Pogorausch-Festival 2011

| September 16th, 2010

14./15.1.2011 im Backstage/Werk in München
„United against Nazi-Scum!“
Nach dem großen Erfolg beim letzten Pogorausch-Festival wollen wir auch das Jahr 2011 mit einem schönen Festival beginnen lassen. Wir hoffen das die Zusammenstellung der Bands euer Interesse weckt und ihr wieder zahlreich erscheint. Gleich vorab wollen wir hier ein klares Statement loswerden: Das Festival hat das Motto „United against Nazi-Scum“ und so werden wir es auch veranstalten. Die Veranstalter, Bands, Sponsoren & die Betreiber des Backstage stehen hinter dem Slogen. Allen Gästen die kommen wünschen wir natürlich wieder ne Mega-Party und viel Spaß. Und wie immer: Alle Nazis, rechtsoffenen Spinner oder sonstigen Troublemaker sollten in ihrem eigenen Interesse der Veranstaltung fern bleiben! Kein Zutritt für euch!
Eure Pogorausch-Crew

Live erleben werdet ihr: weiterlesen →

Plastic Bomb Party

| Juni 23rd, 2009

[singlepic id=826 w=120 h=240 float=right]Beginn ist freitags 26.6.2009 im „T5“ in Duisburg mit SUPERNICHTS + KOMMANDO KAP HOORN. (Eintritt: 6 Euro)

Samstagmittag 27.6. ist „Tag der offenen Türe“ beim Plastic Bomb mit Lagerverkauf, Essen, Trinken und ZWAKKELMANN live.

Samstagabend 27.6. findet im Druckluft Oberhausen der 2.Teil des Festivals statt. Es spielen MOLOTOW SODA, GEWAPEND BETON, ANTIDOTE, PASCOW + DEAN DIRG. Inkl. Bike Alleycats von durchgeknallten Fahrradfahrern, Trash-Tombola, veganem Essen (Vegan Wonderland) u.v.m. (Eintritt: 8 Euro)

Vorverkauf: www.MAILORDERS.de
Infos: micha@plastic-bomb.de
Wegbeschreibung Duisburg: www.mustermensch.org
Wegbeschreibung Oberhausen: www.drucklufthaus.de

Sendung vom 25. Februar 2009

| Februar 26th, 2009

401
[podcast]http://pogoradio.de/pogo/20090225_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]
Folge 401: Zu Gast war Bocky vom Punkrock-Fanzine

Songliste:(Titel, Interpret, Album)
Desastre — Ruido — Sin Reversa
Eerie Sounds — Plants Eat People — Unrepentant Records Sampler
Zona Antifascista — Guerilla — Zona Antifascista
Immigrants & Hypocrites — Star Fucking Hipsters — Until We’re Dead
Your World — The Restarts — Slumworld
Fred Der Metzger — Blutjungs — Kinderteller
Bitter Truth — The Nerves — Supernova
Sleazebag — Dogsflesh — Vision Of Hell
Human(E) Meat (The Flensing Of Sandor Katz) — Propagandhi — Supporting Caste
Get Up When You Fall — Antidote — No Communication

MP3-Download (28 MB)

Am Samstag, 28. Februar: (Flyer) Punk-Konzert mit Blutjungs, The Nerves u.a. im JUZ Mannheim

Tonträger Reviews O-S

| Dezember 10th, 2008

OPEN SEASON – Here We Go
(CD, Leech)
Laut Waschzettel bewegen sich die Schweizer von Open Season auf diesem Rundling „zwischen Reggae, Ska und Dancehall“. Nun, ich bin ja weiß Gott kein Fachmann für jamaikanische Musik, aber von Reggae und Ska ist meiner Meinung nach hier nicht mehr sehr viel zu hören. Dafür stimme ich dem Info gerne zu, wenn es das hier Dargebotene als „innovativ“ und zeitgemäß beschreibt. Eben eher was für bekiffte Abiturienten auf Sommerurlaub als für traditionsbewusste Kurzhaarige. Alan
weiterlesen →

DVD Reviews

| Oktober 3rd, 2008

MIA SAN DAGENG

(DVD, Aggressive Noise)

Von der Süddeutschen Zeitung in den Himmel gehoben und selbst von der Münchner Abendzeitung gefeiert wurde dieser Streifen. An sich kann das ja dann gar nix sein, bzw. erwartet man dann einen Film über Punkrock in München von irgendwelchen unwissenden und obercoolen Studenten. Stattdessen produzierte ihn das gestandene Team vom Kruzefix-Fanzine Katz und Olli. Dementsprechend lebensnah und echt kommen die Bilder daher und man fragt sich woher diese ganzen Aufnahmen von Ende der Siebziger stammen. Vorher gibt es noch eine geschichtliche Zusammenfassung der Jahre 1815-1976, in denen bewiesen wird, dass die Metropole schon immer der Unruheherd in Bayern war. Der Zeitraum, der beleuchtet wird, geht dann von damals – 1977 – bis quasi gestern. Das Hauptaugenmerk der beiden Regisseure liegt jedoch auf den alten Veteranen wie bspw. Pack, A&P oder Marionetz. Das ist interessant und kurzweilig. Jedoch nur bis zu einem gewissen Punkt, der erreicht ist, wenn die verblassten Helden davon sprechen, wie es heutzutage im Proberaum ist und damit drohen wieder auf die Bühne zurückzukehren. Viel mehr hatte ich mir gewünscht auch von aktuellen Geschehnissen zu hören. Aber trotzdem ist der Film absolut sehenswert und fordert die Hochburgen Berlin, Hamburg, Düsseldorf/Köln geradezu auf, zu dokumentieren wie es um sie stand und steht.   Bocky weiterlesen →


[podcast]http://mp3.pogoradio.de/20071017_23-00_Pogoradio.mp3[/podcast]

Folge 335: Zu Gast: Brutal Knights (Canada). Das Interview führten Anike von Zosch! und Snitchcock vom Punkrock!-Fanzine.

Songliste: (Titel, Interpret, Album)
Smash The New World Order—Global Parasite—Demo
Eva—Hallo Kwitten—Gurus Of Peace
Pogo poppt auf—Blut + Eisen—Nasty Vinyl
Punk Rock Jihad—Alcoholic White Trash—Punk Rock Jihad
I Wish I Could Masterbate With My Left Hand—Brutal Polka—A Tribute To The Mainstream
Promisses—Drunk—Revolution is just a heartbeat away
The Perfect Buffet—Brutal Knights—Feast Of Shame
I don’t care about friendly cops—The Now-Denial—truth is on fire
Whiskey or rent—Rektal Mukus—Demo
No Communication—Antidote—No Communication
Run Run Run—Dean Dirg—The 35 Minute Blitz
The Pope—Dumbell—Instant Apocalypse
No exposure—The Freeze—Land of the lost
Flippin’ USA—Bambix—Club Matuchek
I Do Nothing—Brutal Knights—Feast Of Shame
Lazy Hipster Fuckwitz—Black Cougar Shock Unit—Godzilla Tripwire
Moremoremore—Juggling Jugulars—Nothing’s Finished
April Fools—Fabulous Disaster—Put Out Or Get Out

File Download (60:00 min / 28 MB)



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen