(CD, http://www.todeskommando.de)
Auf dieser schick aufgemachten Demo-CD gibt’s fünf mal deutschsprachigen Punk, aber nicht unbedingt „Deutschpunk“ im engeren Sinne, um die Ohren. Alle Mitglieder dieser Band waren vorher schon in anderen Bands musikalisch aktiv, von denen mir jedoch nur Step By Step etwas sagen. Besonders positiv aufgefallen sind mir bei diesem Demo die Texte, welche zwar thematisch nicht unbedingt Neuland betreten (es geht beispielsweise um den Deutschlandwahn nicht nur zur WM, Desillusion, Arbeitszwang und Einschränkung etc), jedoch völlig klischeefrei und unpeinlich vorgetragen sind. Anspieltipp ist vor allem der Song „Popcorn, Cola, Revolution“, eine Abrechnung mit dem aktuellen Antideutschen-Neonfarben-Elektro-Lifestyle (Anm. Obnoxious: Was ist das denn jetzt schon wieder? Hab ich etwa einen Lifestyle verpasst?). „Die Ideale längst verloren doch du bleibst einer von denen, die nicht wissen was sie wollen aber sich selbst zu wichtig nehmen. Die rosarote Porno-Brille trägst du ja schon, der eigene Lifestyle ne verdammte Religion“. Amen. Chris



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen