Panx Not Dead #4

| September 5th, 2010

http://www.pogoradio.de/wp-content/uploads/2010/09/3672_0-279x400.jpg 279w, http://www.pogoradio.de/wp-content/uploads/2010/09/3672_0.jpg 314w" sizes="(max-width: 120px) 100vw, 120px" />(A4, 48 Seiten, 1,50 Euro + Porto, www.punkid.info / punxnotdead-zine@web.de)
Wenn ich mich richtig entsinne habe ich vor etwa anderthalb Jahren die Debüt-Ausgabe des PND im Punkrock!-Zine besprochen. Trotz inhaltlicher Mängel fand ich es damals so richtig geil, dass ein junger Bengel wie Motte es auf die Reihe kriegt im Alleingang ein Fanzine auf die Reihe zu bekommen. Noch mehr freut es mich, dass Motte inzwischen mit seiner Ausgabe 4 immer noch am Start ist. Cool Shit. Inzwischen ist das Heft um satte 38 Seiten gewachsen und sich trotzdem treu geblieben – gutes altes Schnipsel-Layout. Auch inhaltlich und stilistisch hat sich einiges getan. Kein Wunder, denn Motte ist seit dem 16. Dezember ja auch schon 15 Jahre alt – da kann man einiges erwarten! Dass Motte nicht blöd ist, merkt man auf den ersten Blick. Er beherrscht die deutsche Rechtschreibung, kann gerade Sätze bilden und hat ziemlich vernünftige Ansichten. Dass er auf eine Waldorfschule geht, sehr wahrscheinlich seinen Namen tanzen kann und das auch noch gut findet, sei ihm mal an dieser Stelle verziehen. Aber das wird schon noch. Steiner war ein Arschloch! Im jugendlichen Leichtsinn vergisst man das manchmal. Aber egal, Motte steht auf jeden Fall ganz weit auf der richtigen Seite. Es macht richtig Spaß sein Zine zu lesen, denn man spürt richtig wie viel Herzblut er in Punk und sein Heft fließen lässt. Und für sein Alter hat Motte auch erstaunlich viel politisches Bewusstsein. Also ich meine „Scheiß Staat“, „Haut die Bullen…“ und „Ausländer rein“ kann jeder Idiot brüllen. Motte geht weiter: Er reflektiert, hinterfragt, macht aufmerksam, gibt nützliche Tipps (die er sich zwar irgendwo gezogen hat, aber immerhin…). Klasse Sache, das. Aber auch der Spaß und die Mucke werden nicht vergessen. Interviewt werden Kollektiver Brechreiz, Emo-Klopper, Max von Torpedo Pottsau und Aldi von Die Geillen Brötchen. Dazu gibt’s einige lesenswerte Kolumnen, Rechtshilfetipps im Falle einer Festnahme, einen informativen Artikel zu der Initiative „Kehrt Marsch“, die den Bundeswehr-Feldzug (nicht nur) in Afghanistan stoppen will. Geht mal auf deren Homepage, es lohnt sich. Passend dazu lustige Tipps für die Kommunikation mit Bullen, die mir echt ein breites Grinsen ins Gesicht getrieben haben. Plus ein paar andere mehr oder weniger nützliche Sachen. Was mich ein bisschen stört, ist das bescheidene Papier, das mich an das Klopapier auf heruntergekommenen Autobahn-Raststätten erinnert und die Druckqualität. Aber – um beim Thema Klopapier zu bleiben – drauf geschissen!!! Der Inhalt macht’s und da ist Motte (wie bereits angedeutet) ganz klar auf der Gewinnerseite. Obnoxious



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen