Never Built Ruins – s/t

| Juli 20th, 2011

Die acht Songs der ersten 12“ drücken ohne Vorwarnung von Beginn an los und weisen gleich in welche Richtung es geht. Melodisch bratzender Sound, bei dem ich die Verweise auf Motörhead gar nicht und auf D-Beat nur bedingt verstehe. Egal. Was gefällt sind die mehrstimmig gewaltig anmutenden Chöre bei einer Hardcore-Anarcho-Punk Band. Das könnte der Sound zur Apokalypse sein, die man dann unbedingt mit erleben möchte. Wenn man einigen Textzeilen folgt, dann dürfte der Tag des jüngsten Gerichts nicht mehr allzu weit entfernt sein. Ein Teil der Vinylauflage von Twisted Chords kommt in deckend weißem Vinyl und alle haben einen Downloadcode beiliegen. Bocky



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen