Wer BRAT PACK zum ersten Mal hört, wird ihren Sound wohl gleich irgendwo zu den Stränden und Vorstädten Südkaliforniens einordnen, dabei wohnt die Band in den Niederlanden, gleich hinter der deutschen Grenze.
Dort basteln sie seit 2006 an ihren deutlich 80ties-beeinflussten Skatepunk/ Melodic-HC Songs, irgendwo zwischen den Melodien von Adolescents, Bad Religion oder SNFU und schnelleren/härteren Kalibern wie RKL, Stalag 13, frühe 7 Seconds oder Urban Waste.
Seitdem sind sie fast ununterbrochen in Europa unterwegs, mit mehreren Touren über den halben Kontinent, von Nordengland bis in den Balkan.

Das zweite Album „STUPIDITY RETURNS“ haben sie im Winter 2010/11 in einem Studio nahe Venlo aufgenommen, der Heimatstadt des umtriebigen rechten Populisten Geert Wilders.
Der alarmierende Erfolg von Ultrakonservativen und Rechtsradikalen beim niederländischen Wahlvolk wurde dann auch zum übergreifenden Thema der Platte, der Titel vergleicht das heutige politische Klima in den Niederlanden mit dem der 30er Jahre.

Die Musik ist wieder eine Kombination aus härteren klassischen Skate-Core Sounds ala RKL oder Poison Idea mit melodischen Einflüssen wie Agent Orange oder die schon oben erwähnten Adolescents … BRAT PACK sind „erwachsener“ geworden, was aber auf keinen Fall „weniger aggressiv, weniger schnell, weniger energiegeladen“ bedeuten soll, im Gegenteil… ganz im Gegenteil … (!!!)

BRAT PACK „Stupidity Returns“
CD Destiny BPCD-2011 / Broken Silence Distrib ( LP Dirty Faces ) Release Date: 13. Mai 2011
www.brtpck.com



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen