Thor Steinar gehackt

| Dezember 31st, 2009

thorsteinarplz
Bei der, von Neonazis beliebten, Klamottenfirma Thor Stainar wurde die Onlineshop-Datenbank gehackt und auf der Seite des 26C3 veröffentlicht. Anhand der Grafik sieht man wo die Käufer wohnen. Das Vorurteil, dass die meisten Neonazis im Osten leben wurde so mal wieder bestätigt.
Mehr dazu bei Störungsmelder
… und noch was: 26C3: Flirtbörse der rechten Szene gehackt



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen