(7“, Break The Silence)
Wenn sich zwei bekannte Bands ’ne Single teilen, dann kann man eigentlich schon von vorne herein Qualität erwarten. Die beginnt dann in der Tat schon damit, wenn man das Teil in die Hand nimmt. Der Karton ist ebenso schwer wie das Vinyl, weshalb beides auch nach mehrmaligem Gebrauch sicher nicht den Geist aufgeben wird. Mit den jeweils beiden Songs verhält es s ich ähnlich. Die beiden Titel der Brasilianer sind etwas softer als ich sie von ihren ersten Veröffentlichungen her kenne und deswegen auch etwas eingängiger. Rawside hingegen werden in letzter Zeit immer metalliger und crustiger, was mir ehrlich gesagt nicht so gut reingeht und ich gespannt bin, was auf dem bevorstehenden Album passieren wird. Je zwei Songs, zweier brachialer Knüppelbands. Bocky



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen