(CD/LP, Halb 7 Records)
Thee Flanders sind erwachsen geworden. Die 14 Lieder auf dem neuen Album der Potsdamer Psychos klingen reifer, musikalisch ausgefeilter und technisch versierter. Was ist denn da passiert?
Die Texte lassen die guten alten Monster und Mutanten zurück und widmen sich den eigenen, inneren Dämonen. Musikalisch und textlich befreit sich die Band etwas von den Psycho-Fesseln. Die neue Freiheit tut gut. Auch wenn der neue Sound immer noch so bleibt, wie er sein soll: Thee Flanders, Punkabilly from Hell, nur mit neuem Horizont. Spannend sind die Soilent Grün und OHL-Cover. Eine runde Sache. Das Album gibt es als Standard- und als limitierte Deluxe-Edition – gemeinerweise mit einem Bonussong und einem Aufnäher. Und das für nur drei Euro mehr! Nicht entgehen lassen. Igor Frost



Pogoradio ist tot! Hier geht nix mehr, außer Cookies gegen Deine Privatsphäre zu speichern. Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen