6.7. JUZ Mannheim

WANK FOR PEACE – melodischer Punkrock aus Frankreich, das zweite mal im Juz. Waren letztes mal echt der Hammer!
http://wankforpeace.tumblr.com/

JIM TABLOWSKI EXPERIENCE – melodischer Punkrock
http://www.tablowski.com

KILLER KOWALSKI – Cowpunk triffts nicht ganz. Wilde Mischung aus Punk, HC., Country & Psychobilly
http://www.myspace.com/killer-kowalski

Die 16. Ausgabe meines DIY-Anarcho-Punk-Fanzines „Proud to be Punk“ ist soeben fertiggestellt worden und erscheint im Laufe der nächste Woche. Nun suche ich nette Mitmenschen, die besagtes Blatt kaufen bzw. weiterverkaufen möchten. Der Einzelpreis liegt wie gewohnt bei 2,- Euro. Der Weiterverkaufspreis beträgt 1,50 Euro (jeweils zuzüglich Porto). Tausch ist natürlich auch möglich!
Auf 80 prall gefüllten, schwarz/weiß-kopierten A5-Seiten erwartet die werte LeserInnenschaft diesmal:
• Interview mit Bernd Langer von der Initiative „Kunst und Kampf“
• Interview mit Sebastian Kalicha (u.a. Mitautor des Buches „Von Jakarta bis Johannesburg – Anarchismus weltweit“)
• Interview mit Leidkultur (HC-Punk mit Köpfchen)
• Interview mit Holger Burner (Klassenkampf-Rap)
• Artikel über Homophobie in der Punk- und Hardcore-Szene
• 3. Teil der Anarcho-Punk-Resistance-Serie – diesmal mit Heimatlos aus Frankreich
• Bandvorstellung mit Human Risk
• Weißrussland-Szene-Report
• Artikel über den Film „Noise and Resistance“
• Artikel über die Flüchtlingslager in der Westsahara
• Artikel über die Anarchosyndikalistische Jugend Leipzig
• Artikel über Simon Wiesenthal, den so genannten „Nazi-Jäger“
• Bericht über das Fanzine-Treffen „Zine-Attack“ in Leipzig
• Bericht über das 7. DIY-Hardcore-Punk-Fest im polnischen Gdynia
• Buchvorstellung zu dem Buch „Unter dem Jolly Roger – Piraten im Goldenen Zeitalter“ von Gabriel Kuhn
• 16. Teil des Sachsen-Szene-Reports
• Kurzgeschichten
• Reviews

Bei Interesse bitte einfach kurz bei mir melden! Allen Interessierten wünsche ich schon einmal viel Spaß beim Lesen!
Up the Punx! A//E Jan
Kontakt: jan.sobe@t-online.de

Am Freitag findet in der Villa Nachttanz das mittlerweile 4. radioaktiv LOUD Konzert statt. Unter dem Titel Skamäleon werden hier Punkrock und Ska vermischt, denn irgendwie gehört das halt einfach zusammen.

Diesmal zu Gast sind die Skapunker von RAFIKI, irgendwo aus dem Bayerischen. Die Jungs machen schon ne ganze Weile zusammen Musik und das hört man auch. Ende April wird ihr neues Album „Wir bremsen nicht für Bosse“ rauskommen, aber ihr könnt euch die Jungs schon mal am Freitag in der Villa Nachttanz live anhören.

Die zweite Band des Abends kommt aus Aalen, im schönen Schwabenland und heißt THE HIGGINS. Die Band gibt’s mittlerweile seit mehr als 10 Jahren und sie haben auch schon größere Touren gespielt, z.B. durch Frankreich. Musikalisch gibt’s energetischen Streetpunk.

Nach den Bands wird bis in die frühen Morgenstunden aufgelegt. Es wird einen SKA Floor und einen Punkrock Floor mit Martin von radioaktiv LOUD und Ralf von Kink Records geben. Da ist also für jeden was dabei.

Der Eintritt kostet nur 3 Euro. Einlass ist ab 22 Uhr



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen