RANCID – Let The Dominoes Fall

| Oktober 27th, 2009

rancid-e28093-let-the-dominoes-fall(CD, Epitaph)
Rancid haben knapp sieben Jahre auf den Nachfolger der „Indestructible“ warten lassen. Da spielte sicher die Krankheit von Gründungsmitglied und Bassist Matt Freeman eine Rolle. Und die Neben- und Soloprojekte von Tim Armstrong und Lars Frederiksen. Und es blieb eine Menge Zeit, um ein umwerfendes Album zu stricken. Aber es gibt Dinge, die kann man nicht kaufen und die reifen auch nicht wie Käse. Tim Armstrong und seine Buddys, darunter unter anderem Soul-Legende Booker T an der Hammondorgel bei „Up To No Good“, Greg Graffin im Background, Brett Gurewitz als Produzent, Lars Frederiksen, Matt Freeman und der neue Drummer Branden Steineckert (ex-THE USED) haben variationsreiche Songs ohne den ausschlaggebenden Bumms geschaffen. „Let The Dominoes Fall“ ist vom ersten Augenblick an als Rancid zu erkennen. Rancid, denen vielleicht vom vielen Warten und Feinschleifen die Füße eingeschlafen sind. Hier fehlen Hits und die Stimme von Tim Armstrong, die immer so geil schnodderig und cool gelangweilt klang. Sie klingt hier immer noch so, nur diesmal irgendwie echt gelangweilt. Rancid spielen sich durch die volle Breite Punk, Poppunk, Rancidskabeat und Folk und schaffen es 19 völlig unterschiedliche Songs zu platzieren, von denen sie lieber mindestens sieben gestrichen hätten. „LA River“ ist so ein Song, Matt Freeman möge lieber weiterhin nur den Bass bedienen, als, wie hier, zu singen. Die Erwartungen nach so langer Wartezeit wurden nicht wirklich gestillt. Schustert das nächste Album lieber in drei versoffenen Wochen zusammen und spült den Langzeitplan im Klo herunter! Rancid werfen den Renteanker und scheinen nicht zu merken, dass „Let The Dominoes Fall“ genug Hits für eine gute Single hat, aber für ein Album einfach nicht reicht, bzw. nicht knackig oder speziell genug ist. Ich befürchte auch, dass sich das nach mehrmaligem Zwangshören nicht mehr ändert. Schade. dennisdegenerate



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen