Das Blau feiert “50 Jahre Beatles”
mit Filmen und Musik von KLAUS BEYER

Samstag, 13.11.2010

BLAU
Jungbuschstr. 14
68159 Mannheim

www.blau-jungbusch.de

Einlass: 20.00
Showbeginn: 21.00

Der gelernte Kerzenzieher Klaus Beyer hat über 100 Songs der legendären Beatles neu übersetzt und interpretiert. Weil seine Mutter kein Englisch kann, er ihr aber seine Liebe zu den Songs der Fabelhaften Vier aus Liverpool nahe bringen wollte, begann er, deren Texte kongenial ins Deutsche zu übertragen und darüber zu singen und das Ganze mit der Start/Stop Funktion seines Kassettenrecorders aufzunehmen.
Mittlerweile hat er seine Kunst etwas perfektioniert und bis auf das “White Album” alle Beatlesplatten neu eingespielt. Bei seiner Arbeit wird und wurde er unterstützt von Frank Behnke von der Band MUTTER, Götz Alsmann, Wolfgang Müller, Stereo Total und andere.

Klaus Beyer ist Vier Beatles: Wir dürfen uns auf einen Abend mit Hauptmann Pfeffer in der Klostersraße mit viel Gummiseele freuen.

Klaus Beyer hat allerdings nicht nur die Beatlesmusik neu gemacht, er hat auch gleich ihre Filme in gekürzter Fassung auf Super 8 nach gedreht. Die hat er bei seinem Auftritt im Mannheimer Blau als DVD mit zur Vorführung im Gepäck.

Er tauchte in den 1980er Jahren im Umfeld der Genialen Dilletanten auf. Seine Filme wurden erstmals im Kreuzberger Frontkino öffentlich gezeigt, waren 1987 auf der Kasseler documenta zu sehen und sind durch zahlreiche Filmfestivals in São Paulo, Seoul, London und New York international bekannt geworden. Seine Fans nennen ihn liebevoll den Van Gogh des Heimkinos.

Der Künstler selbst über sich:

“… Hallo, liebe Fans von mir. Hier ist Klaus Beyer. Für alle die mich noch nicht kennen: Ich war 28 Jahre lang Kerzenwachszieher, bevor ich dann mein Hobby zum Beruf machte. Mein Beruf war dann die Arbeitslosigkeit und mein Hobby war der -fünfte Beatle- zu sein, das schrieb mal der SPIEGEL. Ich hab ja schon immer heimlich in meinem Zimmer Beatles Lieder übersetzt und neu zusammengeschnitten, so dass meine Mutter und andere die auch verstehen konnten. Dann habe ich mir einen Hauptmann Pfeffer Anzug genäht und auch die Beatles verfilmt. Ja und so wurde ich bekannt und man nannte mich den -van Gogh des Heimkinos-. Das wissen die meisten bestimmt. Jetzt veröffentliche ich mit meinem Manager und Freund Frank seit Jahren jedes Jahr eine Beatles Platte als deutsch in CD! Da gibts schon -Gummi Seele- und -Lass es sein- und viele andere. Naja und seit zehn Jahren bin (nun leider “war”) ich auch festes Mitglied in Christoph Schlingensiefs Theatergruppe! Das macht auch Spass und hat garnichts mit den Beatles zu tun. Aber ich habe schon in Irland, Afrika und Brasilien mitgemacht. Auch in Bayreuth bei Richard Wagner. Und so trete ich oft mit Beatles -und eigenen zusammengeschnittenen Liedern auf und Frank sagt mich an als den -König der Wohnzimmermusik- oder als den -dienstältesten Beatle-. Das macht auch alles Spaß. Nun hört euch mal das eine oder andere Lied an, oder auf der Wepseite ( www.klaus-beyer.de ) gibts es auch meine CDs und Super 8 Filme als DVD zu kaufen. Alles Gute von eurem Klaus …”

Weitere Infos:

http://klaus-beyer.de/

http://www.myspace.com/klausbeyer


2 Kommentare bei “KLAUS BEYER am 13.11. im Blau/Jungbusch”

  1. Pogoradio meint:

    Who cares the Beatles? KLAUS BEYER ist der Chef! Er bringt alles was die Beatles je verbrochen haben wieder in Ordnung.

  2. hr dröge meint:

    Alter die BEATLES: HASS!!! hätte dieser Mark David Chapman die anderen 3 Fratzen doch auch noch erwischt. Allen voran Paul Mc Cartney!