botschaften mal in Englisch mal in hiesig, wobei ich letzteres ansprechender finde. Dass sie mehr als nur ’ne Einstiegsdosis Punk-Spirit inhaliert haben, sieht man schon an der Tatsache, dass sie eine der wenigen Bands überhaupt OHNE MySpace- Profil sind… Ebenso mit DIY-Hintergrund behaftet das Cover-Artwork von Nin…, äh Catastrophy, das aufmerksamen Passanten in Köln schon das eine oder andere Mal irgendwo erblickt haben dürften. Lohnenswert. Auf Konserve und erst recht in echt. Snitch
Webseite
… mehr Reviews in der aktuellen Ausgabe des Punkrock-Fanzines

THE HIGH SOCIETY – s/t

| März 1st, 2009

(7”, Hardcore Nerd Records)
Same Title-vier Song-EP von vier Typen aus Nürnberg. ’Ne coole Attitüde haben sie, lassen sich musikalisch nicht in die Ecken nageln, stehen selbst auf alles Mögliche und treffen sich im Punk um persönlichen und politischen/kritischen Themen Nachdruck zu verleihen. Besser gesagt, um sich auszukotzen, danach vier Kaugummis gleichzeitig, gegen den schlechten Geschmack im Rachen. Die Hochkultur aus Nürnberg scheißt Deutschland vor den Bug und bewirft das Volk mit der Schlacke die Nationalstolz immer hinterlässt, ekelig so was. Das alles klingt toll nach 80er Deutschpunk plus ebenso altem Hardcore-Einschlag, nur halt frisch und nicht die Bohne alt wie ranzig, vielleicht ist ja auf der nächsten Single mal ein etwas schnellerer Song dabei, das wär’ cool! Kommt mit Linernotes und in schöner Aufmachung. dennisdegenerate
Webseite
… mehr Reviews in der aktuellen Ausgabe des Punkrock-Fanzines

Cpt. Slobodnos DIY-Album-Archiv

| Februar 4th, 2009

Willkommen bei Captain Slobodnos DIY-Album-Archiv!
Hier könnt ihr euch coole Platten, Compilations und Demos runterladen – und zwar gratis! Denn wenn man sich schon Musik aus dem Netz saugt, dann bitte auch umsonst. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass wir hier illegale MP3-Downloads unterstützen wollen. Nicht jeder Künstler, der Geld für seine Platten haben will, ist automatisch ein Kommerzschwein oder so. Im Gegenteil, nicht selten steckt hinter einer neuen CD ein nicht unwesentlicher finanzieller Kraftakt und vor allem natürlich jede Menge Arbeit. Kleinere Bands und Labels sind also eigentlich immer unterstützenswert und von daher sind die Downloads hier grundsätzlich von den jeweiligen Künstlern genehmigt und natürlich absolut erwünscht. Das Ganze ist also nicht nur kostenlos, sondern auch völlig legal! Lange Rede, kurzer Sinn … viel Spaß!
Euer Captain
www.myspace.com/captainslobodno

376. Sendung: Zu Gast waren Snitchcock und Bocky vom Punkrock-Fanzine

Songliste: (Titel, Interpret, Album)
Another Cheap Excuse—Bombenalarm—No Mistakes
Rock’n’roll Sux—Johnny Boy—Dialectik Noise
Find my heartbeat—Troublekid—Troublekid
D.F.A.—Monster Squad—Strength Through Pain
Havin’ party—The Shocks—Brace … Brace …
Niemand nennt sein Wunschkind Dörte—Napoleon Dynamite—Myspace
Skateboard the Freeway—Scheiße Minnelli—Myspace
Buenos Dias—Gammablitzboys—Explosion der Töne
Living in the ice age—Joy Division—Warsaw – unreleased 1978 album

File Download (60:00 min / 28 MB)

[podcast]http://www.mp3.pogoradio.de/20080820_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen