Destiny Records
Lies das Berliner Label vor gar nicht allzu langer Zeit das zweite Album der Kanadier auf uns los, legt man mit „Legends Never Die” das erste Album aus 2006 für den deutschsprachigen Raum nach, um die Vollständigkeit zu wahren. Ob man das ne feine Sache findet sollten jene entscheiden, die sich mit Celtic-Folk-Punk richtig gut auskennen. Also jene die Dropkick Murphys oder Flogging Molly in und auswendig kennen. Ich für meinen Teil finde es ne feine CD, die gut auf jeder trinkwütigen Party laufen kann. Damit dürfte klar sein, worum es der Band geht. Stellt euch also einfach The Real McKenzies mal nicht als Schotten, sondern als Iren vor und schon habt ihr das richtige Bild. In diesem Sinne: Slàinte. Bocky

Das sagen die The Bottrops:

| Juli 28th, 2011


Liebe Musikkonsumenten!
Wir freuen uns mit euch allen auf ein besinnliches, erholsames Wochenende auf dem FORCE ATTACK Festival (Klingendorf b. Rostock) mit viel Kamillentee, etwas Gebäck, ein paar guten Büchern und vielen schönen Liedern zum nachdenken und mitmachen. Tante Gertrud und Onkel Horst wollen auch vorbei schauen und lecker Kuchen mitbringen!
Die The Bottrops spielen da am Samstag um 20.00 auf der Zeltbühne.

… und jezze was zum Thema „Musik & Konsum & alles ganz umsonst“: Die Bottrops, ihr Label Destiny Records und viele andere Destiny-Bands sind jetzt komplett beim Musik-Netzwerk SIMFY zu hören, mit allen Songs, da gibts dann auch ’ne Playlist der Bottrops, mit deren persönlichen Lieblingssongs von befreundeten Combos: www.simfy.de/profiles/thebottrops/playlists/10256115

und ihr Label Destiny hat auch gleichmal so’ne Playlist erstellt: www.simfy.de/profiles/records/playlists/10198177

und die Songs der Bottrops (ALLE!!!) gibtz hier zu hören: weiterlesen →

(CD, Destiny Records)
Zum 13-jährigen Bandjubiläum der Celler Jungs kommt nun eine Best-Off…-Scheibe. Sehr gut. Wie gewohnt spielen Rasta Knast melodischen Schweden-Punk in Deutsch und in anderen, mir unbekannten Sprachen. Die 23 Songs sind alle in diesem Jahr mit der derzeitigen Besetzung neu aufgenommen. Zugreifen kann ich da nur sagen, bei Rasta Knast kann man nichts falsch machen. Alex

Destiny Records News

| März 16th, 2009

weiterlesen →

Folge 347: Neuheiten aus der Plattenkiste

Songliste: (Titel, Interpret, Album)
Jingle — Geld et Nelt 
Fun is dead — The Leeches — Fan is DeaD
Man sieht sich — Ernährungsfehler — Neue Klänge für die Endzeit
Unwichtig — Telekoma — Anfang Oder Ende
Hey — Telekoma — Wirrwahr
Wir sind da — Drunkenbois — Wir Sind Da
Schein Oder Sein — Eastside Boys — The Boys Are Back In Town
Destined For Eternity — The Fright — Dacabre
Interview mit Johnny Bottrop von Destiny Records 
Gestorben Auf Dem Weg Zur Arbeit — Terrorgruppe — Melodien Für Milliarden
Dario e‘ Un tipo Ok! — Maradonas — Cheerleader
The World Is Two Buckets Of Shit — Gewapend Beton — 17 Until We Die
Munich City Punx — Angry Youth — First Attack
Radio Mon Amour — Hiroshima Mon Amour — No Hope For A Useless Generation
No trendy winds — Decreto 77 — Anthems from the cities 
You are the one — Flippin‘ Beans — Anthems from the cities 
Interview mit Numb von Dallax 
Life — Dallax — Core Color / Pork Pie Edition 

File Download (60:00 min / 28 MB)

[podcast]http://www.mp3.pogoradio.de/20080123_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen