Twisted Chord goes History oder so ähnlich könnte man diese Veröffentlichung untertiteln. Dementsprechend ist die Doppel-Lp auch aufgemacht. Sie erscheint zwar nicht im Klappcover, was aber schon wieder authentisch für die 90er wirkt. Neben den zwei schwarzen Rundlingen gibt es eine Posterbeilage und ein 16-seitiges Booklet in einem ansprechenden Format. Aus letzterem entnehme ich, dass die Band im Jahr 2000 ihr letztes Konzert in Offenburg gab während eines zweitätigen Festivals gab und danach beschloss sich aufzulösen, weil es an der Zeit war und sich auf dem Festival, Punks gegenseitig die Fresse polierten. An das Festival kann ich mich noch dunkel erinnern und an eine der Boxereien auch. Da wurde nem Depp die Nase gebrochen, weil er ne Frau antatschte. Wie dem auch sei, mein erstes Dekadent Konzert, war gleichzeitig mein letztes. Vom Sound her war die Band sehr von den alten englischen Polit-Punks beeinflusst und die Stimme der Sängerin ganz schön gewöhnungsbedürftig. Denke man liest heraus, dass es der Band mehr um den Inhalt, denn um die Musik ging. Grundsätzlich ja nicht schlecht, aber Bands wie Crass haben das um einiges besser gestaltet. Aber was soll’s hierbei geht es um ein geschichtliches Projekt. Auch diese Twisted Chords Scheib kommt mit einem Downloadcode. Bocky



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen