takeshitWie weithin schon bekannt unterhält unser Plattenlabel Nix Gut mit der Band Freiwild Geschäftsbeziehungen, d.h. die Subfirma Rebel Products produziert das Merchandise dieser mehr als dubiosen Band. Wir haben hiervon wie die meisten, selbst durch den Artikel auf der Homepage von der Bombe erfahren. Wir sind nicht nur überrascht, sondern mehr als enttäuscht, zeigte sich Nix Gut bis dato immer als fairer Partner. Es scheint, dass die kapitalistischen Ambitionen die antifaschistischen überwiegen. Bei dieser Grenzüberschreitung, in der durch Geschäftsbeziehungen mit ausländerfeindlichen, patriotischen, Böhse Onkelz Aufkleber auf dem Auto herumfahrenden Hinterwäldlern, das geschäftliche Überleben gesichert werden soll, können und wollen wir keinen Teil sein.
weiterlesen →

Inglourious Basterds

| April 16th, 2009

Auch Quentin Tarantino weiß bescheid:

NAZIS AUF’S MAUL!

Audiolith gegen Nazis

| Februar 10th, 2009

Die beiden Audiolith-Bands  Frittenbude und Egotronic werden am kommenden Wochenende unter dem Motto „Partymonsters Unite Against Nazi Scum And German Mob“ in Dresden gegen den geplanten Naziaufmarsch anspielen.

weiterlesen →

Pressemitteilung des AK Antifa Mannheim vom 17.01.2009

Vor einer Demonstration gegen zwei Nazi-Läden in Ludwigshafen kam es in der Nachbarstadt Mannheim zu einem organisierten bewaffneten Überfall von etwa 50 Nazis auf den Laden „US-Shop“, der zuvor Werbung für die antifaschistische Demo gemacht hatte.
weiterlesen →

 Keine Nazi Läden in LUDemonstration gegen Nazis und ihre Läden am 17. Januar 2009, 13Uhr, Ludwigshafen, Rathauscenter (Lichttor)

Ob Aufmärsche, rechte Kundgebungen oder Übergriffe gegen MigrantInnen. Die Liste von Naziaktivitäten in Ludwigshafen und Umgebung in den vergangenen Jahren ist lang und sie spiegelt wider, wie sich die rechte Szene in der Stadt etabliert hat. Es gibt rechte Treffpunkte wie Kneipen oder Parties und inzwischen wohnen auch einige bundesweit aktive Nazigrössen in der Stadt. Seit kurzem kommen zwei weitere Punkte in diese Auflistung hinzu. Im Sommer 2008 wurden zwei Geschäfte gegründet, in denen Neonazis Kleidung, Musik und andere Gegenstände für ihre Szene verkaufen. weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen