vladimir-harkonnen(CD, Cargo Records)
Eingängiger HC-Punk mit einem gehörigen Schuss Metal – in etwa so lässt sich die Musik von VRHN beschreiben. Ende 2006 von Mitgliedern der gerade aufgelösten Bands Bonehouse und 2nd Engine gegründet, bringen die fünf Herren mit diesem Silberling nun ihre erste Veröffentlichung heraus. Darauf finden sich 12 Songs, die mal mehr nach melodischem Punkrock, mal nach feistem HC-Trash klingen, aber gegen Ende doch etwas eintönig wirken. Völlig unverständlich ist mir indessen die Wahl des CD-Titels geblieben. Nach Angabe der Band ist dieser eine Übersetzung des Romantitels „Eine Gedankenlänge Stille, während das Erschießungskommando neu lädt“ des ungarischen Schriftstellers und Auschwitz-Überlebenden Imre Kertész. Nun, ich kenne dieses Buch nicht, gehe aber davon aus, dass er darin von seinen Erfahrungen der Schoah berichtet. Wieso auf der Scheibe dann aber u. a. über „bösartige, ironische Geschichten über Leichen im Kofferraum, Rednecks, die sich überfahrene Tiere auf den Grill kloppen oder gut gelaunte Auftragskiller …“ (Bandzitat) gesungen wird, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Unpassend! Zechi



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen