SS-Kaliert – Subzero

| August 2nd, 2011

PLY
Die Mühen der letzten Jahre haben sich ausgezahlt und so sind die Stylo-Ruhrpott-Assis nun bei einem recht fetten Label gelandet. Dementsprechend steht ihnen die saubere Produktion gut zu Gesicht. Damit ist aber keineswegs gemeint die Band wäre softer oder für ne breitere Masse tauglicher geworden. Nein, die haben lediglich zum Vorgänger „Addiciton“ ne Schippe an Wums und Wucht zugelegt. Man kann zu solchen Postprodukt-Mitteln stehen wie man will, dem Quintett tat es gut. Gesang und Schlagzeug haben jetzt noch mehr Saft und Bennis Gitarre bratzt, wo sie sägen soll und fetzt ohnegleichen, wenn die Solis die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Scheibe ist kompromissloser Streetpunk, der die Faust vielleicht in der Hose ballt, aber sich schon kurz danach ihren Weg in dein Esszimmer bahnt. Aufräumen ist danach auf gar keinen Fall mehr möglich, Renovieren mit etwas Glück, Umziehen doch sicher am wahrscheinlichsten! Wut schnaubender Hardcore-Punk von einer fantastischen Liveband, die ab September wieder vereinzelt Konzerte gibt. Bocky



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen