club-deja-vu-e28093-mondphasenfriseur(CD, Nebula Fünf/Subwix)
Die berüchtigten Kurt Cobains also unter neuem Namen. Geändert hat sich nun nicht soo weltbewegend viel, dennoch sind die Songs auf „MPF“ nicht ganz so juvenil-ungestüm, wie noch auf „Der Todesfluch des Zigeunerkönigs“ der Fall. Das heißt im Klartext: Neben den bekannten KnoFa- und Supernichts-Einflüssen, lugen hier nun auch noch die Wohlstandskinder und Schrottgrenze um die Ecke, vor allem, was den etwas zu seichten Gesang angeht. Da werden Songs wie „Mit dem Fahrrad ins Bordell“ oder „Heimatglockenklang“ teilweise etwas ihrer Paua beraubt. Aber das ist ja vielleicht auch so gewollt, um sich das Klientel von Caddy & Co. zu erschließen, wer weiß… Ansosnten, wie immer im Hause Nebula Fünf, liebevoll und geschmackssicher gestaltet, das Teil, besonders das Booklet im Schnibbellayout gefällt mal wieder. Ganz zu schweigen von den klischeefreien Texten, die in diesen Breitengraden ja immer noch recht rar sind. Wigger so! Snitch



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen