Sendung vom 22. Juli 2009

| Juli 23rd, 2009

Pogoradio


Folge 419: Zu Gast waren Kay von Mari And The Krauts
und Max von Verreckt

Songliste: Titel, Interpret, Album
Jingle — Geld et Nelt
Brokkoli Head — Anatol — Rette Sich Wer Darf
Banned From The Pubs — Peter & The Test Tube Babies — Schwein Lake Live
Fuck your Cadillac — MadDogCole — Ultra Violence
Distrust — The Vaders — A Link To The Past
Das einzig Wahre — die Hacke Peters — Die CD die erst komplett fertig wurde als der Sänger bereits die Band verlassen hatte und daher in dieser Form nicht in den Handel kommt.
Sex Sex Sex — Hans-A-Plast — Sex Sex Sex EP
Nichts — Tatort Toilet — Yuppie Dance EP
Etiquette — Verreckt — Demo
Wir Kommen Auf Die Welt — Loikaemie — Wir Sind Die Skins
Kleiner Junge — Mari And The Krauts — Demo-CD
working class kids — Last Resort — Strength thru Oi!

MP3-Download (28 MB)

363. Sendung: Zu Gast war Kai, Gitarrist von Mari & The Krauts 

Songliste: (Titel, Interpret, Album)
Jingle — Geld et Nelt 
Non credere, disobbedisci, reagisci! — Punk di Stelle — Adesso viene il bello …
Italia Assassina — La Ghenga Del Fil Di Ferro — Aperta La Danza
I Hate You — Mari And The Krauts — Demo-CD
Asozial — Cadizier — Alles Klar?
no english men at the bar — Towerblocks — Demo
Riot Radio — Freiboiter — Riot Radio
Guilty As Charged — Entwaffnung — Life Is A Killer
Run for your Life — Xcons — Pride of the free
Popstars — The Vordränglers — Webseite
Alter Mann — Tischlerei Lischitzki — Kommunikation ist …
Call me — Depressive State — Total Annahilation
Total Annahilation — Depressive State — Total Annahilation
Kleiner Junge — Mari And The Krauts — Demo-CD
You And I — Nomatrix — E.P.

File Download (60:00 min / 28 MB)

Nazi Dogs Interview

| Januar 22nd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk mitten in die verwöhnte Fresse.
weiterlesen →

Nazi Dogs Interview

| Januar 3rd, 2008

Die Frage, ob man im dritten Jahrtausend noch „Retro“- Kapellen braucht, die weitestgehend authentisch den schlampigen Charme der 70er Sleaze-/Trash-/Rotzpunk-Ära in die Gegenwart transportieren, beantwortet sich von selbst, wenn man die vier Aachener auch nur ein einziges Mal  in lebendig erleben durfte: Kein perfektionierter Livesound durch stundenlanges Klangchecken, kein Anbiedern beim Publikum oder ellenlange Ansagen, sondern einfach nur die volle Ladung verschwitzte, rotzige Energie des Ur-Punk  mitten in die verwöhnte Fresse.

weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen