AUTOBOT – Total mutiert!

| Dezember 28th, 2010

(CD, That Lux Good Records, Subwix, Nebula Fünf, Elfenart)
Autobot kannte ich bisher nur aus irgendwelchen Reviews. Und was ich da immer lesen musste, hat mich nicht gerade sehr neugierig gemacht. Eher abgeschreckt. Und jetzt so was: Bocky schickt mir seine – also Autobots – neue CD zum Besprechen. Fragezeichen in meinem Kopf. Was soll ich damit? Digipack okay, aber das Comic-Cover grausam. Grusel, Grusel. Trotzdem: CD rein in den Player! Geht nicht. Eh schon geärgert, weil Original-Cover, aber dann gebrannte CD. Mehr Fragezeichen. Waschzettel gelesen. Ah, das ist so gewollt und das Rosane ist die Unterseite. Also CD umgedreht. Noch mehr Fragezeichen. CD läuft aber, was kommt denn da aus den Boxen? Etwas das mir nicht gefällt? Zumindest musikalisch. Gesang und elektrische Wandergitarre. Find ich nicht so spannend. Trotzdem packt mich der journalistische Ehrgeiz. Ah, die Texte: Ziemlich persönliche, drittklassige Alltagsproblematiken, die aber sehr humoristisch angegangen werden. Doch, das gefällt mir fast schon wieder. Da kann ich sogar mal lachen und mich amüsieren. Aber zu mehr reicht’s dann doch irgendwie nicht. Das ist Indie-Liedermaching. Wer Punkrock-Liedermaching will, dem empfehle ich uneingeschränkt die 7“ von Jonny Freedom. Die ist kurz, knackig und mindestens genauso witzig. „Total mutiert!“ spiel ich in ein paar Jahren mal meinen Kindern vor, wenn ich sie in die richtige Richtung bringen will. So als Einstiegsdroge … Obnoxious



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen