(CD, Rookie Records)
Es ist wieder soweit, eine neue Punkrock!-Ausgabe ist da und ich freu mich riesig! Ein etwas selteneres Ereignis und mindestens genauso geil: Pascow haben ’ne neue Platte! Und alles stimmt, macht soviel Spaß und beinhaltet wieder die fein abgestimmte Menge an Theatralik, Freude und immer mehr Druck! Pascow gehören zu den wenigen Bands, die für mich immer gehen, begleiten mich wenn ich tieftraurig bin, geben mir Schub wenn ich eh schon rase und lösen in mir ein nicht genau zu bezeichnendes Gefühl in meinem Herzen aus, welches sich aber genau richtig anfühlt.
Was vorher etwas kryptischer war, ist auf dem vierten Album druckvoller. Trotzdem bleiben die Texte so schön vielfach deutbar und vielleicht ist es auch das unprätentiöse Auftreten, das Verzichten auf Parolen und das was von Kritikern als studentisch bezeichnet wird, aber eben auf Wut und straighten Punkrock trifft, was mich mal breiter, mal verhaltener Strahlen lässt. Was auch immer es ist, es ist scheißegal. Wichtig ist: Pascow halten ihr Niveau und haben es wieder geschafft. „Alles muss kaputt sein!“ ist für mich eine der besten Platten des Jahres! Danke! dennisdegenerate



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen