Schöner leben ohne Nazis!

| April 19th, 2012

Demonstration am 21. April 2012. Treffpunkt: 13.00 Uhr Ludwshafen Rathaus-Center (Lichttor)

In Ludwigshafen und der Vorderpfalz hat sich in den letzten Jahren eine sehr große rechtsextreme Szene herausgebildet, die sich mittlerweile zu den aktivsten in den „Alten Bundesländern“ Gemausert hat. Auch Kontakte zu der NSU, die für zahlreiche Mordanschläge auf Migrant_innen in den letzten Jahren verantwortlich ist, konnten nachgewiesen werden. Um dies in der Öffentlichkeit zu thematisieren und den Nazis Einhalt zu gebieten, findet am kommenden Samstag, den 21. April 2012 eine Demonstration in Ludwigshafen statt.

Veranstaltet vom Bündnis Ladenschluss
www.ladenschluss-ludwigshafen.de

Aufruf des Bündnisses gegen Pro Köln
Den Rassisten-Marsch von Pro Köln erneut verhindern

Für den 28. Januar hat die extrem rechte “Bürgerbewegung” Pro Köln einen erneuten Aufmarsch in Köln-Kalk angekündigt. Zum dritten Mal innerhalb von nur 10 Wochen ist damit der multikulturelle Stadtteil Demonstrationsziel von Rassisten und Faschisten. Ein kurzer Rückblick:

Bereits am 19. November versuchte Pro Köln die Bevölkerung in Kalk rassistisch aufzuhetzen, indem man gegen “Linksextreme und Kriminelle mit Migrationshintergrund” wetterte, die angeblich den Stadtteil terrorisieren. An diesem Tag hatte sich ein breites Netzwerk aus verschieden lokalen Gruppen und Initiativen unter dem gemeinsamen Motto “Kalk macht Dicht” erfolgreich gegen die rechte Propaganda gestellt und deutlich gezeigt, dass Pro Köln im Stadtteil unerwünscht ist. weiterlesen →

Am 16. Juli 2011 will die hessische NPD gemeinsam mit den Jungen Nationaldemokraten (JN), unterstützt von „Freien Kräften“, eine Demonstration unter dem Motto „Das System ist am Ende – Wir sind die Wende“ in Gießen durchführen. Wir werden uns diesem Aufmarsch mit Massenblockaden entgegenstellen.

Erfolglos versucht die NPD seit mehreren Jahren in Gießen Fuß zu fassen. Mit der Organisation der Demonstration in Kooperation mit den „Freien Kräften“ zielt die NPD darauf ab, lokale Strukturen zu stärken und zu reorganisieren. Allein das Gelingen der Demonstration wäre bereits ein großer Erfolg für die NPD. Ihr letzter großer Aufmarschversuch, parallel zu einem unter massivem Polizeischutz abgehaltenen Landesparteitag in Gießen, liegt rund 40 Jahre zurück und wurde im Oktober 1971 von couragierten GießenerInnen verhindert. Seither gelang es keiner Neonazigruppierung ungestört Veranstaltungen im Gießener Stadtgebiet abzuhalten. weiterlesen →

Köln – 07.05.2011 – Aufstehen – hinsehen – dazwischen gehen
Rassisten- Aufmarsch von Pro Köln/NRW stoppen

Am Samstag, den 7. Mai 2011 plant die extrem rechte Organisation pro Köln/pro NRW einen weiteren Großauftritt in Köln. Diesmal soll es eine Demonstration von Deutz in die Innenstadt werden. Gemeinsam mit rechtspopulistischen Parteien aus ganz Europa wollen sie mit einem „Marsch für die Freiheit“ gegen „Denkverbote“ und die angebliche „Islamisierung“ Deutschlands protestieren. Wir werden wieder dafür sorgen, dass die Ablehnung von rassistischer Hetze, Rechtspopulismus und Nazi-Ideologie in ihrer ganzen Breite sichtbar wird.

www.dazwischengehen.mobi

 Am 07.03.2009 – 15 Uhr Mannheim Hauptbahnhof. Unangemeldete Demo gegen das neue Versammlungsgesetz in Baden-Württemberg.

Der Kampf gegen das neue Versammlungsgesetz in Baden-Württemberg geht in die nächste Runde.Im März soll im Landtag über die Änderungen des neuen Versammlungsgesetzes entschieden werden. Die Zeit für die schwarz-gelbe wird langsam knapp, denn das Treffen der NATO in Baden-Baden und Straßburg steht vor der Tür und bis dahin soll das Gesetz unter Dach und Fach sein.

Nach Demos in Mannheim (1000), Stuttgart (5000) und Freiburg (2500) und heftiger Kritik aus allen Spektren von Linksradikalen und anarchistischen Gruppen über Gewerkschaften, NGOs, Sozialen Organisationen bis hin zur FDP, wurde die Entscheidung über das neue Versammlungsgesetz auf März diesen Jahres vertagt. 

Doch das ist kein Grund sich zurückzulehnen und abzuwarten.

Genau jetzt ist der Zeitpunkt wieder auf die Straße zu gehen!

Deshalb kommt am 07.03.2009 – 15 Uhr an den Hauptbahnhof nach Mannheim!

Warum unangemeldet? weiterlesen →

Kunstverein Nürnberg

| Februar 24th, 2009

kvNürnberg braucht alternative Kultur
Der Kunstverein bleibt!
27. – 28.02.2009
Solikonzert Teil 1
Fr. 27.02.2009 ab 21.00 Uhr im KV mit:
Onetwothreefour
Immured
Wasted Youth
Poison Idols

Demonstration
Sa. 28.02.2009 um 14.00 Uhr
Start am Hauptbahnhof vor dem K4 (ex-KOMM)

Volxküche und Solikonzert Teil 2
Sa. 28.02.2009 ab 18.00 Uhr im KV mit:
Amen 81
Leidkultur
Humankapital
Lost Ideals
When Monkeys Rule
Here Comes Conclusion

www.kv-bleibt.de

Pressemitteilung des AK Antifa Mannheim vom 17.01.2009

Vor einer Demonstration gegen zwei Nazi-Läden in Ludwigshafen kam es in der Nachbarstadt Mannheim zu einem organisierten bewaffneten Überfall von etwa 50 Nazis auf den Laden „US-Shop“, der zuvor Werbung für die antifaschistische Demo gemacht hatte.
weiterlesen →

 Keine Nazi Läden in LUDemonstration gegen Nazis und ihre Läden am 17. Januar 2009, 13Uhr, Ludwigshafen, Rathauscenter (Lichttor)

Ob Aufmärsche, rechte Kundgebungen oder Übergriffe gegen MigrantInnen. Die Liste von Naziaktivitäten in Ludwigshafen und Umgebung in den vergangenen Jahren ist lang und sie spiegelt wider, wie sich die rechte Szene in der Stadt etabliert hat. Es gibt rechte Treffpunkte wie Kneipen oder Parties und inzwischen wohnen auch einige bundesweit aktive Nazigrössen in der Stadt. Seit kurzem kommen zwei weitere Punkte in diese Auflistung hinzu. Im Sommer 2008 wurden zwei Geschäfte gegründet, in denen Neonazis Kleidung, Musik und andere Gegenstände für ihre Szene verkaufen. weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen