THE DOITS – Northern Accents

| November 15th, 2010

(CD, Sunnyvale Records/Versity Music/Soulfood)
Boah ey, da steht was von „60’s styled Power Pop“ im Waschzettel. Namen wie Tom Petty und The Byrds fallen dort. Schlimm genug, schlimm genug. Egal, ich war neugierig und dachte: „Hör mal rein!“ Ja, aber was ich dann hören musste, hat mir wirklich die Fußnägel hoch gerollt. „Mod“ wäre noch ein sehr euphemistisches Schlagwort. Manchmal höre ich Mod ja ganz gerne. Aber das hier…? Ich bekomme echte Aggressionen. Das ist der Grund warum Punkrock geboren wurde. Unsagbar schlechte, seichte, harmlose und unbedeutende Musik. Ohne jeden Power und Energie. Shalala… Jede scheiß daher gelaufene Britpop-Band der siebten Generation ist eine Wohltat dagegen. Ich bin dafür, dass man The Doits – was immer das auch bedeuten mag – an den Eiern aufhängt. Unnarkotisiert. Ihre „Nordischen Akzente“ können sie sich von mir aus mehr breit als lang in den Arsch stecken. Weiß gar nicht, warum wir so eine Kacke zugeschickt bekommen. Liebe Grüße nach Doits-Land: Fahrt ohne Umweg zur Hölle! Obnoxious



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen