Force Attack 2012, was nun?

| Juli 25th, 2012

Stündlich kommen hier neue News und Gerüchte reingeflattert.
Was am Wochenende wirklich passiert, weiß offensichtlich niemand. Nicht mal die Bands und die Veranstalter.
Was sicher ist: Die Kommunikation zwischen allen Beteiligten ist trotz bester Vernetzung gescheitert. Imre Sonnevend, der Veranstalter, hat was das betrifft auf jeden Fall versagt.
Für die meisten unter euch sind die Beiträge bei Facebook lustiges Popkornkino im Sommerloch. Für viele Bands, die mit den Einnahmen gerechnet haben, mussten von der Absage des ursprünglichen Austragungsortes über Dritte erfahren. Für die Besucher, die ihr Ticket, Bahnkarte und Urlaubsantrag schon haben, sieht die Sache auch düster aus. Es bleibt spannend. Chaotisch wird es auf jeden Fall.
Vielleicht erfahrt ihr mehr auf der Website: www.forceattack.de
… aber vielleicht auch nicht.
Wo ist Peter Zwegat, wenn man ihn mal braucht?

Den kompletten Aufriss hat sich Maks gegeben und mal alles schriftlich festgehalten:
http://rilrec.de/neu/de/buf/bf2012b/626-12729

Vor 700 Besuchern sang Jan Delay zusammen mit Slime auf dem Benefizkonzert „Schotter gegen den Atomzug“ am 3.11.2010 in Hamburg.
Der Erlös von 5.000 Euro ging noch am selben Abend an die „Bäuerliche Notgemeinschaft“ ins Wendland.

Direktlink

JUZ Mannheim, zwei Euro Eintritt, zwei Deejays mit Musik aus der Konserve. Beginn: wenn alle da sind.

Youth Against Everything – Endlich wieder Punkrock im JUZ Mannheim! Und zwar richtig, mit Krach und Bierpfützen. Und am allerwichtigsten: mit vernünftiger Musik! Keine 80’s Trash oder Elektro Aftershow Parties, garantiert!
Youth Against Everything bietet allen Bands die Chance, für Essen, Trinken, Spritkohle und Pennplätze ihren Dilletantismus unter Beweis zu stellen. Wir bieten besonders regionalen Bands gerne eine Plattform! Einfach melden, Antwort kommt bestimmt.Allerdings machen wir nur 1-2 Veranstaltungen im Monat, also nicht sauer sein, wenn´s nicht klappt. … weiterlesen →

AK Rock präsentiert

| Januar 31st, 2009

Am Samstag, den 7. Februar 2009, veranstaltet der Verein AK Rock wieder einmal ein Konzert im Jugendzentrum HoT Warendorf. Es treten vier Bands der Musikstile Punk, Metal und Hardcore auf. Die Münsteraner „Pi mal Daumen“ haben sich vor gut einem Jahr gegründet und werden nun ihr fünftes Konzert geben. Es wird ordentlich schnellen Deutschpunk zu hören geben, der dem Publikum einheizen wird. Mal sehn, was die vier Jungs sich diesmal als Show -Einlage einfallen lassen. Punkrock mit Hardcore-Elementen vom Feinsten werden die beiden Bands „Society Off“ und „Know Your Foe“ aus Koblenz liefern. „Society Off“ wird ihre neue EP „Nothing’s 4 Free“ auf ihrer gleichnamigen Tour präsentieren. „Know Your Foe“ werden sie als Support begleiten. Da sollte man die Chance nutzen, dass diese zwei klasse Bands auf ihrer Deutschlandtour auch hier Halt machen. Als vierte Band treten die Düsseldorfer von „Painwords“ auf. Ihre Musik betiteln sie als Rheincore, was eine Mischung aus Punk, Metal und Hardcore ist. Agressiver Gesang, harte Gitarrenriffs und ein schepperndes Schlagezeug regen zum Moshen und Wut rauslassen an.
Einlass ist 19 Uhr, Beginn zwischen 20 und 21 Uhr. Der Eintritt liegt bei 5 Euro, Speis’ und Trank gibt es für einen fairen Preis zu erwerben (Getränke ein Euro!). Der AK Rock hofft auf zahlreiche Besucher, um den Verein finanziell zu unterstützen. Weitere Infos unter www.waf-punx.de/ak-rock



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen