Rookie Records Geburtstagsparty mit Spermbirds, Pascow und Genepool

Gebäude 9, Köln
Samstag, 02.04.
Einlass 19.30 Uhr
Vvk 12 € (+ Gebühren)
Als Rahmenprogramm: Das Kick Joneses DJ-Team im Foyer mit Frank Rahm, Alex Hoffmann und Beppo Götte

Das Kölner Punkrock-Indie-Label feiert seinen 15. Geburtstag mit drei seiner Lieblingsbands: Spermbirds gehören seit mehr als 25 Jahren zur Speerspitze der europäischen Hardcore- und Punkszene und während zahlreiche Bands über die Jahre auf der Strecke blieben, haben Spermbirds auf ihrem achten Studio-Album „A Columbus Feeling“, das im September 2010 auf Rookie rauskam, erneut gezeigt, dass sie nach wie vor zu den spannendsten Punk-Bands Europas zählen. Spermbirds bestechen mittlerweile mit einer stilistischen Vielfalt, die ihresgleichen sucht: vom klassischen Hardcore, über eingängige Hymnen, poppige Untertöne bis zu groovigen Sounds. Altern bringt eben auch Vorteile mit sich.
Pascow senken nicht nur den Altersdurchschnitt der Künstler des Abends, sondern haben auch erfreulich viel zu sagen. Ihr jüngstes Album „Alles muss kaputt sein!“ wurde von der Presse so begeistert aufgenommen, dass die Band, übrigens neu auf Rookie Records, selbst noch etwas ungläubig ist. Visions freute sich „Das nennt man sauber nachgelegt“ und die Intro sprach ganz unbescheiden vom „großartigsten deutschsprachigen Punkrock-Album des Jahres“, 2010 versteht sich. Die Paarung von Eigenständigkeit mit Unbeirrbarkeit ist live ein noch größeres Vergnügen als auf wunderschönem 180 Gramm Vinyl, das ihr natürlich auch vor Ort bekommt. weiterlesen →

(CD, Rookie Records)
Wenn ihr dieses Heft lest, gibt es diese Band bereits nicht mehr. Frau Doktor haben sich nach einer Abschieds-Tour und einem letzten Konzert im Wiesbadener Schlachthof aufgelöst und diese CD ist ihr Abschiedsgeschenk an die Fans. Es handelt sich dabei um ein „Best-Of…“-Album mit vier neuen und einem bisher unreleasten Song. Die restlichen 14 Songs wurden von der Band aus allen Alben der Band ausgewählt. Das Ganze kommt, wie es sich für ein Abschiedsgeschenk gehören sollte, schick aufgemacht in einem schönen Digipack. Im Booklet schreiben die Bandmitglieder noch ein paar letzte Zeilen über die Band, an die Fans und über sich selbst. Außerdem gibt’s Flyer, alte und neue Fotos der Mitglieder, Zeitungsausschnitte, Buttons, Fanartikel und vieles mehr was sich in 15 Jahren Frau Doktor so angesammelt hat zu bestaunen. Damit sagt eine der sympathischsten deutschen Ska-Bands würdig „Goodbye“. Martin

(CD, Knock Out)
Bis vor kurzem hatte ich noch keinen blassen Schimmer, das die Band in ihrem Heimatland mindestens zu vergleichen sind mit Cock Sparrer in Europa, wenn nicht sogar noch ne Stufe fetter sind im Land der aufgehenden Sonne. Zugegebenermaßen kann ich dem Vergleich sogar sehr zustimmen, denn ebenso wie die Oi!-Legende schütteln sich die vier Jungs gekonnt die ein oder andere Hymne aus dem Handgelenk ohne darum großen Wind zu machen. Die beiden jetzt erschienen Scheiben kann ich wirklich jedem Punk und Skin ans Herz legen, der auf melodischen, aber trotzdem tighten Streetpunk steht. Das erste Album ist übrigens quasi eine Best Of, die mit den neuen Bandmitgliedern aufgenommen wurde und „Hello! …“ ist das nagelneue Album, welches vor rund einem Jahr schon in Japan auf den Markt kam. Zusätzlicher Kaufanreiz sind sicher die DVDs, die beiden Alben beiliegen und auf denen man die ungebrochene Energie, die Sänger Yosu-Ku seit 1982 besitzt, verfolgen kann. Grandioser Oi! aus Fernost, der hierzulande zurecht abgefeiert wird! Bocky

(Intimkleidung für die Dame, www.myspace.com/mondoguzzi)
Wenn Mondo Guzzi mal musikalisch nichts Neues produziert haben, halten Mannheims beste Schweinerocker der Welt ihren Laden halt anders am laufen. Gerne mittels hübschen Gimmicks, Merchandise genannt. Das diesbezügliche Meisterstück ist wohl der Mondo Guzzi-Damenslip, welcher angeblich mit dem Bandschriftzug bedruckt sein soll. Für diese Besprechung wurde mir allerdings kein Probeexemplar zugeschickt, mutmaßlich da ich keine Dame bin. Laut Aussagen der Bandmitglieder soll mittlerweile jede zweite Dame Mannheims mit einem solchen Textil ausgestattet sein. Aber jede Dame, welche sich in meiner Gegenwart entkleidete, trug andere Wäsche. Entweder hat sich blöderweise die andere Hälfte der Mannheimer Damenwelt vor mir entkleidet, oder Mondo Guzzi haben mal wieder Mannheim mit Ludwigshafen verwechselt. Auch wenn sich noch keine Dame gefunden hat, welche zu ihren Mondo Guzzi-Slip steht, beschwören die Herren Schweinerocker, dass dieses Wäschestück wirklich existiert und formvollendet sein soll. Und das glaub ich jetzt mal … HH

www.myspace.com/mondoguzzi

(CD, Ril Rec)
Im Grunde genommen wird hier jetzt mal das Pferd von hinten aufgezäumt, da ich mit dem letzten Song – „Punk ist“ – beginne. Den finde ich nämlich richtig toll. Darin beschreiben die Dresdner Deutschpunks, was für sie Punk bedeutet. Fast alles, was darin beschrieben wird – vor allem, was man mit seiner Freiheit alles machen kann, wenn man will – würde ich so unterschreiben, weil ich es genauso sehe. Liegt vielleicht daran, dass die Bandmitglieder wohl ungefähr im gleichen Alter sind wie ich. Deshalb verstehe ich auch den Text zu „Generation doof“, in dem beschrieben wird wie faul, einfallslos und fordernd der Nachwuchs ist. Doch keine Angst komplett negativ ist die Scheibe nicht, aber eben ganz anders als Ficken, Saufen Fröhlich sein. Geradliniger Punkrock mit klasse Melodien, der durch seine Unaufgeregtheit besticht. Bocky

Reviews

| Dezember 4th, 2009

CAR DRIVE ANTHEM – Time To Steal Away
(CD, Sums Records)
Ohje, ’ne amtliche Autofahr-Hymne klingt in meinem fahrenden Müllcontainer aber anders. Ein dahingehauchter Schmachtfetzen von Miss Stevie Hicks zum Beispiel, oder meinetwegen auch „Ein schöner Satz Reifen“ von Eisenpimmel. Aber bestimmt nicht diese schmalzgewichste Prinzessin-Lillifee-Version von Boysetsfire auf Valium. Tut mir leid, Jungs, da seid ihr beim Falschen gelandet (obwohl- eigentlich tut’s mir gar nicht leid, wenn ich ehrlich bin…). Und Tschüss. Snitch weiterlesen →



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen