Folge 829: Zu Gast war Chris Scholz
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Lügen — Was Hans nicht lernt — s/t
Illegale Farben — Sirenen — Grau
Antimanifest — Im Blister — Am Ende aller Tage
Lulu & die Einhornfarm — Zitrone — Ihr seid alle scheisse
Geld et Nelt — Isch tschack — du auge
Blutige Knie — Hipster — Magnetbandsessions Vol. IV
Chefdenker — Wer hat in deine Hose gepisst — 16 Ventile in Gold
Trend — Thälmann Tombola — Das Produkt
206 — GolDJunge — Republik Der Heiserkeit
Testbunker — Gönn Dir — Im Würgegriff

Pogoradio-Sendung mit Scherben

| November 15th, 2017


Folge 819: Zu Gast sind Stefan und Felix von der Band Scherben
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Inwiefern — Jingle
Nakam — Gemüse — Nakam – st 7“
Scherben — Schützengraben — Demo
…Is Dodelijk — Nothing’s Alright — Lederhosenzombies
100blumen — Fences — Oktober
Incoming Leergut — Militante Nachbarschaft — Dagegen mit dem Trend
Zwei Tage: Ohne Schnupftabak — 20.7.01 — selftitled
T.O.D. — verschöner deine Stadt — Dießem?
Razzia — Nacht im Ghetto — Tag ohne Schatten

Punkmailer wird eingestellt

| September 7th, 2017

Vor knapp 10 Jahren stellte Fratz und Cris einen Webservice ins Netz, wo man kostenlos eine E-Mail-Adresse inklusive Postfach mit der URL @punk.de benutzen konnte.
Das war noch zu Zeiten, als E-Mail noch ein wichtiges Kommunikationsmittel war. Heute benutzen die meisten Menschen hauptsächlich WhatsApp und Messenger. Coole E-Mail-Adressen sind aus der Mode gekommen.
Als mich die Tage eine Mail von Fratz erreichte, in der stand, das sie leider den Punkmailer-Server zum 30.10.2017 abschalten müssen, wollte ich die Hintergründe wissen.

Fratz antwortete mir darauf:

Als ich mich vor mehr als 9 Jahren dazu entschied, die punk.de-E-Mail-Adressen für alle kostenlos zur Verfügung zu stellen, war mir klar, daß dies mich einige 1.000,- € an Entwicklung, Server und Wartung kosten würde und ich das Geld nie zurückbekommen werde.
Aber ich dachte, daß man ja vielleicht irgendwas anderes zurückbekommt. Deshalb stand von Anfang an dieser Text auf der punkmailer.de-Start-Seite:
„Dieser großartige Service wird Dir von www.punk.de gratis zur Verfügung gestellt!
Falls Dir das Angebot gefällt, würden wir uns freuen wenn du uns unterstützt, in dem du dein Wissen bei OpenPunk einbringst (Texte schreiben, Designs/Logos erstellen u.s.w.), oder durch einen Einkauf im Shop von www.punk.de!“
Allerdings war mir nicht klar, daß sehr wenig bis gar kein Dank zurückkommt, sondern die Leute eher Hassmails schrieben, weil sie mal wieder ihr Passwort verbummelt haben, ihre Mailbox übergelaufen ist oder ihre „komplizierten“ Passwörter wie 1234 gehackt wurden.
Letzteres war auch immer ein Sicherheitsrisiko für alle, da über die gehackten Mail-Accounts immer tonnenweise Spam versendet wurden und danach erstmal unsere Server-IP-Adresse für mehrere Tage gesperrt wurde und wir überhaupt keine Mails mehr verschicken konnten.
Der punkmailer entpuppte sich also immer mehr zum „Betreuungsauftrag“ und es kam aktuell dazu, daß wir mal wieder den Server hätten umziehen und updaten müssen. Das hätte wieder einige hundert Euro verschlungen.
Da ich aber keinen Bock hab, von irgendwelchen blöden Firmen Werbebanner auf dem punkmailer einzubauen oder bei den verbliebenen punk.de-Nutzer nach Geld, Spenden oder einen Gegenwert zu betteln, habe ich beschlossen den punkmailer zum 30.10.2017 abzuschalten.
Für die meisten Menschen im Internet hat die E-Mail-Adresse ja mittlerweile eh kaum mehr einen Stellenwert, weil jeder lieber seine ganzen Daten, Bilder, Vorlieben und Infos gratis Facebook und Whatsapp zur Verfügung stellt …

An dieser Stelle möchte ich mich für den kostenlosen Service bei Fratz und Cris bedanken. Die Server-Miete von der Pogoradio-Website wird weiter von Fratz bezahlt. Ich hoffe, noch ein Weilchen länger, sonst kann ich meinen Service, die Sendungen hier anzubieten, vergessen. Also, bestellt fleißig eure Buttons, Shirts und Stretchhosen bei www.punk.de. Rüdi


Folge 802: Zu Gast waren Bica, Micha und Matthias von Dr. Dosenbier
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Malfunc Prism — Adelphephil — Ritalin For The Masses
Dr. Dosenbier — Alles Kaputt — Hupen und Weiterfahren
Dr. Dosenbier — Alles wird 80ies — digitales Gekotze
Mann kackt sich in die Hose — Atomzauber — Karibik
Gedrängel — Wallraff — Die Nacht, in der die Pizza kam
Lambs — Kleinscheiss — Eis bestellen / Inventar zerlegen
Kommando Vollsaufen — Frei sein politisch sein — Wir Sind Die Zukunft
Kackschlacht — Hauen — Kackschlacht
Akne Kid Joe — ein Morgen ohne Deutschland — haste nich gesehn!


Folge 789: Zu Gast waren Benni und Oli von Moloch
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Pogoradio Jingle — Jingle
Tischlerei Lischitzki — Raupe — Kommunikation ist …
Moloch — Irrlicht — Frag/Mente
Moloch — Bunker — Frag/Mente
Sister Disaster — Greed — Sister Disaster
Abus — Un feu et ses amies — Abus
Litbarski — Hedwig — Litbarski
Raskolnikoff — Keller — split 7“ mit Monthly Red
Restmensch — Arsch in der Hose — Die Erde ist eine Scheiße
Moloch — Fragmente — Frag/Mente

719
Folge 719: Zu Gast war der Fö von www.Bierschinken.net
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Knüppelrosi — Ohne Arbeit — Kotzen vorm AZ
DivaKollektiv — Knick Knack — Futter
Slup — rainy day — fingerkuppencribbler
Senore Matze Rossi — Das Mädchen, die Rettung der Welt und ich — Vier Geschichten von Geistern, Mädchen, Elefanten und Schildkröten
Knochenfabrik — Die Tochter Vom Nachbarn — Grüne Haare 2.0
Schrottgrenze — Licht aus! — Aggropop Now!
Terrorgruppe — Lebenslauf — Keiner hilft euch
Mann kackt sich in die Hose — Das Pack — Karibik
Glitterminister — vis-à-vis — Lamberti
15 Jahre und ein paar zerquetschte Bierschinken – 17.09.2015 in Dortmund

697
Folge 697: Zu Gast ist Oma Arschgeburt vom Bauwagenplatz Osterinsel.
Dieser feiert am 4. April sein 12. Jubiläum.

[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Mann Kackt Sich In Die Hose — Neuer Deutscher Herbst — Nowosibirsk
A.F.K — 03 – Bad Mood Rising — Bad Mood Rising Demo
Raptus Di Follia — Läbsch? — Free Download Album
Auweia! — Punk, aller! — There’s no freedom, there’s nur Scheisse!
G.A.U. — Go To Hell — G.A.U/ E.C.D. „Distort Berlin“ split LP
Miztake — Krautsalat — Demo
E-Egal — Esel — Ich hätt gern Pommes zu der Wahrheit
Arbeitsscheu Reich — Honigkuchenpferd — Arbeit/Macht/Scheiße
Inerdzia — Io — Tre Venezie – Skins & Punx United
A.F.K — Borrowed Prosperity — Bad Mood Rising Demo

Bierschinken
Folge 694: Zu Gast war der Fö von www.Bierschinken.net
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Chorea Huntington — Nonstop Control — Haunting Memory
Inkasso Moskau — Am Puls der Zeit — Motorsäge
Ein Gutes Pferd — Die Scherze des Sao Sai Leun — Robotertauben
Mann kackt sich in die Hose — Wer ist hier der Idiot — Nowosibirsk
The Virus — So Long — Nowhere To Hide
Get Dead — Welcome to Hell — Bad News
Human Abfall — Schalter — SNG EP
Alarmsignal — Gefressen werden — Alles ist vergänglich

627
Folge 627: Zu Gast waren Anja und Gerrit von Hellfire Radio
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
The Love Triangle — Be Old Soon — Clever Clever
2 Minutos — Casa de Juan — Vida Monotona
Mann kackt sich in die Hose — Trink ne Coke mit Peter — Karibik 12“
Attaque 77 — El cielo puede esperar —
Bad Attitude — Sklaven ohne Ketten — Demo
Haltestelle 27 — Fallen — Demo

The Void Zustände

Folge 618: Zu Gast waren die Bands: The Void und Zustände
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Idiophon — Schreiende Wände — Am Apparat EP
The Void — Homeless Guy — Boxcar Compilation
The Jim Tablowski Experience — Bill Murray — Rough Mix
The Dead Hands — The Undead will tell you where I am — Boxcar Compilation
Dulac — Dig Deep — Boxcar Compilation
Zustände — Schwarzes Loch — Rough Mix
A38 — Georgie — A38
Flo und Paul und Flo — Punkangestellter — Flo und Paul und Flo
Schmutzstaffel — Jugendschmutzgesetz — Demo
2nd District — Bad Habit — whats inside you
the Maladro!ts — Teenage Angst — Debut-Album
Mann kackt sich in die Hose — Ausverkauf — Demo Tape
Hotel Energieball — Meine Stadt — Neustart

Das Fanzine: www.hernameisboxcar.com

605
Folge 605: Durch diese Sendung begleitete uns die erste halbe Stunde Andre Lux und dann übernahm Cris Schwall (Foto)
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt –– Jingle
Bloodstains — No friends at all — Bloodstains/Mofabande Split 7″
Spika in Snüzz — Biological Solution — To be liked by many is awful
Nick Sommer — Explosion auf Wolke 7 — Demo
Die Kassierer — Stiefgroßmutter — Sanfte Strukturen
Die Lokalmatadore — Wat will der Sack da — Teenage Rebel Records II
Mann kackt sich in die Hose — Gastank — Demo 3,5″ Floppy
Glorious Thieves — 24h Sündenbock — Kurs Auf Eisberg
Magret — das erbrochene von vorgestern — Demo
Die Kassierer — Meine Freiheit, deine Freiheit — Taubenvergiften

Achtung: Diesmal mit Gewinnspiel! Zu gewinnen gibt es Fahrplätze im V.I.P.-Bus und freien Eintritt für das Strukturwandel-Festival mit Eisenpimmel, Lokalmatadore und die Kassierer. Genaueres in dieser Sendung.

597
Folge 597: Durch diese Sendung begleitete uns Maks von RilRec
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt –– Jingle
Karate Disco — Ans Meer — Discostress
Bazooka Zirkus — Schöner Proll — Kurze Hose Holzgewehr
Nonstop Stereo — Niemals Feierabend — Wenn Du Loslässt, Erledigt Die Schwerkraft Den Rest
Notgemeinschaft Peter Pan — Genie & Wahnsinn — Mit Herzblut Und Narrenhand
Iwan IAE — Inne Kneipe — endlich
So What! — No Doubt About It — Gutter or miss
Snuff — Soul Limbo — Six Of One, Half A Dozen Of The Other

burn
Folge 594: Zu Gast ist Burn von Pay.
Gitarrist von der Horror-Punkband The Night

[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Burn — Pogoradio Jingle
The Forgotten Youth — Wachstum über alles — The Demo Tracks
The Night — Faces Of Death — Demo
Blitzkid — She Wolf — Trace Of A Stranger
Misfits — In the Doorway — Static Age
Saw — he Dude — Demo
The Fume — Living For The Weekend — Demo
Bambix — The List is Long — The Storytailor
Vietcong Pornsurfers — I Hate Your Band — Radiosingle
Riot Brigade — Falling Statues — It’s up to us
Notfallstartdiskette — Zeit und Wunden — Alles Verbrecher!
Septic Dieter — Arsch frisst Hose — Septic Dieter – Demo Tape
7000 Arschgeigen — Evil Uwe — Demo


Folge 575: Zu Gast waren Silvio (Human Atombomb) und Caddy von Bambix

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt – Jingle
Aerobitch — Steamroller Blues — Time To Start Kickin’ Ass
ANAL — Der Pipi-Aa-Mann — Der Pipi-Aa-Mann
Star Fucking Hipsters — The Broken Branches — From The Dumpster to the Grave
The Baboon Show — I Don’t Wanna Go To The USA — Punk Rock Harbour
Die Mokkafurchen — Ein weiterer Grund warum Bier … — Dr. MF, wir bekommen ein Bier
Bambix — I wanna be who I am — live im Chéz Heinz (Hannover)
Mülheim Asozial — Bier gegen Bullen und Deutschland — Demo 2010
Bazooka Zirkus — Nie So Bitter — Kurze Hose Holzgewehr
Randy — RANDY_beware — Various Artists
Kotzreiz — Totale Vergiftung — Punk bleibt Punk


Folge 548: Zu Gast war Frustus von Kannibal Krach

Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt – Jingle
Kannibal Krach — Lappencore — Das Ende der Spassgesellschaft
Hyrda Knektar — Om vi kommer fram — Demo
Napoleon Dynamite — Halt Dei Maul — Fickt Euch Alle
Stoned Age — Mir Ist Schlecht — Give Me Thrill
The Aftermath — When i’m god — Demo
Mülheim Asozial — Bier gegen Bullen und Deutschland — Demo 2010
Bazooka Zirkus — Was Ist Aus Uns Geworden — Kurze Hose Holzgewehr
Kannibal Krach — Abiturensohn — Das Ende der Spassgesellschaft
Kannibal Krach — Nutten In Panzern — Hardcore War Gestern
Kannibal Krach — Frau Koma — Hardcore War Gestern

Ausgeh-Tipp am 4.2.: Punkrock-Lesung mit Alex Gräbeldinger, Mika Reckinnen und Jimi Berlin im AJZ Bahndamm Wermelskirchen. Hier gibt’s den Flyer

(CD, www.allfuckedup.de)
Biergeschwängerter, einfach strukturierter Grunz-Trash-Metal-Core. All Fucked Up, hier aus der Rhein-Neckar-Region, von denen ich zum Glück noch nie etwas zuvor gehört habe, machen einen auf dicke Hosen und blasen ganz schön die Backen auf. Und, um bei irgendwelchen Körperteilen zu bleiben: Mir geht das ziemlich auf die Eier. Primaten-Imponiergehabe mit Background-Gebelle. Nach einer halben Stunde ist alles vorbei. Und das ist gut so. Weil: Vie länger hätte ich das beim besten Wille nicht ausgehalten. Schlimm genug, dass ich mir „Situation Normal“ sage und schreibe zwei Mal von Anfang bis Ende angehört habe. Ach ja, laut Info-Zettel: Bei All Fucked Up „orientieren sich die Texte an allen bekannten Alltags-Problemen: Alkohol, Frauen und Stammtischpolitik“. Prima, dass All Fucked Up keine anderen Probleme haben. Da ist der Tag doch schon so gut wie gerettet. Ab damit in die Tonne! Obnoxious

Reviews

| Dezember 4th, 2009

CAR DRIVE ANTHEM – Time To Steal Away
(CD, Sums Records)
Ohje, ’ne amtliche Autofahr-Hymne klingt in meinem fahrenden Müllcontainer aber anders. Ein dahingehauchter Schmachtfetzen von Miss Stevie Hicks zum Beispiel, oder meinetwegen auch „Ein schöner Satz Reifen“ von Eisenpimmel. Aber bestimmt nicht diese schmalzgewichste Prinzessin-Lillifee-Version von Boysetsfire auf Valium. Tut mir leid, Jungs, da seid ihr beim Falschen gelandet (obwohl- eigentlich tut’s mir gar nicht leid, wenn ich ehrlich bin…). Und Tschüss. Snitch weiterlesen →

Nazi Dogs Interview

| Januar 22nd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk mitten in die verwöhnte Fresse.
weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen