ALASKA – Something in Between

| Oktober 11th, 2009

alaska(Digipack-CD, Leech Records)
Bei Bands, die „Ska“ im Namen tragen, bin ich ja immer etwas skeptisch. Is bei Oi!-Bands dasselbe. Oftmals erwartet einen da derber Zirkus-Ska für hüpfende Hippies. Bei Alaska aus Zürich ist das Gott sei Dank nicht so. Hier gibt es soliden traditionellen Ska und Rocksteady, dem es allerdings etwas an Hitpotential fehlt. Mir wird das schnell langweilig. Da ist kein Song dabei, der hängen bleibt. Bei einer durchschnittlichen Songlänge von knapp vier Minuten auch schwierig. Insgesamt sind auch nur zwölf Songs auf der CD. Alles in allem nicht schlecht, aber auch nix was ich mir kaufen würde. Thorsten



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen