Folge 838: Zu Gast waren Richy und Nils
[powerpress] Songliste: Interpret, Titel, Album
Geld et Nelt — Jingle
Amen 81 — scrouth mixed test — neue Platte
Illegale Farben — Die Angst ist die Mutter — Grau
Molly Punch — Lemonade — Animal Kingdom
Rauchen — Kehrwoche — Tabakbörse EP
Pisscharge — Kamikaze — Rehearsal Tapes
Massenschlägerei — Heidelberg — Demo: Müll

Sendungsankündigung

| Mai 9th, 2012

Heute Abend werden Jürgen von Rookie Records und Frank von Supernichts in der Sendung über die GEMA reden.
Frank ist Rechtsanwalt für Urheberrecht und Jürgen schon seit über 25 Jahren vor und hinter der Bühne im Musikbusiness tätig.
Die Sendung möchte Bands und Veranstalter erklären wie die Dinge mit der GEMA funktionieren.

Wie immer ab 23 Uhr im Bermudafunk auf der Frequenz UKW 89,6 in Mannheim und auf 105,4 in Mannheim/Ludwigshafen. So wie im Kabel 107,45 MHz in Eberbach, Heidelberg, Hockenheim, Ladenburg, Mannheim, Mosbach, Neckargemünd, Schönau, Schwetzingen, Sinsheim, St. Leon Rot, Walldorf, Weinheim und Wiesloch.
… und natürlich auch im Internet weltweit im Stream: www.bermudafunk.org/stream.html


Am 30. April 2011 spielten Riot Brigade in Heidelberg auf dem Antifaschistischen Straßenfest.
Zur Fotogalerie


Das nächste radioaktiv LOUD Akustikkonzert im Cafe Gegendruck steht an! Und auch dieses Mal ist es uns wieder gelungen einen hochkarätigen internationalen Gast ins Cafe Gegendruck zu holen. Brook Pridemore ist bereits zum zweiten Mal zu Gast und konnte beim letzten Mal schon mit seinem tollen Mix aus Akustik-Punk und Folk überzeugen.
Brook Pridemore kommt aus Brooklyn, dem hippen Vorort von New York, in dem die Kunst und Musikszene seit Jahren wächst und gedeiht. Er ist dort tief verwurzelt in der Anti-Folk Szene und hat sich über die Jahre in denen er schon unterwegs ist einen hervorragenden Ruf erspielt. Wir freuen uns sehr, dass es wieder geklappt hat!
Als Vorband konnte wieder ein Songwriter aus dem Saarland gewonnen werden. Song Or Suicide aus dem, mir völlig unbekannten, Eppelborn wird den Abend eröffnen. Aber aus kleinen unbekannten Orten sind ja schon öfters tolle Musiker entsprungen, man denke nur an die tollen Pascow.

5. April 2011, Beginn: 20 Uhr, Eintritt Frei!

Hier wie Kollege Bomml vom Oi! The Print über unsere aktuelle Ausgabe denkt:

PUNKROCK! #13
Die neue Ausgabe des Mannheimer Fanzines bietet die übliche Qualität – die Artikel sind alle gut und angenehm geschrieben, einige Bands haben gutes zu erzählen, andere Beiträge halte ich wiederrum für überflüssig. In letzterem Fall hat das aber eher mit der betreffenden Band zu tun. Der Tourbericht von Modern Pets verläuft eigentlich doch relativ ereignislos, aber selbst als Punkrock-Band erlebt man auf Achse kaum noch Gefährliches. A hat Steve Ignorant von Crass wildere Stories auf Lager. Weiters bleibt die Frage offen, ob die Inseratekunden von Zona Antifascista ein Problem mit einem Broadsiders Review haben, die schließlich auch auf Dim Records veröffentlicht haben. Das gute, alte – immer wieder „lustige“ Spiel. Aber die pikante Thematik bekommt in dieser Ausgabe ausser beim Jammer-Artikel auffällig wenig Aufmerksamkeit. Finde ich gut so! Das Interview mit der Firma Vegan Wonderland bringt einige sehr interessante Aspekte auf, ich dachte immer, dass sich hinter diesem Namen einige Althippies verstecken. Aber so kann man sich täuschen – auch wenn Bocky in der Vergangenheit unnötige Paranoia an den Tag gelegt hat, muss man seine Schiene auch irgendwie respektieren. Das Fanzine hat halt optisch und inhaltlich seine charakteristische Linie und darum ist es immer wieder angebracht, das Heft auch zu lesen!

Hier was Kollege sickguy77 / Crazy United von unserer aktuellen Ausgabe hält:

PUNKROCK! #13 – Fanzine
Ich liebe Fanzines und freue mir jedes Mal ein zweites Loch in den Allerwertesten, kommt hier eines zum Besprechen reingeschneit. Das Punkrock! Fanzine habe ich schön öfter gelesen, diese Ausgabe halte ich bisher für die Beste, vielleicht liegt es an der Bandauswahl und den Interviews. Musikalisch liegt der Schwerpunkt beim Hardcorepunk, als Aufmacher dient das Interview mit Mr. Ignorant von Crass. Dieser taucht zurzeit in allen möglichen Zines auf. Die Interviews mit Scheiss Minnelli und Red Tape Parade sind ebenfalls erste Sahne, RTP waren mir bis dahin völlig unbekannt, das soll sich demnächst musikalisch ändern, machen einen sympathischen Eindruck. Das Scheisse Minnelli eine solch große Nummer sind, da sie schon diverse US Touren hinter sich haben und als Vorband von Jello Biafra und NOFX gedient haben. Respekt die Herren!
Die Modern Pets berichten über Ihre Europa Tournee, Dominik, aus Bayern nach Barcelona ausgewandert, wird zu seinem Treiben als Konzertorganisator für spanische Punkbands befragt. Die Macher von Vegan Wonderland werden vorgestellt und u.a. zu Ihrer Lebenseinstellung befragt. Auch wenn ich kein Veganer / Vegetarier bin, finde ich es schon merkwürdig, dass diese Menschen immer noch um Anerkennung und Toleranz streiten müssen. Vielleicht trägt dieses Interview dazu bei. Ebenfalls interviewt werden die beiden Gestalter vom Tante Guerilla Mailorder, und wer es noch nicht gewusst hat erfährt hier in welchen genialen Bands diese beiden sonst aktiv sind. Werft mal einen Blick in diesen, kleinen, aber feinen Mailorder im Internet, es lohnt sich. Das hat richtig Spaß gemacht, diese Berichte zu lesen, Frager wie Befragte haben sich ordentlich ins Zeug gelegt, gut gemacht. Natürlich gibt es sehr viel mehr durchzuackern, zu viel um alles aufzulisten. Zum Schluss noch die Bemerkung, das ich sehr erstaunt über Bocky’s Konzertbericht von Slime in Heidelberg war! Bin mal gespannt, ob die Band dazu Stellung bezieht. Aber darüber vielleicht mehr in der nächsten Nummer.

Punkrockabend im Cafe Gegendruck

| Dezember 16th, 2010

Am 17. Dezember: Henning und Carsten spielen ab 21 Uhr im kuscheligen Café Gegendruck (Fischergasse 2, Heidelberg, www.gegendruck.de ) Punk und Hardcore – Platten bis der Ofen platzt.

Slime-Konzert in Heidelberg

| November 8th, 2010

Was passiert, wenn ein Punkkonzert von szenefremden Veranstaltern organisiert wird?
Es werden stadtbekannte Nazischläger als Security engagiert. So geschehen am 5.11. beim Slime-Konzert im Karlstorbahnhof/Heidelberg.

Update: Stellungnahme von Slime
Update: Stellungnahme vom Karlstorbahnhof weiterlesen →

(CD, Klown House Records)
Eine erste Internet-Recherche ergab, dass diese Platte aus dem Jahr 2008 ist. Aber zum Glück hat ja Musik kein Verfallsdatum (Anm. Obnoxious: Einspruch, Euer Ehren! Bei vielen Veröffentlichungen ist leider sogar zum Erscheinungstermin das Verfallsdatum schon abgelaufen!) und so kann ich diese Platte auch im Jahr 2010 noch einwandfrei besprechen, zumal es sich um ein cooles Debut handelt. Die Jungs von Francesco gibt’s in der aktuellen Besetzung seit 2004 und da gut Ding Weile haben will, kam die Platte also 2008. Zum ersten Mal hörte ich von der Band, als sie zusammen mit F-Three, die ich damals total abgefeiert hab, auf Tour waren und durch Heidelberg gekommen sind. Leider war ich damals nicht vor Ort, und so hab ich diese Band bis heute noch nicht live gesehen. Das muss ich auf jeden Fall mal nachholen. „…And The Curse Of Failure“ ist ein starkes Album geworden. Engagierter Streetpunk, gut gespielt, abwechslungsreich, gut abgemischt, cooles Cover mit trashigen Robotern drauf. Kann man nix falsch machen! Martin

Eigentlich sollte am 26.09. Brook Pridemore, ein Songwriter aus Brooklyn, NY, für einen Tourstop seiner Europatour im Cafe Gegendruck vorbeikommen, aber dieser musste die gesamte Tour kurzfristig aufgrund persönlicher Umstände absagen.
Doch Ersatz wurde schnell gefunden und so wird die Tübinger 1-Mann Akustik-Punk-Band Autobot an diesem Tag einspringen. Hinter Autobot steht Andre Lux, der seine Musik bezeichnet als „pseudointellektuelle Haha-Mucke“ bezeichnet. Vor einem Monat veröffentlichte er auf seinem eigenen Label That Lux Good Records sein drittes Album „Voll Mutiert“.
Den Abend eröffnen wird Martin Weber von der Aalener Punkband Die Herodes. er wird einige Songs seiner Band zum besten geben, sowie ausgewählte Cover Versionen.

SLIME sind bald auf Tour

| August 30th, 2010

Slime sind wieder richtig fett auf Tour und spielen hier: weiterlesen →

Irie Revoltes, Los Fastidios, Class War Kids …

Am 28. und 29. Mai 2010 findet in Göttingen das fünfte Fire and Flames / Antifa-Festival statt. Ein weiteres Mal wird Göttingen ein Wochenende voller antifaschistischer Kultur, Musik und Politik erleben.

Am Freitag geht es mit LOS FASTIDIOS (Streetpunk aus Verona) und THE CLASS WAR KIDS (polit-pop-punk aus Kanada), FEINE SAHNE FISCHFILET (ska-punk aus Rostock) und ESTREPITO BANDITOS (ska aus Hannover) im Jungen Theater los.

Am Samstag treten IRIE REVOLTES (Reggaehiphopskadancehallexplosion aus Heidelberg), OPCIO K-95 (streetpunk/oi aus Barcelona), FROM THE DEPTHS ( from Melodic to Crust, aus den USA) und TWO STRIKES (ska-punk aus Göttingen) auf.
weiterlesen →

Am Freitag findet in der Villa Nachttanz das mittlerweile 4. radioaktiv LOUD Konzert statt. Unter dem Titel Skamäleon werden hier Punkrock und Ska vermischt, denn irgendwie gehört das halt einfach zusammen.

Diesmal zu Gast sind die Skapunker von RAFIKI, irgendwo aus dem Bayerischen. Die Jungs machen schon ne ganze Weile zusammen Musik und das hört man auch. Ende April wird ihr neues Album „Wir bremsen nicht für Bosse“ rauskommen, aber ihr könnt euch die Jungs schon mal am Freitag in der Villa Nachttanz live anhören.

Die zweite Band des Abends kommt aus Aalen, im schönen Schwabenland und heißt THE HIGGINS. Die Band gibt’s mittlerweile seit mehr als 10 Jahren und sie haben auch schon größere Touren gespielt, z.B. durch Frankreich. Musikalisch gibt’s energetischen Streetpunk.

Nach den Bands wird bis in die frühen Morgenstunden aufgelegt. Es wird einen SKA Floor und einen Punkrock Floor mit Martin von radioaktiv LOUD und Ralf von Kink Records geben. Da ist also für jeden was dabei.

Der Eintritt kostet nur 3 Euro. Einlass ist ab 22 Uhr


[podcast]http://www.pogoradio.de/chaos/20100324_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 453: Zu Gast waren Maschd und Max

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Throw It All Away — Hateful — Demo
Leather, Spikes and Boots — Starts — The Next Attack
Schäfleinliebe — Terrorgruppe — Melodien Für Milliarden
Heidelberg — Stoned Aliens — Moralwaschtag
Mir san mir — Produzenten der Freude — Demo
Als Haus Wärst Du ’ne Hütte — Razzia — Ausflug mit Franziska
Antifascista 2008 — Rejected Youth — Black Army
Application Deadline Arrived — Modern Pets — Demo
Der Weg ist das Ziel — Scheiße — Erstes Album
Duck-Core — Krawallica — Demo
Religion — E-Aldi — Alle gegen Alle Elektroversion
Working Class — Grafenwalder Dosenbrüder — Plastic Bomb Sampler
Sommer — Liverish — Demo
Jestem jak plus — Blade Loki — No pasaran

MP3-Download (56 MB)

Hingehtipp am Samstag Rejected Youth und Modern Pets im JUZ Mannheim

punk radio
[podcast]http://www.pogoradio.de/chaos/20100224_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 449: Zu Gast war Mieschka Mayonaise,
Schlagzeuger von Die Bockwurschtbude

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Sunflower Girl — Chil Chil Michil — Sarcastic games
Ich hab 21 neue Freunde bei MySpace — Die Bockwurschtbude — Ein Ende am Licht des Tunnels
Pacman Frog — Pacman Frog — Demo
Bernau Punkrockleague — Oxo 86 — Kommen Sehen Und Singen
Na Na Na — Deadline — Bring The House Down
Nie gedacht — Die Bockwurschtbude — Ein Ende am Licht des Tunnels
Hackfleisch — Praxis Dr. Shipke — Hackfleisch + Personenschäden
Mein Liebster Feind — Popperklopper — Was Lange Gärt, Wird Endlich Wut!
Unschreibbar — Die Bockwurschtbude — Demo
Break here to stand — Royal Rabbit — Demo
Isch liebe disch so fürschterlisch — Geld et Nelt — Liebe
Immer wieder sonntags — Die Bockwurschtbude — Demo

MP3-Download (56 MB)

Hingehtipp für Samstag den 27. Februar: radioaktiv LOUD & Villa Nachttanz präsentieren Sidewalk in der Villa Nachttanz Heidelberg. Ab 22 Uhr, 3,50 Euro

Loaded
[podcast]http://pogoradio.de/pogo/20091104_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 433: Zu Gast war Nick von Loaded

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Mannheim Riot Squad — Loaded — Proper Villains
It’s Your Fault — The Peacocks — Jubiläums-Sampler
Liberation Detonation — Loaded — Proper Villains
Rise Up — Strawberry Blondes — Rise Up
Don’t Look Back In Anger — The Ruckers — To The Lads And Ladies
От Себя Не Убежать — Distemper — Мир Создан Для Тебя
Ghosts & Ghettos — Loaded — Proper Villains
One Minute Of Pure Riot — Mad Monks — Flying Circus
Shake My World — Peter & The Test Tube Babies — Supermodels

MP3-Download (55 MB)

Tipp fürs Wochenende:
7.11.09 Konzert in der Villa Nachttanz in Heidelberg
7.11.09 Punk-Disco im JUZ Mannheim

Dogtown & Z-Boys

| März 26th, 2009

[singlepic id=828 w=70 h=240 float=right]Punkrockabend Cafe Gegendruck Heidelberg, Freitag den 27.3.09

20.30 Film: DOGTOWN AND Z-BOYS (Doku, 90 min.)
Mit einer Mischung aus Aufnahmen des Zephyr Skateboard-Teams aus den 70er Jahren und aktuellen Interviews wird die Entwicklung des Skateboarding als Surfersatz an Land hin zur selbstständigen Sportart gezeigt. U.a. mit Jay Edams, Tony Alva, Stacy Peralta …

danach: KARL KRAWALL
Carsten legt Skatepunk/Hardcore und was er sonst noch dabei hat auf.

Sluts’N & Sucubus in Wiesloch

| Januar 27th, 2009

[singlepic id=622 w=120 float=right]Am 14.02.09 (Samstag) spielen in Wiesloch im „Loch Ness“, das früher für seine wüsten Punkkonzerte bekannt war, die SLUTS’N aus Heidelberg und die Stuttgarter Band SUCUBUS. Konzertbeginn pünktlich 21:30 Uhr; Konzertende ca. 23 Uhr (danach geht’s mit einer Wave-Gothic-Party weiter …). Also bitte schön kommen und weitersagen!

www.lochness-wiesloch.de

Punkrockabend in Heidelberg

| Januar 22nd, 2009

Punkrockabend Freitag 23.01.09 Café Gegendruck Heidelberg 21 Uhr:

 Beyond The Screams: A U.S. Latino Hardcore Punk Documentary

Dokumentarfilm über die Latina / Chicana DIY Hardcorepunk-Community in den USA Anfang der 90er Jahre. Produziert von Martin Sorrendeguy (Los Crudos/LenguaArmada Records). 
(1999, 30 min, dt. Untertitel).
Im Anschluss Kneipe und Musik vom Plattenteller.

Einen Ausschnitt bei Youtube

www.gegendruck.de
zum Flyer



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen