Folge 834: Zu Gast waren Gordy, Jan und Atze von der Band Inwiefern
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Inwiefern — Neulich an der Bushaltestelle — Irgendwas ist immer
Ausgang Ost — God bless Mike Ness — Mach mir die Schere!
Inwiefern — IQ77 (Nonstop Stereo Cover) — Demo
Supernichts — Kapitalismus Nein Danke — Fixpunkte & Bojen
Ernte 77 — Zeit ist Holz — Gebenedeit unter den Punkbands
Not On Tour — Darling — All This Time
Inwiefern — Gefangen im Netz — Irgendwas ist immer
Chefdenker — Kugel Durch Den Kopf — Eine Von Hundert Mikrowellen
Berlin Diskret — Arbeiten und Woohnen — Arbeiten und Wohnen
Inwiefern — Kais Schwester — Irgendwas ist immer
Inwiefern — Adolf Hipster — Irgendwas ist immer

777
Folge 777: Zu Gast war Marc von Pinguin Flugschau
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Chefdenker — Die Welt In 2-3 Minuten — Eine Von Hundert Mikrowellen
Pinguin Flugschau — In einem unbekannten Land vor gar nicht allzu langer Zeit — Äquator
Pinguin Flugschau — Hotel zur Sonne — Äquator
Pinguin Flugschau — Jonathan Ahab — Äquator
Pinguin Flugschau — Zahnfleisch vegan — Äquator
Kontrollpunkt — Bunt statt Braun — Laut gegen rechts
Oiro — Trio zu zweit — Meteoriten Der Grossen Idee
Datenschmutz — Kinderblut — Trümmertouristen

Was geschah vor 10 Jahren

| Oktober 17th, 2016

apatia no
[powerpress] Vor 10 Jahren habe ich in Mannheim auf einer Party den damaligen Schlagzeuger von Apatia No, aus Venezuela, mein Mikrofon unter die Nase gehalten. Er berichtete über seinen kleinen Ausflug, während ihrer Tournee, von Bregenz nach Innsbruck.

722
Folge 722: Zu Gast war Chris Scholz
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Chefdenker — Blut Strömt Durch Die Straßen Von Köln-Porz — Eine Von Hundert Mikrowellen
The Real McKenzies — Pour Decisions — 10,000 Shots
A-Punk — Iszonyat — Félresöpörve
The Redskins — Hold On — Peel Session 15-8-1983
Knock Down — Attack — The Game is ours
HétköznaPI CSAlódások — Pragai Ösz — Dollar Hatalom Porno
One Way System — Reason Why — Writing On The Wall

688
Folge 688: Zu Gast ist Uli Nachtigall von Bum Khun Cha Youth
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Pascow — Merkel-Jugend — Diene der Party
Bum Khun Cha Youth — Psychiatrie — Single
Doctorella — Ich brauche ein Genie — Single
Amen 81 — Millions of bonds of friendship — Single
Metallica Navratilova — Bands — Ca. 10.000 Jahre Geld Et Nelt
Egotronic — Immer So Weiter — Die Richtige Einstellung
Chefdenker — Immer In Gefahr — Eine Von Hundert Mikrowellen
Feine Sahne Fischfilet — Geschichten aus Jarmen — Scheitern Und Verstehen
Bum Khun Cha Youth — Myspace — Single

13 Jahre Pogoradio im Bermudafunk

| November 29th, 2013

alter Flyer von 2001

Oben seht ihr einen Flyer von 2001. Am 2. November 2000 fing das alles an.

Beim Aufräumen habe ich dann noch einen Text vom 14. Januar 2002 gefunden, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

weiterlesen →


Folge 554: Zu Gast war Geld von Geld et Nelt 

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt – Jingle
Elizabeth — Candles — Where Vultures Land
Geld et Nelt  — Mai Messa Glänsd Ach In Deim Rigge — Muhgeleckt
Chefdenker — Die Welt In 2-3 Minuten — Eine Von Hundert Mikrowellen
Casanovas Schwule Seite — Ich Will Dich Ficken — Das Rock’n’Roll Imperium Schlägt Zurück
Geld et Nelt  — Faheirat — Die Schöne Buijerin
Messer — Augen in der Dunkelheit — Augen 7″
Die Nerven — Alles was ich hasse — Asoziale Medien
Stern Fucking Zeit — Page not found — Demo
AZ — I Hate Winter — The Bomb REX 2000

(CD, Antikörper Export)
Der Silberling ist nur eine EP und enthält bloß sieben Songs. Aber diese Sieben ballern in guter alter englischer Streetpunk-Manier gut los. Ich würde die mal mit alten One Way System und/oder Instant Agony vergleichen. Wer jetzt aber dachte, die Band besteht aus lauter Jungsspunden, die mal dieses Genre hochleben lassen, den muss ich enttäuschen. Dead Subverts haben sich zwar erst vor knapp 2 Jahren geründet sind aber schon alte Recken. Unter anderem spielt hier der Sänger von 2 Sick Monkeys mit, die schon einige Male in Deutschland unterwegs waren. Sollte DS live entsprechend ähnlich gut sein, dann solltet ihr euch das Spektakel nicht entgehen lassen. Denn ein Konzert von 2SM macht richtig Spaß. Vor allem, wenn der alte Sack am Mikro meint, man könne ihn auch gerne anspucken und daraufhin alle möglichen Getränkebehälter fliegen und jemand auf die Bühne kotzt, anstatt spuckt! Dead Suberts sind eine grandiose Hommage an alten aggressiven, englischen Rumpelpunk. Bocky

Interview mit Abfukk

| August 3rd, 2010


Deutschlands unterste Schublade beherbergt nicht mehr nur Bischoff Mixa’s abgelegten Magic Stick, die Typen am Oberhausener Bahnhof – da zwischen Dönerbude und Busbahnhof (respektive jeder andere BHF mit gepflegtem Kern-Asipack) und natürlich Menowin den feisten Lümmel, nein vor allem Abfukk geben jetzt ganz unten den Ton an.
Aus Wegberg, Nähe Mönchengladbach, also niederrheinischer Provinz entstammt dieser fünfzähnige Gossenköter, welcher derzeit hart auf den niedrigschwelligen Bühnen unserer AZ’s aufschlägt und für die nötige Portion Scum und Bisswunden im Getümmel, zwischen ultarcleanen und nichtsagenden Bands sorgt.
Deutschpunk trifft auf die Wucht von Hardcore, oder zumindest mit Kelle, ist nicht neu, gab es in den 80ern schon. Klar, aber jetzt ist Abfukk!
Live sind, dank Sänger Marcel, Shows von Abfukk und Sniffing Glue, bei denen er auch singt, immer eine Bank. Marcel klinkt regelmäßig aus, gibt alles und kommt auch manchmal mit einer Platzwunde am Kopf von der Bühne weil er sich vor Wut das Mikro in die Fresse gehauen hat. weiterlesen →

Reviews

| Dezember 4th, 2009

CAR DRIVE ANTHEM – Time To Steal Away
(CD, Sums Records)
Ohje, ’ne amtliche Autofahr-Hymne klingt in meinem fahrenden Müllcontainer aber anders. Ein dahingehauchter Schmachtfetzen von Miss Stevie Hicks zum Beispiel, oder meinetwegen auch „Ein schöner Satz Reifen“ von Eisenpimmel. Aber bestimmt nicht diese schmalzgewichste Prinzessin-Lillifee-Version von Boysetsfire auf Valium. Tut mir leid, Jungs, da seid ihr beim Falschen gelandet (obwohl- eigentlich tut’s mir gar nicht leid, wenn ich ehrlich bin…). Und Tschüss. Snitch weiterlesen →

436
[podcast]http://pogoradio.de/pogo/20091125_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 436: Zu Gast war Anne, Expertin für Mikrobiologie und Hygiene

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Big One — Judge Dread — Reggae And Ska Years Vol. 2
Jacutin — Boskops — Keine Experimente!
the disease — Meteors — The Disease
Peste Noire — Warum Joe — Le Train Sifflera, Crois-moi
Doctor Dick — Lee Perry — Adults only Vol. 2
I Don’t Need No Doctor — Demented ScumCats — Splatter Baby

MP3-Download (55 MB)

Nazi Dogs Interview

| Januar 22nd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk mitten in die verwöhnte Fresse.
weiterlesen →

Nazi Dogs Interview

| Januar 3rd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal  in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk  mitten in die verwöhnte Fresse.

weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen