Pogoradio-Sendung mit RWCM

| Oktober 4th, 2017

RWCM
Folge 813: Zu Gast waren Fabi und Kim von Reiche Weiße Cis-Männer
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Reiche Weiße Cis-Männer — Xaufen — s/t
Reiche Weiße Cis-Männer — Bezugsgruppe — s/t
Deutsche Laichen — Warm Bodies — Demo Tape
Reiche Weiße Cis-Männer — Female* Authority — s/t
Work Life Balance — Scheiße! — Demo
Ille Tanten — Die Unlust — freudig destruktiv
Cold Kids — Der Liebe letzter Streich — Split mit Krank
Reiche Weiße Cis-Männer — TKKG — s/t

Punkmailer wird eingestellt

| September 7th, 2017

Vor knapp 10 Jahren stellte Fratz und Cris einen Webservice ins Netz, wo man kostenlos eine E-Mail-Adresse inklusive Postfach mit der URL @punk.de benutzen konnte.
Das war noch zu Zeiten, als E-Mail noch ein wichtiges Kommunikationsmittel war. Heute benutzen die meisten Menschen hauptsächlich WhatsApp und Messenger. Coole E-Mail-Adressen sind aus der Mode gekommen.
Als mich die Tage eine Mail von Fratz erreichte, in der stand, das sie leider den Punkmailer-Server zum 30.10.2017 abschalten müssen, wollte ich die Hintergründe wissen.

Fratz antwortete mir darauf:

Als ich mich vor mehr als 9 Jahren dazu entschied, die punk.de-E-Mail-Adressen für alle kostenlos zur Verfügung zu stellen, war mir klar, daß dies mich einige 1.000,- € an Entwicklung, Server und Wartung kosten würde und ich das Geld nie zurückbekommen werde.
Aber ich dachte, daß man ja vielleicht irgendwas anderes zurückbekommt. Deshalb stand von Anfang an dieser Text auf der punkmailer.de-Start-Seite:
„Dieser großartige Service wird Dir von www.punk.de gratis zur Verfügung gestellt!
Falls Dir das Angebot gefällt, würden wir uns freuen wenn du uns unterstützt, in dem du dein Wissen bei OpenPunk einbringst (Texte schreiben, Designs/Logos erstellen u.s.w.), oder durch einen Einkauf im Shop von www.punk.de!“
Allerdings war mir nicht klar, daß sehr wenig bis gar kein Dank zurückkommt, sondern die Leute eher Hassmails schrieben, weil sie mal wieder ihr Passwort verbummelt haben, ihre Mailbox übergelaufen ist oder ihre „komplizierten“ Passwörter wie 1234 gehackt wurden.
Letzteres war auch immer ein Sicherheitsrisiko für alle, da über die gehackten Mail-Accounts immer tonnenweise Spam versendet wurden und danach erstmal unsere Server-IP-Adresse für mehrere Tage gesperrt wurde und wir überhaupt keine Mails mehr verschicken konnten.
Der punkmailer entpuppte sich also immer mehr zum „Betreuungsauftrag“ und es kam aktuell dazu, daß wir mal wieder den Server hätten umziehen und updaten müssen. Das hätte wieder einige hundert Euro verschlungen.
Da ich aber keinen Bock hab, von irgendwelchen blöden Firmen Werbebanner auf dem punkmailer einzubauen oder bei den verbliebenen punk.de-Nutzer nach Geld, Spenden oder einen Gegenwert zu betteln, habe ich beschlossen den punkmailer zum 30.10.2017 abzuschalten.
Für die meisten Menschen im Internet hat die E-Mail-Adresse ja mittlerweile eh kaum mehr einen Stellenwert, weil jeder lieber seine ganzen Daten, Bilder, Vorlieben und Infos gratis Facebook und Whatsapp zur Verfügung stellt …

An dieser Stelle möchte ich mich für den kostenlosen Service bei Fratz und Cris bedanken. Die Server-Miete von der Pogoradio-Website wird weiter von Fratz bezahlt. Ich hoffe, noch ein Weilchen länger, sonst kann ich meinen Service, die Sendungen hier anzubieten, vergessen. Also, bestellt fleißig eure Buttons, Shirts und Stretchhosen bei www.punk.de. Rüdi


Folge 800: Zu Gast sind Martin, Dominik und Kai von Blinker Links[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Blinker Links — Dich erwartet nichts — Achterträger Kronkorken mit Schraube
Blinker Links — Adrian, der Dekan, muss nach L.A. — Achterträger Kronkorken mit Schraube
Dr. Dosenbier — Bassgewitter Über Noise — Hupen und Weiterfahren
Blinker Links — Wedel mit dem Shirt in der Luft — Achterträger Kronkorken mit Schraube
Sects Tape — Cursed — Sects Tape – We’re All Pink Inside LP
Blinker Links — Mein Bruder Ist Ein Hurensohn — Der Liebe Gott Sieht Alles
Blinker Links — Watt is datt denn watt soll datt!? — Achterträger Kronkorken mit Schraube


Folge 794: Zu Gast waren Tristan, Martin und Frank von Die Shitlers
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Jizzlobbers — I hate animals — Jizzlobbers
Die Shitlers — Nur wegen Shitlers — This is Bochum not L.A.
Die Shitlers — Liebeslied — This is Bochum not L.A.
Lucky Malice — Real Social Dynamics — Misfit
Die Shitlers — Kennt ihr die Geschichte mit den Gartenmöbeln — Demo
Bei Bedarf — Arbeit — Dichter & Henker
Krank — Nebelwaldkauz — Die Verdammten


Folge 785: Zu Gast sind Thorsten und Ecki von Glück Umsonst
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Glück Umsonst — schemische — Demo
H-Bomb Holiday Camp — Close to the borderline — Youtube
The Schöne Hubätz — Corpse on holiday — 7′ Inch
Glück Umsonst — 40 Minuten Nächstenliebe — Schöne Grüße von der Hausverwaltung
Pogendroblem — Utopie: Studierendenstadt — raus
Gedrängel — Wallraff — Die Nacht, in der die Pizza kam
Dackelblut — Friseur — Schützen & Fördern

Examensarbeit-Punk-in-Köln.pdf


Folge 783: Zu Gast war Nelt von Geld Et Nelt
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Reiz — Autopilot — Reiz
Weiche — Halt die Fresse — Weiche
Geld et Nelt — rohre hacken — DEMO
Geld et Nelt — Jo Alla — Muhgeleckt
Kick Joneses — Bring Mich Schnell Nach Hause — Unexpected Gift
Arbeitstitel: Bullenblut — Keine Arme, keine Kekse — Das viel zu poppige zweite Album
Geld et Nelt — Bultan — Liebe

763
Folge 763: Zu Gast war Lars von RilRec
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Penadas Por La Ley — Aborto Libre — Hirugarrena
La Twal — Cache Cache — La Twal
Cocktailbar Stammheim — Aufstehen, Überlegen, wieder ins Bett gehen — Es wird ja auch nicht lustiger
Respect My Fist — Ich Blute — wütend überzeugt radikal tanzbar
Hotel Energieball — Kein Applaus fuer Scheiße — Kein Applaus für Scheiße
Brutale Gruppe 5000 — Ich will keine Blume sein — Zukunftsmaschine II
Respect My Fist — Liebeslied — wütend überzeugt radikal Tanzbar

747
Folge 747: Zu Gast war Niels von Geld et Nelt
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Angina Jolie — Love, Peace and Happiness — Auf gute Nachbarschaft
Geld et Nelt — Wald und Regel — Urlaub im Brunzer
Die Kassierer — Erdrotation — Unser Lied für Stockholm
Geld et Nelt — Geilsau — Liebe
km/h — Dehnungsfuge — Wer schreit hat Recht!
Geld Et Nelt — schallematrial — es kann nicht weg
Menno, Der Hunni — Immer Bei Dir — Ca. 10.000 Jahre Geld Et Nelt

Tarek Ehlail
Folge 744: Zu Gast war Tarek Ehlail
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Supernichts — Deine Freunde mag ich nich — Personennahverkehr
Shutcombo — Omega iQ — Omega iQ
Auf Bewährung — Kein Grau — Nachtschatten
Hans-Dieter X. — Mittelstand — 2016
Blinker Links — Mein Bruder Ist Ein Hurensohn — Der Liebe Gott Sieht Alles
Koeter — Köln bleibt Deutz — Rational befreite Zone

674
Folge 674: Zu Gast waren Richy und Thomas
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Bombenalarm — Stukas über’m Oberbayern — Buried Alive
Christian Steiffen — Eine Flasche Bier — Arbeiter der Liebe
Casanovas Schwule Seite — Ich Liebe Dich Für Immer — Das Rock’n’Roll Imperium Schlägt Zurück
Supernichts — Was die da oben tun ist nicht o.k. — Immer wenn ich musst du
Die Aeronauten — Männer — Hier
Not und Elend — love and hate — Demo
Contra Real — Nazipack — Wasser marsch!
Supergaul — Geschichten über Katzen und Träume — Musik für Menschen mit oder ohne Penis

671
Folge 671: Zu Gast waren Rönné und Carlo von Inner Conflict
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Inner Conflict — I hate your car — Don’t call us – we’ll call you
Inner Conflict — Strenge Tür — Don’t call us – we’ll call you
No Weather Talks — Subversive Science — Disintegrator
Trash Talk — Well Of Souls — Trash Talk
Fy Fan — Pissefjang — Fy Fan 7 Inch Vinyl
Duesenjaeger — Flagge — leben lieben sterben
Oiro — Nürburgring statt Ehering — Gruppe Ohne Therapie
Gray Matter — Take it Back — Take it Back
The Buttocks — BGS — Law And Order
Inner Conflict — CO — Don’t call us – we’ll call you
Inner Conflict — Not available — Don’t call us – we’ll call you
Juggling Jugulars — Still that fucking idealist — Revolution is just a heartbeat away
Inner Conflict — Auf Zwei Rädern — Schere Klebstoff Papier

Inner Conflict
Folge 606: Zu Gast waren Tobi und Jenny von Inner Conflict

[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt –– Jingle
Inner Conflict — Müde Augen — Schere Klebstoff Papier
Inner Conflict — Ende Aus — Schere Klebstoff Papier
Inner Conflict — Heimatfront — Schere Klebstoff Papier
Kaput Krauts — Selbstverständlich — Straße Kreuzung Hochhaus Antenne
Inner Conflict — Um zu Job — Schere Klebstoff Papier
Chickens Call — l’ecole — 27
Duesenjaeger — Flagge — leben lieben sterben
Inner Conflict — Traglast — Schere Klebstoff Papier
Captain Planet — Baumhaus — Unterm Pflaster liegt der Strand


Folge 574: Zu Gast war Nelt von Geld et Nelt[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt – Jingle
KFC — Der Mond zeigt mir den Weg — Knülle im Politbüro
Geld et Nelt — Bogg druff — das Königsfeld der Hirnmusik
Kommando Sonne-Nmilch — Häßlich+Neu — Kommando Sonne-nmilch
Geld et Nelt — Bultan — Liebe
Geld et Nelt — Kraisi Afriga — das Königsfeld der Hirnmusik
Geld et Nelt — Voll abstrakt tunait — das Königsfeld der Hirnmusik
Foyer Des Arts — Hubschraubereinsatz — Könnten Bienen fliegen
Foyer Des Arts — Die Haschjule — Die Unfähigkeit zu Frühstücken
Die Goldenen Zitronen — Das hat nichts zu tun mit Kunst — Das bisschen Totschlag


Folge 520: Zu Gast war Jenny mit einem
30 Jahre Geld et Nelt Sommer Spezial

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld Et Nelt — Jingle
Geld Et Nelt — So richdich richdich — Was gugschd so bled
Geld Et Nelt — Faheirat — Die Schöne Buijerin
Geld Et Nelt — Feinerle — Intu The Great White IF
Geld Et Nelt — Oachgoddnääh — Bass Uff!
Geld Et Nelt — Ich sachs Dir — Muhgeleckt
Geld Et Nelt — Deppdance — Muhgeleckt
Geld Et Nelt — Geh mit dem Glück — Liebe
Geld Et Nelt — Schule — Intu The Great White IF
Geld Et Nelt — Ju kännot — Intu The Great White IF
Geld Et Nelt — Onnersch xaachd — Muhgeleckt
Geld Et Nelt — Das Lied mit den Farben — Demo
Geld Et Nelt — Neobellut — Bass Uff!
Geld Et Nelt — Mier sinn die Jungs — Liebe
Geld Et Nelt — Ihr Kinner — Bass Uff!
Geld Et Nelt — Ämo — Intu The Great White IF
Geld Et Nelt — S beschissne Gfiehl — Demo 2
Geld Et Nelt — Gleggd — Bass Uff!

Abbruch – Aus dem Keller …

| April 26th, 2011

Als der liebe Bernd von Puke Music mit den Arbeitslosen Bauarbeitern ne Kapelle veröffentlichte, deren Musik und Humor ich so gar nicht verstand, dachte ich mir da muss ne zwischenmenschliche Beziehung zwischen ihm und der Bandmitglieder bestehen, sonst würde man so etwas nicht freiwillig veröffentlichen. Mit Abbruch geht es mir da genau so, denn was diese Band verzapft ist wirklich grauenhaft. Optisch gibt sich die Gruppe als Punks und musikalisch könnte das die schräge Version von PUR sein. Keine Ahnung, was sich Bernd beim unterstützen dieser CD dachte. Bocky


Folge 502: Zu Gast war Harald Sack Ziegler

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld Et Nelt — Jingle
Harald Sack Ziegler — Plastikblume — Punkt
Trend — Rue Love — Navigator
Harald Sack Ziegler — Lied der Koenigin — Punkt
Harald Sack Ziegler — Meine Helden — Liebe, Autos, Abenteuer – Tribut To Gunter Gabriel
Harald Sack Ziegler — Ich Geh‘ Kaputt — Sack Heil
Harald Sack Ziegler — Mine Is The Time — Punkt
Harald Sack Ziegler — Teenage Lover — Punkt

(CD, Teenage Rebel Records)
Auf’s Back To Future-Festival bin ich dieses Jahr nur wegen zwei Bands gefahren. Wegen Klingonz – die ich 1988 mal zufällig am Covent Garden fast nackig und nur in bunten Baströckchen mit abgespecktem Rockabilly-Set sah, völlig begeistert war und endlich mal wieder sehen wollte – und wegen den Lokalen. Klingonz haben im wilden Osten durch ihre Bühnenshow bestochen, aber die Mülheimer haben einmal mehr vor versammelter Hütte die Meute so was von gerockt, dass mir vor lauter notgedrungenem Bierkonsum fast die Zähne aus dem Gesicht gefallen sind. Angefixt durch das Vorhören des neuen Albums „Söhne Mülheims“ hab ich die durchaus skeptischen Mitreisenden ziemlich kirre gemacht. Auf der Rückreise waren dann aber alle auf meiner Linie. Wir haben uns gegenseitig den Pillemann gezeigt, die Fotze geleckt und den Finger in den Arsch gesteckt. Dazu ständige Sprechchöre. Die Lokalmatadore haben mit ihrer Kunst auch den härtesten PC-Aktivisten geknackt. Geile Scheiße. Und die neue Scheibe? Gott! Funtastisch! Unschlagbar!!! Nach was weiß ich wie vielen Jahren endlich mal wieder ein neues Album. Eigentlich fehlen mir die Worte, um das in Worte zu fassen, wozu mir die Worte fehlen, um das in Worte zu fassen, wozu mir die Worte fehlen. Nur: „Söhne Mühlheims“ ist ein Meilenstein in der Musikgeschichte – so bescheuert muss man erstmal sein. Das schaffen nur die allerwenigsten. Ich liebe die Lokalmatadore und bewundere sie für ihre sozialkritischen Texte. Kaufen, Kaufen, Kaufen!!! Und dann: „Pipi machen, Zähne putzen, ab ins Bett“. Oder um es mal so zu sagen: „Du wirst immer nur verarscht“. Hier nicht! Das Meisterwerk der Lokalmatadore!!! Und jetzt: „Lass uns doch jetzt bitte saufen gehn.“ Bin dabei!!! Obnoxious

Panx Not Dead #4

| September 5th, 2010

(A4, 48 Seiten, 1,50 Euro + Porto, www.punkid.info / punxnotdead-zine@web.de)
Wenn ich mich richtig entsinne habe ich vor etwa anderthalb Jahren die Debüt-Ausgabe des PND im Punkrock!-Zine besprochen. Trotz inhaltlicher Mängel fand ich es damals so richtig geil, dass ein junger Bengel wie Motte es auf die Reihe kriegt im Alleingang ein Fanzine auf die Reihe zu bekommen. Noch mehr freut es mich, dass Motte inzwischen mit seiner Ausgabe 4 immer noch am Start ist. Cool Shit. Inzwischen ist das Heft um satte 38 Seiten gewachsen und sich trotzdem treu geblieben – gutes altes Schnipsel-Layout. Auch inhaltlich und stilistisch hat sich einiges getan. Kein Wunder, denn Motte ist seit dem 16. Dezember ja auch schon 15 Jahre alt – da kann man einiges erwarten! Dass Motte nicht blöd ist, merkt man auf den ersten Blick. Er beherrscht die deutsche Rechtschreibung, kann gerade Sätze bilden und hat ziemlich vernünftige Ansichten. Dass er auf eine Waldorfschule geht, sehr wahrscheinlich seinen Namen tanzen kann und das auch noch gut findet, sei ihm mal an dieser Stelle verziehen. Aber das wird schon noch. Steiner war ein Arschloch! Im jugendlichen Leichtsinn vergisst man das manchmal. Aber egal, Motte steht auf jeden Fall ganz weit auf der richtigen Seite. weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen