Feindkontakt #4

| November 11th, 2009

feindkontakt4(A5, 52 Seiten, 2 Euro + Porto, gung@gmx.net)
Das Fanzine aus Sachsen versteht sich als nicht politisch und grenzt sich von rechten und besonders krampfhaft von linken Haltungen ab. Ob sich die Macher nicht einfach selbst ausgrenzen und gute Miene zum bösen Spiel machen, sei mal dahin gestellt. Das Zine an sich ist eher Durchschnitt, mit einer beachtlichen Menge an Lückenfüllern, nichts was mich jetzt begeistert hätte. Man beschwert sich im Vorwort über das Wort „Grauzone“ mit dem man in Verbindung gebracht wird und bedient dann aber dieses Klischee in den nachfolgenden Seiten ohne Ende. Meiner Meinung nach wird hier viel zu viel Politik gemacht und das in die falsche Richtung. Kleiner Tipp am Rande, sich mal lieber auf’s Wesentliche beschränken! Kay



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen