neue Reviews

| Juni 1st, 2011

So, nach meinem Umzug hole ich langsam aber sicher auf und arbeite mich an aktuellere Scheiben ran. Die Alben hier sind jetzt zwar alle schon erschienen, teilweise auch schon länger, aber künftig wird die Sache um einiges aktueller. Wollen wir bloß hoffen, dass nicht mal die Zeit kommt, in der ich euch Longplayer anpreise, die noch gar nicht erschienen sind. Aber da wir hier ja in Echtzeit ackern, zuerst mal viel Spaß mit dem, was euch hier gleich auf den Pupillen brennt. Bocky

Cotzraiz
Fehlpressung

Naja, ob man als Label jetzt darauf verweisen muss, dass die Ruhrpottler mit „C“ die wahren Cotzraiz sind, sei mal dahin gestellt. Im Humor stehen sich beide Bands in nichts nach! Zwar ist der Spaß hier nicht so subtil wie bei den Kotzreiz aus Berlin, aber drauf geschissen. Auf dem neuen Teil der Oi!-Punx aussem Pott jagt eine Granate die andere. Schlichter, einfacher und genialer Punk, was will man mehr? Bocky

My City Burning
Lone Wolves

Der Arbeitstitel ist Quark, weil die Band schon mit allen vermeintlichen Größen auf der Bühne stand, wenn die durch die Niederlande zogen. Bspw. wurden sie vom Machine Head Sänger persönlich zu einem Gig eingeladen. Kein Wunder denn der metallastige Hardcore, den die Jungs da durch die Membranen drücken hat nen ganz ordentlichen Unterhaltungswert, weshalb der Plattentitel wie gesagt so gar nicht passt. Fett produzierter Ami-HC aus den Niederlanden. Bocky weiterlesen →


JUZ Mannheim, Samstag 12. Februar, ab 21 Uhr

Es ist wieder soweit, die HC-Granate aus K-Town kommt wieder ins JUZ und wird den Laden wieder auseinander reißen. Freut euch auf:

Spermbirds – legendäre HC-Ikone

Kick Joneses – Lautrer Powerpoppunk Knalltüten

Bun Grave – Melodische Jungspunde aus Östringen

Direkt im Anschluss fette Aftershowparty im Blau mit den Jungs von Shake It Wild

Hier Fotos von 2006 im JUZ Mannheim mit Spermbirds und Kick Joneses

Tourbus gesucht?

| Januar 7th, 2011


Immer wieder gehen Bands auf Tour und brauchen nen fahrbaren Untersatz, weil man keinen Zaster für ne eigene Bandkarre hat und womöglich noch die passende Backline, weil das Zeux aus’m Proberaum totaler Scheiß ist.

Dafür gibt es die perfekte Lösung: Sie heißt Marcus und kommt aus Berlin!
Marcus ist eine absolut zuverlässige Granate, die das nicht erst seit gestern macht. Dementsprechend kann man sich auf ihn verlassen und kann auch jederzeit auf seine Mithilfe zählen.

Bands, die sich auf die Socken machen wollen und noch nen fairen, günstigen und fähigen Fahrer + evtl. Backline suchen, melden sich hier: marcus-himot@gmx.de und können hier schon einmal einen Eindruck gewinnen: www.myspace.com/marcusbandtours

(CD, Nicotine Rec.)
Nach buchstäblich jahrelangem Hickhack, was den Label-Terz angeht, hat der langerwartete Zweitling der Aachener Unikate nun auch endlich mal den Weg ausm Uterus gefunden. Recht so, denn nach nur einem Album und zwei EPs dürstete es den gemeinen Freund rotziger 77er-Klänge doch ungemein nach mehr. Und der Platte ist auch vom ersten Ton (in Form des Titelsongs) anzuhören, dass die Songs alles andere als Schnellschüsse waren. Und ausgereifte Knallbonbons hat man zu genüge am Start, stellvertretend seien hier nur mal der Titelsong, die Tramal-Ode „Take Your Medicine“, die bereits vorab ins Netz gestellten Gassenhauer „Normal People“ und „Latex Love“, das Surf-Intrumental „L.A. Brador (DAT is mal’n Wortspiel!), oder das flotte „Private Hell“ genannt. Bei solch einer Hitdichte können es sich die Köter auch ganz lässig erlauben, das famose Surf Punks-Cover „My Wave“ (längst etablierte Live-Granate) bereits an vierter Stelle zu platzieren. Limitierte Auflage der Vinyl-Version kommt mit der fast vergriffenen „Latex Love“- EP. Get a grip, asshole! Snitch

(LP, La Familia)
Der Amsterdamer Punkrock-Knüller legt nach. Nach ihrem extrem grandiosen Debüt „17 Until We Die“ gibt es sechs neue fulminante Songs der jungen Band aus Holland. Jeder einzelne Song ist wieder eine Granate für sich. Gitarrist Oeds leitet den ganzen Laden musikalisch ziemlich beeindruckend mit seinem Instrument, vor allem, wenn man bedenkt, dass er erst 20 Lenze zählt. Obwohl die neuen Titel sich noch mehr am 80er Ami-Hardcore orientieren, als es der Erstling tat, bin ich wieder hin und weg von der jungen Kapelle. Die machen momentan wirklich alles richtig. Sie haben spitzenmäßige Lieder, sind irgendwie ständig unterwegs und bieten eine mitreißende Live-Show. Wer sie noch nie live sah, sollte das schleunigst nachholen, ansonsten ist ordentlich ärgern angesagt, versprochen! Übrigens ist die Scheibe im gelben Vinyl und hat ein standesgemäßes Gewicht. Bocky
www.myspace.com/embryopunx

Frost Punx Picnic

| Februar 3rd, 2009

Frost Punx Picnic
Am 13. und am 14. Februar ’09 findet diesen Winter wieder das allseitsbeliebte Frost Punx Picnic statt.
Wo? Im AZ Mülheim
Start um 19 Uhr, freitags:

Am Freitag, 13. Februar, gibt’s ab 19 Uhr sechs mal Punk von …
SILENCE MEANS DEATH (Crust’n’Roll, B)
FINISTERRE (spanish-styled HC-Punk, Köln)
BRAT PACK (melodic HC-Punk, NL)
LINK (Punkrock, Groningen NL)
SANDCREEK MASSACRE (fast Crustpunk, NL)
CYNESS(Grindcoremonster, Potsdam)
…und hinterher Extremtanz mit The axeman (Dark wave / Goth rock / Punk & Psychobilly) und Halunken Betrunken (80er / 90er / 00er / Alternative und natürlich punk)

Samstag: … es etwas später ab 18 Uhr wieder sieben mal sachtes Klopfen und Hämmern gibt:
GOLDEN GORILLA (groovy Sludgebastards, Mannheim)
WORST CASE SCENARIO (Skandi-D-Beat, SE)
CROWSKIN (heavy slow-mo Doom, Potsdam)
BLACK FREIGHTER (dark intense HC-Battleship, Leipzig)
SHADES OF GREY (metallic Crustbomb, SE)
MOHO (over the top Stonerrock, Madrid ES)
RUIDOSA IMMUNDICIA (fixe HC-Granate, AT/CL)
… hinterher das apokalyptische Finale beim wiederholten Extremtanz mit den DJ’s Dr-Nic und Dieter Durst.
Eintritt:8 Euro Eintritt für beide Tage:15 Euro, Frost-Punx-Samstag: 9 Euro



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen