Trust #130

| April 13th, 2009

(A4, 68 Seiten, 2,50 Euro + Porto, PF 110762, 28087 Bremen)
Ui, das ist ja schon eine Ewigkeit her, seit ich das letzte Mal eine Ausgabe des Trust in den Fingern gehabt habe. Das Trust war eigentlich noch nie so richtig mein Ding und so war ich jetzt doch einigermaßen gespannt. Naja, viel verändert hat sich ja scheinbar nicht. Die ersten Seiten sind mit Kolumnen, News und ewig vielen Konzertdaten gefüllt. Zum ersten Mal interessant wird es erst auf Seite 15 mit dem fein geführten Interview mit Jonny dem Sänger von Oiro und Blurr-Herausgeber. Informativ und unverkrampft, da macht das Kacken doch schon viel mehr Spaß. Das folgende Two Tone Boa-Interview mit Sherry Fraser verursacht dann aber gerade nur noch so viel Interesse, dass es lediglich die Zeit einer Sitzpisserei füllt. Kann ich jetzt mal gar nichts mit anfangen. Und das Fragespiel mit Death Set ist kurz und ziemlich uninspiriert. Wobei ich zwischenzeitlich die neue CD von Death Set angehört habe und jetzt eigentlich schon fast beleidigt bin, dass da nicht mehr von dem Elektro-Punk-Duo zu erfahren war. Checkt die mal bei My Space an. No Use For A Name hab ich überblättert, den Artikel über Partnerinnen schwuler Männer und den Superfuzz-Japsen Boris auch. Das Interview mit den Krautrockern von S/T hab ich nur aus zwei gründen gelesen. Erstens wegen dem lokalen Bezugspunkt Frankfurt und zweitens weil es von Jan Röhlk geführt wurde und das ist allein schon Garantie genug, dass man in den nächsten Minuten Spaß haben wird. Und tatsächlich, die Mühe hat sich gelohnt, auch wenn man mit der Mucke nix anfangen kann. Sehr interessant war dann aber der zweite Teil des Tour-Tagebuchs von Mönster nach Russland und was es dort im Osten noch so gibt. Den Abschluss bildet ein weiteres gutes Interview. Diesmal mit den Hamburger Turbospeed-Violencewasweißich-Rockern Yacøpsae. Danach noch 15 Seiten Reviews, ach ja, die Fanzine- und Bücherecke hätte ich jetzt fast vergessen. Fazit: Licht und Schatten geben sich die Klinge in die Hand und gut, dass wir darüber gesprochen haben. Obnoxious

www.trust-zine.de



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen