Supernichts veröffentlichen ihr siebtes Meisterwerk „immer wenn ich musst du“.
Auf der neuen Platte sind 20 knackige Punkrockkracher mit super unterhaltsamen Texten.
Ein paar Stunden vor der Release-Party im Sonic Ballroom zu Köln, trafen wir uns in meiner neuen Wohnung und tranken während des Interviews edlen Kaffee aus feinstem Porzellan. Was bei dem Gespräch mit Supernichts raus kam könnt ihr hier als 30 minütigen Podcast hören:

Play

Am Abend spielten dann Club Déjà-vu, Buttermaker und natürlich Supernichts. Die Stimmung war ausgezeichnet und das Bier floss mal wieder in Strömen.
Aber Bilder sagen ja mehr als 1000 Worte. Rüdi



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen